Männerzirkus

  • Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Vergrößern
    Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen.
    Fotoquelle: Disney
  • Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Vergrößern
    Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen.
    Fotoquelle: Disney
  • Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Vergrößern
    Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen.
    Fotoquelle: Disney
  • Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Vergrößern
    Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen.
    Fotoquelle: Disney
  • Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Vergrößern
    Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen.
    Fotoquelle: Disney
  • Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Vergrößern
    Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen.
    Fotoquelle: Disney
  • Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Vergrößern
    Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talent-Brookerin einer erfolgreichen Nachmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als "Forschungsobjekt". Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen.
    Fotoquelle: Disney
Spielfilm, Komödie
Männerzirkus

Infos
[Bild: 16:9]
Originaltitel
Someone Like You...
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2001
Altersfreigabe
12+
Kinostart
Do., 26. Juli 2001
Disney Channel
Do., 16.08.
20:15 - 22:05


Jane Goodale hat beruflich und privat scheinbar alles erreicht: Sie ist nicht nur Talentbookerin einer erfolgreichen Nachtmittags-Talkshow, sondern auch glücklich mit Ray, dem Produzenten der Sendung. Als dieser sie sitzen lässt, stellt Jane, in ihrer Enttäuschung über die Männerwelt, ihre ganz eigenen Nachforschungen über das andere Geschlecht an. Dabei benutzt sie ihren Mitbewohner Eddie als Forschungsobjekt. Auf Anraten ihrer Freundin Liz entschließt sich Jane, ihre neu gewonnenen Erkenntnisse unter einem Pseudonym in einer Zeitschrift zu veröffentlichen...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Männerzirkus" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Weitere Darsteller: LeAnna Croom

Das könnte Sie auch interessieren

HR Verzweifelt versucht Milan (Richard Berry) nach Francois' (Patrick Timsit) Selbstmordversuch, den nervigen Etagenkellner (Laurent Paolini) abzuwimmeln.

Der Killer und die Nervensäge

Spielfilm | 18.08.2018 | 00:00 - 01:20 Uhr
Prisma-Redaktion
2.67/503
Lesermeinung
RTL II Boat Trip

Boat Trip

Spielfilm | 18.08.2018 | 05:15 - 06:40 Uhr
Prisma-Redaktion
2/506
Lesermeinung
HR Liebling, weck die Hühner auf

Liebling, weck die Hühner auf

Spielfilm | 18.08.2018 | 13:10 - 14:40 Uhr
Prisma-Redaktion
2/503
Lesermeinung
News
Ines geht offenbar optimistisch in das Umstyling.

In der vierten Folge gibt es Tränen und Drama bei den "Curvy Models". Denn das große Umstyling steht…  Mehr

Eine romantische Kulisse wurde für die 3000. Folge "Alles was zählt" gestaltet. Doch die Hochzeit von Jenny Steinkamp (Kaja Schmidt-Tychsen) und Deniz Öztürk (Igor Dolgatschew) wird eher zum Albtraum.

Seit 2006 läuft die RTL-Soap "Alles was zählt" im TV. Die Jubiläumsfolge wird romantisch und dramati…  Mehr

Jens Söring sitzt bis heute im Gefängnis.

Jens Söring sitzt wegen Doppelmordes lebenslänglich in einem US-Gefängnis. Der Deutsche bestreitet s…  Mehr

Stofferl Well (rechts) mit Musiker Patrick Ebner mitten in Straubing vor dem Stadtturm. Vom 10. bis 20. August gibt's dort das traditionelle Gäubodenfest.

Das Gäubodenfest in Straubing hat viele Parallelen zum Oktoboberfest in München. Der BR berichtet li…  Mehr

Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr