Märchenhafter Oman

Natur+Reisen, Landschaftsbild
Märchenhafter Oman

Infos
Online verfügbar von 09/08 bis 23/08
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Do., 09.08.
15:50 - 16:40
Der Norden - Auf den Spuren Sindbads


Die moderne Hauptstadt des Omans, Maskat, steht am Anfang der zweiteiligen Dokumentation "Märchenhafter Oman". Der Name der Stadt bedeutet so viel wie "Ankerplatz" - eine treffende Bezeichnung für den Regierungssitz einer Seefahrernation. Einige Kilometer südlich von Maskat haben Arabische Wüstengazellen ein Refugium gefunden. Weiter im Süden führt ein alter Handelspfad durch ein tiefes Flusstal, das so genannte Wadi Tiwi, weit hinein in die Gebirge und Wüsten des Landes. Nutzpflanzen aus aller Welt reisten mit den Händlern in die Oasengärten und wurden Teil der Terrassenbeete. Heute leben immer weniger Menschen in den Oasen, und immer weniger von ihnen kennen die mündlich überlieferten Geheimnisse der Bewirtschaftung der fruchtbaren Wasserstellen. Nur die wenigsten der malerischen Lehmdörfer an den steilen Hängen des Hadschargebirges sind heute noch bewohnt. Ein Imker jedoch nutzt sein altes Haus für Bienenstöcke, ein ehemaliger Bewohner von Misfat Al Abriyeen betreibt ein kleines Hotel in seinem verlassenen Heimatdorf. In der nächsten großen Stadt, in Nizwa, findet auch heute noch jeden Freitag ein Ziegenmarkt statt. Wie auf dem Laufsteg werden die Tiere potentiellen Käufern präsentiert. Der Handel hat im Oman Geschichte. Die Stadt Sur war bereits im sechsten Jahrhundert ein bedeutendes Zentrum für den Handel mit Ostafrika und ist heute die einzige Stadt im mittleren Osten, in der noch Dhaus gebaut werden. Westlich der Stadt, weiter landeinwärts, ist nur noch Wüste - die sogenannten Sharqiya Sands sind die Heimat der Beduinen. Auch wenn sie heute in klimatisierten Häusern wohnen und Geländelimousinen fahren, die Wüste hat für die "Herren der Kamele" nicht an Reiz verloren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Biber haben ein extrem dichtes Fell, das sie selbst bei Tauchgängen in eisigem Wasser warm hält.

Wildes Polen - Tatra, Ostsee und Masuren

Natur+Reisen | 09.08.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
3/502
Lesermeinung
arte Entlang der Dordogne -- das Felsplateau von Domme

Lebensader Dordogne - Vom Zentralmassiv bis zum Felsen von Domme

Natur+Reisen | 09.08.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Abenteuer Kaukasus

Abenteuer Kaukasus

Natur+Reisen | 09.08.2018 | 23:25 - 04:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr