Märchenhafter Oman

  • Traditioneller Omanischer Kaffee Vergrößern
    Traditioneller Omanischer Kaffee
    Fotoquelle: ZDF/Roland Gockel
  • Junge auf dem Ziegenmarkt in Nizwa. Vergrößern
    Junge auf dem Ziegenmarkt in Nizwa.
    Fotoquelle: ZDF/Roland Gockel
  • Bergdorf Misfat Vergrößern
    Bergdorf Misfat
    Fotoquelle: ZDF/Roland Gockel
  • Ein Beduine mit seinem Kamel Vergrößern
    Ein Beduine mit seinem Kamel
    Fotoquelle: ZDF/Roland Gockel
  • Omanischer Bauer klettert in eine Dattelpalme. Vergrößern
    Omanischer Bauer klettert in eine Dattelpalme.
    Fotoquelle: ZDF/Roland Gockel
  • Dattelbauer im Oman Vergrößern
    Dattelbauer im Oman
    Fotoquelle: ZDF/Roland Gockel
Natur+Reisen, Land und Leute
Märchenhafter Oman

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
3sat
Mo., 17.12.
04:20 - 05:05
Folge 1, Der Norden: Auf den Spuren Sindbads


Der erste Teil der Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die landschaftliche Vielfalt von Omans Norden. Ausgangspunkt der Reise ist die moderne Hauptstadt des Omans, Maskat. Der Name der Stadt bedeutet so viel wie "Ankerplatz" - eine treffende Bezeichnung für den Regierungssitz einer Seefahrernation. Von der Meeresküste führt die Route über die von Oasen gesäumten Wadis bis hin zu den alten Bergdörfern im rauen Hadschar-Gebirge. Einige Kilometer südlich von Maskat haben Arabische Wüstengazellen ein Refugium gefunden. Weiter im Süden führt ein alter Handelspfad durch ein tiefes Flusstal, das sogenannte Wadi Tiwi, weit hinein in die Gebirge und Wüsten des Landes. Nutzpflanzen aus aller Welt reisten mit den Händlern in die Oasengärten und wurden Teil der Terrassenbeete. Heute leben immer weniger Menschen in den Oasen, und immer weniger von ihnen kennen die mündlich überlieferten Geheimnisse der Bewirtschaftung der fruchtbaren Wasserstellen. Nur die wenigsten der malerischen Lehmdörfer an den steilen Hängen des Hadschar-Gebirges sind heute noch bewohnt. Ein Imker jedoch nutzt sein altes Haus für Bienenstöcke, ein ehemaliger Bewohner von Misfat Al Abriyeen betreibt ein kleines Hotel in seinem verlassenen Heimatdorf. In der nächsten großen Stadt, in Nizwa, findet auch heute noch jeden Freitag ein Ziegenmarkt statt. Wie auf dem Laufsteg werden die Tiere potenziellen Käufern präsentiert. Der Handel hat im Oman Geschichte. Die Stadt Sur war bereits im 6. Jahrhundert ein bedeutendes Zentrum für den Handel mit Ostafrika und ist heute die einzige Stadt im Mittleren Osten, in der noch Dhaus, traditionelle arabische Segelschiffe, gebaut werden. Westlich der Stadt, weiter landeinwärts, ist nur noch Wüste - die sogenannten Sharqiya Sands sind die Heimat der Beduinen. Auch wenn sie heute in klimatisierten Häusern wohnen und Geländelimousinen fahren, die Wüste hat für die "Herren der Kamele" nicht an Reiz verloren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Ein Sadhu in Varanasi, der heiligen Stadt am Ganges

Traumrouten des Orients - Von Isfahan nach Samarkand

Natur+Reisen | 17.12.2018 | 02:10 - 02:50 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Im Indianerdorf Klemtu grüßt das Bighouse die Besucher.

Wale und wilde Inseln - Segeln an Kanadas Pazifikküste

Natur+Reisen | 17.12.2018 | 04:45 - 05:00 Uhr
3/502
Lesermeinung
3sat Kaffeeverkäufer im Oman

Märchenhafter Oman - Der Süden: Entlang der Weihrauchstraße an die grüne Küste

Natur+Reisen | 17.12.2018 | 05:05 - 05:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nur drei Musiker von AnnenMayKantereit sind im Bandnamen verewigt, aufs Foto dürfen aber natürlich alle vier (von links): Malte Huck, Severin Kantereit, Henning May und Christopher Annen.

Vor der Produktion des neuen Albums legte die Band AnnenMayKantereit eine einjährige Pause ein. Waru…  Mehr

Amy (Eva-Maria Grein von Friedl) und ihr Mann John (Christian Natter) führen eine glückliche Ehe. Durch die Erbschaft einer Blumenfarm wird diese aber auf eine harte Probe gestellt.

Amy, eigentlich Ärztin, jetzt jedoch Blumenzüchterin auf Flower Island, ist auch nach Jahrzehnten no…  Mehr

Mogli (Neel Sethi) bekommt mal wieder eine Lehrstunde von Baghira. Die Zweifel an der Dschungeltauglichkeit des kleinen Jungen werden immer größer.

Disney wagte sich an eine Realverfilmung des alten Klassikers. Der Mut wurde belohnt. "The Jungle Bo…  Mehr

James Bond (Daniel Craig) wird mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

"Spectre" könnte das Ende und zugleich der Anfang einer neuen Bond-Ära sein. Mit "Spectre", ist 007 …  Mehr

Blue Note-Gründer Alfred Lion (rechts) mit dem Musiker Hank Mobley. Der 1908 geborene Lion verkaufte das Kultlabel 1965 aus gesundheitlichen Gründen. Er starb 1987 in San Diego. Lions Freund und Geschäftspartner, der schüchterne Fotograf Francis Wolff, schied bereits 1971 aus dem Leben. Er hatte die Künstlerbilder auf den legendären Albumcovern abgelichtet.

"Blue Note Records" gilt als wichtigstes Jazz-Label der Welt, seine Anfänge liegen jedoch im Berlin …  Mehr