Märchenhafter Oman

  • Dattelbauer im Oman Vergrößern
    Dattelbauer im Oman
    Fotoquelle: © ZDF/Roland Gockel
  • Traditioneller Omanischer Kaffee Vergrößern
    Traditioneller Omanischer Kaffee
    Fotoquelle: © ZDF/Roland Gockel
  • Ein Beduine mit seinem Kamel Vergrößern
    Ein Beduine mit seinem Kamel
    Fotoquelle: © ZDF/Roland Gockel
  • Junge auf dem Ziegenmarkt in Nizwa. Vergrößern
    Junge auf dem Ziegenmarkt in Nizwa.
    Fotoquelle: © ZDF/Roland Gockel
Natur + Reisen, Land + Leute
Märchenhafter Oman

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
3sat
Sa., 11.04.
06:00 - 06:45
Folge 1, Der Norden: Auf den Spuren Sindbads


Der erste Teil der Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die landschaftliche Vielfalt von Omans Norden. Ausgangspunkt der Reise ist die moderne Hauptstadt des Omans, Maskat. Der Name der Stadt bedeutet so viel wie "Ankerplatz" - eine treffende Bezeichnung für den Regierungssitz einer Seefahrernation. Von der Meeresküste führt die Route über die von Oasen gesäumten Wadis bis hin zu den alten Bergdörfern im rauen Hadschar-Gebirge. Einige Kilometer südlich von Maskat haben Arabische Wüstengazellen ein Refugium gefunden. Weiter im Süden führt ein alter Handelspfad durch ein tiefes Flusstal, das sogenannte Wadi Tiwi, weit hinein in die Gebirge und Wüsten des Landes. Nutzpflanzen aus aller Welt reisten mit den Händlern in die Oasengärten und wurden Teil der Terrassenbeete. Heute leben immer weniger Menschen in den Oasen, und immer weniger von ihnen kennen die mündlich überlieferten Geheimnisse der Bewirtschaftung der fruchtbaren Wasserstellen. Nur die wenigsten der malerischen Lehmdörfer an den steilen Hängen des Hadschar-Gebirges sind heute noch bewohnt. Ein Imker jedoch nutzt sein altes Haus für Bienenstöcke, ein ehemaliger Bewohner von Misfat Al Abriyeen betreibt ein kleines Hotel in seinem verlassenen Heimatdorf. In der nächsten großen Stadt, in Nizwa, findet auch heute noch jeden Freitag ein Ziegenmarkt statt. Wie auf dem Laufsteg werden die Tiere potenziellen Käufern präsentiert. Der Handel hat im Oman Geschichte. Die Stadt Sur war bereits im 6. Jahrhundert ein bedeutendes Zentrum für den Handel mit Ostafrika und ist heute die einzige Stadt im Mittleren Osten, in der noch Dhaus, traditionelle arabische Segelschiffe, gebaut werden. Westlich der Stadt, weiter landeinwärts, ist nur noch Wüste - die sogenannten Sharqiya Sands sind die Heimat der Beduinen. Auch wenn sie heute in klimatisierten Häusern wohnen und Geländelimousinen fahren, die Wüste hat für die "Herren der Kamele" nicht an Reiz verloren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

TV5 Chacun son monde

Chacun son monde - Mayotte, les enfants du lagon

Natur + Reisen | 11.04.2020 | 17:00 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der Hochgebirgssee Issyk-Kul liegt auf etwa 1600 Meter und ist eine Schatzgrube für Archäologen. Bei einer Tauchexpedition wurden 1000 Jahre alte Scherben einer versunkenen Siedlung aus der Blütezeit der Seidenstraße geborgen.

Kirgistan - Hochgebirgsland voller Schätze

Natur + Reisen | 11.04.2020 | 19:30 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Im Roten Moor.

Herrliches Hessen - Unterwegs in und um Gersfeld

Natur + Reisen | 12.04.2020 | 04:35 - 05:20 Uhr
4.67/503
Lesermeinung
News
Eine ganze Reihe von Merkwürdigkeiten passieren den Menschen einer US-Kleinstadt, unter der ein Teilchenbeschleuniger gebaut wurde: "Tales From The Loop" erzählt davon.

"Tales From The Loop" stellt alles auf den Kopf, was man bislang von Raum und Zeit zu wissen glaubte…  Mehr

Kai Pflaume (M.) und die beiden Teamkapitäne Bernhard Hoëcker (l.) und Elton (r.).

Die ARD-Quizshow "Wer weiß denn sowas" lockt Woche für Woche Prominente ins Quizstudio in Hamburg. H…  Mehr

Frank Plasberg moderiert die Talkshow "Hart aber fair".

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Sondersendungen sind derzeit an der Tagesordnung.

Das Coronavirus hat auch in Deutschland immer mehr Auswirkungen auf den Alltag. Viele Menschen sind …  Mehr

Einmal den Hightech-Helm auf dem Kopf, spürt Charlotte (Maria Furtwängler) plötzlich keinen Schmerz mehr.

Der neue "Tatort" aus Göttingen entwarf eine Schreckensvision des gläsernen Menschen. Wird diese bal…  Mehr