Magic Cities

  • Im Stadtteil Matrah -– der Altstadt Maskats- – wird Halwa, die traditionelle Süßspeise der Omaner, in großen Kupferkesseln zubereitet.
Vergrößern
    Im Stadtteil Matrah -– der Altstadt Maskats- – wird Halwa, die traditionelle Süßspeise der Omaner, in großen Kupferkesseln zubereitet.
    Fotoquelle: ARTE / © Lonamedia/Heike Nikolaus
  • Die Sultan-Kabus-Moschee zählt zu den wichtigsten Bauwerken Omans, wo der Islam Staatsreligion ist. Die meisten Omaner sind Ibaditen und folgen einer Auslegung des Islams, die sich durch Toleranz gegenüber Andersgläubigen auszeichnet.
Vergrößern
    Die Sultan-Kabus-Moschee zählt zu den wichtigsten Bauwerken Omans, wo der Islam Staatsreligion ist. Die meisten Omaner sind Ibaditen und folgen einer Auslegung des Islams, die sich durch Toleranz gegenüber Andersgläubigen auszeichnet.
    Fotoquelle: ARTE / © Lonamedia/Heike Nikolaus
  • Die Sultan-Qabus-Moschee zählt zu den wichtigsten Bauwerken im Land. Das Sultanat im Osten der Arabischen Halbinsel hat in den letzten Jahrzehnten eine erstaunliche Entwicklung vom Mittelalter zur Moderne durchlaufen. Vergrößern
    Die Sultan-Qabus-Moschee zählt zu den wichtigsten Bauwerken im Land. Das Sultanat im Osten der Arabischen Halbinsel hat in den letzten Jahrzehnten eine erstaunliche Entwicklung vom Mittelalter zur Moderne durchlaufen.
    Fotoquelle: © phoenix/Arte F/Heike Nikolaus, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter PHOENIX-Sendung bei Nennung "Bild: phoenix/Arte F/Heike Nikolaus" (S2). PHOENIX-Kommunikation, Tel: 0228/9584-196, Fax
  • Im Stadtteil Matrah wird wird Halwa, die traditionelle Süßspeise der Omanis, in großen Kupferkesseln gekocht. Vergrößern
    Im Stadtteil Matrah wird wird Halwa, die traditionelle Süßspeise der Omanis, in großen Kupferkesseln gekocht.
    Fotoquelle: © phoenix/Arte F/Heike Nikolaus, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter PHOENIX-Sendung bei Nennung "Bild: phoenix/Arte F/Heike Nikolaus" (S2). PHOENIX-Kommunikation, Tel: 0228/9584-196, Fax
Natur + Reisen, Land + Leute
Magic Cities

Infos
Originaltitel
Magic Cities: Eine Reise von Jakarta bis nach Casablanca
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
arte
Mi., 01.07.
08:00 - 08:45
Folge 5, Maskat


Maskat ist die Hauptstadt von Oman, eines Sultanats im Osten der Arabischen Halbinsel, das in den letzten Jahrzehnten eine erstaunliche Entwicklung zur Moderne durchlaufen hat. Die alte Hafenstadt Maskat liegt spektakulär an einer von Gebirgszügen eingeschlossenen Bucht. In der Altstadt spürt man noch orientalisches Flair. Im Souk, einem verwinkelten Markt, duftet es nach Weihrauch, ehemals wichtigster Exportartikel Omans. Dort wird auch noch Halwa, die traditionelle Süßspeise, in großen Kupferkesseln gekocht. Männer in weißen Gewändern sitzen auf dem Boden und spielen Domino, Frauen begutachten das Sortiment bunt bestickter Stoffe - eine Atmosphäre wie aus 1001 Nacht. Gleich nebenan liegt das moderne Maskat. Auf Plakatwänden ist der Landesvater Sultan Kabus allgegenwärtig, der seit seinem Regierungsantritt 1970 das bis dahin rückständige Land behutsam in die Neuzeit führte. Er ließ eine imposante Moschee, die seinen Namen trägt, und das Opernhaus bauen. Sie prägen das Bild der neuen Stadtteile von Maskat. An den Hochschulen studieren inzwischen mehr Frauen als Männer. Die Bewohner Maskats sind weltoffen und zugleich eng verbunden mit ihren Traditionen. Nicht weit von der Stadt gibt es Dörfer mit Lehmhäusern und Dattelpalmenhaine. Dort bestimmt noch der Wassermeister mit Hilfe der Sonnenuhr die Stunden für die Bewässerung der Felder. Erst langsam öffnet sich das Sultanat dem Tourismus, Kreuzfahrtschiffe legen im Hafen an. Maskat ist ein Ort, der orientalischen Zauber mit dem Komfort einer modernen Großstadt verbindet.


Hallo-Wochenende Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Planet Eine Gruppe von "Solarbäumen", sogenannten "Supertrees" in Singapur. Diese pflanzenbewachsenen Stahlgerüste dienen nicht nur der Aufzucht von seltenen Pflanzen. Auch wird mittels Photovoltaik Elektrizität für Beleuchtung und Kühlsysteme gewonnen, und es werden die Niederschläge zur Bewässerung der Pflanzen gesammelt.

Eine Erde - viele Welten - Städte

Natur + Reisen | 09.07.2020 | 20:15 - 21:05 Uhr
/500
Lesermeinung
Planet Chinas geheimnisvolle Landschaften

Chinas geheimnisvolle Landschaften - Yunnan - Das Land der bunten Wolken

Natur + Reisen | 10.07.2020 | 04:25 - 05:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ORF2 Seitenblicke Sommerfrische

Seitenblicke Sommerfrische

Natur + Reisen | 10.07.2020 | 18:20 - 18:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Als Polizeiobermeister Nick Brandt wird Raúl Richter künftig in der ZDF-Serie "Notruf Hafenkante" zu sehen sein.

Neue Rolle für Raúl Richter: Der frühere "GZSZ-Darsteller und Ex-Kandidat des "Dschungelcamps" wird …  Mehr

Seit einem Trainingsunfall ist die ehemalige Bahnradsportlerin Kristina Vogel querschnittsgelähmt.

Ihr Schicksal hat viele Menschen bewegt. Wie sie damit umgegangen ist, viele Menschen beeindruckt. N…  Mehr

Daniel van Haren (links) und Demian Homola besuchen seit vielen Jahren Autokinos, um ihre Oldtimer präsentieren zu können.

Autokinos alten als Relikt einer vergangenen Zeit, in Deutschland gab es nur noch wenige. Durch die …  Mehr

Maybrit Illner hat normalerweise donnerstags ihren Talk-Termin.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Fünf für ein Doku-Projekt gecastete Mütter zwischen Mitte 30 und Ende 40 wollen einen eigenen Pornofilm produzieren, der Jugendliche nicht verstören soll. Werden die Novizinnen im Hardcore-Geschäft reüssieren?

Jugendliche gucken Pornos: Was für viele Eltern erstmal erschreckend wirkt, ist in Deutschland weit …  Mehr