Magie des Monsuns

  • Wasserbüffel, Assam, Indien. Vergrößern
    Wasserbüffel, Assam, Indien.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Bradshaw
  • Monsunsturm in den Western Ghats, Indien. Vergrößern
    Monsunsturm in den Western Ghats, Indien.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Williams
  • Kragenechse, Northern Territories, Australien. Vergrößern
    Kragenechse, Northern Territories, Australien.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Williams
  • Graukopf-Flughund, Roper River, Northern Territories, Australien. Vergrößern
    Graukopf-Flughund, Roper River, Northern Territories, Australien.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Nick Lyon
  • Gewitter über Kimberley, West-Australien. Vergrößern
    Gewitter über Kimberley, West-Australien.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Williams
  • Rote Weihnachtsinselkrabbe, Christmas Island, Indischer Ozean. Vergrößern
    Rote Weihnachtsinselkrabbe, Christmas Island, Indischer Ozean.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Kathryn Jeffs
  • Jedes Jahr zur Regenzeit wandern die Elefanten zum Minneriya Lake, Sri Lanka. Vergrößern
    Jedes Jahr zur Regenzeit wandern die Elefanten zum Minneriya Lake, Sri Lanka.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Nick Lyon
  • Gewitterwolken über dem Kaziranga National Park in Assam. Vergrößern
    Gewitterwolken über dem Kaziranga National Park in Assam.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Bradshaw
  • Monsun-Forscher auf der Jagd nach Stürmen, Northern Territories, Australien. Vergrößern
    Monsun-Forscher auf der Jagd nach Stürmen, Northern Territories, Australien.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Williams
  • Priester beten zu Gott Varuna damit er ihnen den Monsunregen bringt, Mumbai, Indien. Vergrößern
    Priester beten zu Gott Varuna damit er ihnen den Monsunregen bringt, Mumbai, Indien.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Alison Tunniclif
  • Ein buddhistischer Mönch bei den Ruinen von Yapahuwa, Sri Lanka. Vergrößern
    Ein buddhistischer Mönch bei den Ruinen von Yapahuwa, Sri Lanka.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Williams
  • Monsun Sturm über dem künstlich angelegten Parakrama Samudra See, Sri Lanka. Vergrößern
    Monsun Sturm über dem künstlich angelegten Parakrama Samudra See, Sri Lanka.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Williams
  • Orangutan Baby, Sumatra. Vergrößern
    Orangutan Baby, Sumatra.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Williams
  • Bayon Temple, Angkor, Kambodscha. Vergrößern
    Bayon Temple, Angkor, Kambodscha.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Paul Williams
  • Holi-Fest - das "Fest der Farben", Mathura, Indien. Vergrößern
    Holi-Fest - das "Fest der Farben", Mathura, Indien.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Kathryn Jeffs
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Magie des Monsuns

3sat
Mi., 29.08.
02:20 - 03:05
Folge 1, Ruhe vor dem Sturm


Ein Wetterphänomen beherrscht ganz Südostasien von Tibet bis nach Australien: der Monsun. Er bringt Regenzeiten mit den größten Niederschlagsmengen der Erde, aber auch Trockenperioden. In seinem Einflussgebiet hat er der gesamten Natur seinen Stempel aufgedrückt. Aber der Monsun hat auch die Kulturen im Fernen Osten mitgestaltet. Die Dokumentation führt in eine Welt, die dem gewaltigen Wettersystem völlig unterworfen ist. Der Film steht ganz im Zeichen der Zeit vor dem großen Regen, der Jahreszeit, die von den australischen Aborigines "Gunumeleng" genannt wird: Noch ist es trocken im tropischen Norden des Kontinents, Wasser ist Mangelware. Flughunde versammeln sich am Roper River, der aus unterirdischen Quellen gespeist wird und auch um diese Zeit Wasser führt. Doch wo sie ihren Durst löschen, lauern auch Krokodile auf Beute. Die Hitze in Australien ist einer der Gründe für die Entstehung des Monsuns: Die heiße Luft über der riesigen Landmasse steigt auf, feuchte Luft vom Meer wird angezogen. Immer mehr Wolken türmen sich auf, bis sie sich endlich in heftigen Gewitterschauern ergießen. Doch bevor der erlösende Regen endlich kommt, droht dem ausgedörrten Land zusätzlich Gefahr: Immer wieder werden verheerende Buschfeuer durch Blitzschlag aus Trockengewittern ausgelöst. Weiter nördlich, auf der indonesischen Insel Sumatra, folgt auch das Leben der Orang-Utans dem Rhythmus des Monsuns. Die Muttertiere kennen ihren Lebensraum genau, sie wissen nicht nur, wo in ihrem Wald die Bäume stehen, die in der Trockenzeit essbare Früchte tragen, sie haben auch eine Art "Kalender" im Kopf, wo genau verzeichnet ist, wann es sich lohnt, die einzelnen Bäume aufzusuchen. Ein junger Orang-Utan bleibt jahrelang bei seiner Mutter und lernt von ihr auch andere nützliche Dinge, zum Beispiel, wie man ein großes Blatt als Regenschirm verwendet, wenn die schweren Niederschläge kommen. Für die Tiger in Zentralindien ist die Zeit vor den Monsunregen günstig, um ihre immer hungrigen Jungen mit genügend Nahrung zu versorgen: Ihre bevorzugte Beute, die Axishirsche, müssen sich in der Nähe der wenigen verbleibenden Wasserstellen aufhalten, um nicht zu verdursten. Doch die Hirsche haben ein Frühwarnsystem entwickelt: Sie äsen gern gemeinsam mit Hanuman-Languren. Die Affen sehen die Tiger oft frühzeitig und warnen die Axishirsche vor dem Angriff der Großkatzen. Mit eindrucksvollen Bildern zeigt die Sendung die Macht dieses großräumigen Wettersystems, seine Auswirkungen auf Asien und Australien, auf Tier und Mensch. So auch Holi, das "Fest der Farben", eine der ältesten Feierlichkeiten Indiens. Mit diesem Fest möchten die Menschen den Monsun willkommen heißen, jene Kraft, die in der unmittelbar bevorstehenden Regenzeit die durstige und staubige Landschaft mit Wasser reich beschenken soll.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Ein von einem Lavastrom verschüttetes Haus am Südhang des Ätna. Zeugnis der unbändigen Kraft dieses Vulkans.

ÄTNA - Höllenschlund im Mittelmeer

Natur+Reisen | 24.09.2018 | 04:05 - 04:20 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Unkraut

Unkraut

Natur+Reisen | 24.09.2018 | 19:00 - 19:30 Uhr
3.6/505
Lesermeinung
3sat In Südtirol gibt es Täler, in denen die Zeit still zu stehen scheint.

Wildes Italien - Von den Alpen zur Toskana

Natur+Reisen | 24.09.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
News
Seltene Aufnahme: Ein Scheibenbauchfisch aus dem Marianengraben hält mit 8178 Metern den Tiefenweltrekord bei den Fischen.

Wie sieht das Meer am tiefsten Punkt der Erde aus und welche Lebewesen schaffen es, dort zu überlebe…  Mehr

Prominent besetztes Dokuspiel zum zehnjährigen "Jubiläum" der Finanzkrise von 2008: Mala Emde und Joachim Król als Bankberater in "Lehman. Gier frisst Herz".

Der prominente Dokuspiel-Macher Raymond Ley probiert sich an einer Aufbereitung der letzten Tage vor…  Mehr

Das saftigste Pulled Pork und den besten Burger findet Dirk Hoffmann (links) in den USA. Ein Experte erklärt ihm die perfekte Zubereitung.

Warum ist das Pulled Pork in den USA so saftig? Der TV-Koch Dirk Hoffmann erklärt's. Und zwar direkt…  Mehr

Selbstzufrieden hat sich Franz, ein Mensch auf der Suche nach Sicherheit (Axel Prahl), mit Frau (Kristina Klebe) und Kindern in einem Betonsilo eingerichtet. Doch die Angst wird bleiben.

Der Spielfilm mit Axel Prahl in der Hauptrolle versetzt Kafkas Erzählfragment "Der Bau" von 1924 in …  Mehr

Eckart von Hirschhausen klärt über ein sehr ernstes Thema auf: Darmkrebs! Der TV-Doc unterzieht sich sogar einer Darmspiegelung.

TV-Arzt Eckart von Hirschhausen den nutzt den besten Sendeplatz in der ARD für eine besondere Botsch…  Mehr