Magische Gärten
Natur + Reisen, Pflanzen • 14.05.2022 • 03:05 - 03:35
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Jardins d'ici et d'ailleurs
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2018
Natur + Reisen, Pflanzen

Magische Gärten

Ruth Bancroft legte den nach ihr benannten Garten auf dem trockenen Areal eines ehemaligen landwirtschaftlichen Betriebs in Nordkalifornien an. Als Autodidaktin und Pionierin stürzte sich die 65-Jährige in das Abenteuer dieses Gartens, in dem heute Agaven, Kakteen und Aloen wachsen. Alles begann mit ihrer Liebe zu Pflanzen, vor allem ihrer Faszination für Sukkulenten. Einige ihrer Pflanzen holte sie vom Mount Diablo im Contra Costa County in der Bucht von San Francisco, wo sie in freier Natur vorkommen. Ruth Bancrofts Garten setzt sich aus einer Vielzahl von Beeten zusammen, in denen große Sammlungen von Bäumen und Pflanzen wie Agaven, Yuccas, Rieseneuphorbien oder Kakteen wachsen, außerdem aus Pflanzgruppen, die sich der kalifornischen Flora widmen. Im Norden schützt ein Treibhaus eine Sammlung besonders empfindlicher Kakteen. In der Mitte des Gartens beherbergt ein Kaltgewächshaus die Jungpflanzen. Eine hohe Rosenlorbeerhecke schirmt den Garten vom Haus der Familie Bancroft ab. Der Garten wächst Stück für Stück nach den von Ruth Bancroft aufgestellten Regeln weiter: Brian Kemble, der ihn seit den 80er Jahren pflegt und Ruth Bancroft gut kannte, erweitert ihn um außergewöhnliche Züchtungen insbesondere um Aloe-Hybriden. Der Ruth Bancroft Garden steht Besuchern offen und war der erste, den die renommierte Garden Conservancy, eine Organisation zum Erhalt herausragender amerikanischer Gärten, 1992 unter ihren Schutz stellte. Noch im Alter von 102 Jahren bestellte Ruth Bancroft Pflanzensamen für ihr Gartenparadies; 2017 starb sie wenige Wochen nach ihrem 109. Geburtstag.

top stars
Das beste aus dem magazin
In Schwabach hat das Handwerk des Blattgoldschlagens eine lange Tradition.
Nächste Ausfahrt

Schwabach-West: Goldschlägerstadt

Auf der A 6 von Waidhaus nach Saarbrücken begegnet Autofahrern nahe der Anschlussstelle 55 das Hinweisschild "Goldschlägerstadt Schwabach". Die Stadt in Mittelfranken, die in der Nähe von Nürnberg liegt, trägt diesen Beinamen, da das Handwerk des Blattgoldschlagens dort eine lange Tradition hat und noch bis heute ausgeübt wird.
Dr. Martin Rinio ist ärztlicher Direktor der Gelenk-Klinik Gundelfingen. Ein Behandlungsschwerpunkt des Facharztes für Orthopädie, Chirurgie und Unfallchirurgie sind Hüftgelenk und Endoprothesen (künstlicher Gelenkersatz).
Gesundheit

Radfahr-Lust statt Corona-Frust

Regelmäßiges Fahrradfahren kann sogar helfen, die Arthrose zu verlangsamen. Denn nur durch Bewegung wird der Knorpel mit Gelenkflüssigkeit "geschmiert" und ein Fortschreiten der Kniearthrose verhindert.
Stefan Gödde (l.) ist ein großer Rom-Fan.
Star-News

Die Reiselust der Stars

Karibik, Asien, Mittelmeer oder doch Urlaub vor der Haustüre? Wie verbringen die Promis die entspanntesten Wochen im Jahr? Wir hakten bei einigen von ihnen nach.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Allergien: Wie viel Dreck brauchen Kinder?

Die "Bauernhof-Hypothese" besagt, dass Bauernhofkinder besonders selten an Allergien leiden. Durch den häufigen Kontakt mit Keimen wird das noch junge Immunsystem von Kindern trainiert.
Viele Kräuter und Gewürze enthalten Stoffe, die heilsam sind.
Gesundheit

Heilsame Helfer in der Küche

Gewürze und Kräuter geben Speisen das gewisse Etwas und machen kulinarische Genüsse zu dem, was sie sind: ein Vergnügen. Darüber hinaus enthalten sie aber auch Stoffe, die heilsam sind und die Abläufe im menschlichen Organismus positiv beeinflussen.
 Toni Krahl sagt mit seiner Band City nach 50 Jahren "Tschüss".
HALLO!

Toni Krahl: "Abschied nehmen? Keine Erfahrung"

City hören auf! Die legendäre Band, die genau vor 50 Jahren in Ost-Berlin gegründet wurde, hat mit ihrem neuen Album "Die letzte Runde" ihren Abschied auf Tonträger verkündet, und geht noch ein letztes Mal ab Juli auf große Deutschland-Tournee. Sänger Toni Krahl blickt im Interview sowohl nach vorne als auch zurück.