Magisches Deutschland

  • Das Fraubillenkreuz. Ein vorzeitiger Menhir wurde von einem eifrigen Missionar mit Hammer und Meisel christlich umgedeutet. Vergrößern
    Das Fraubillenkreuz. Ein vorzeitiger Menhir wurde von einem eifrigen Missionar mit Hammer und Meisel christlich umgedeutet.
    Fotoquelle: © ZDF/Peter Prestel
  • Die Heuneburg war ein frühkeltischer Fürstensitz und ist eine der bekanntesten Fundstellen aus keltischer Zeit in Mitteleuropa. Vergrößern
    Die Heuneburg war ein frühkeltischer Fürstensitz und ist eine der bekanntesten Fundstellen aus keltischer Zeit in Mitteleuropa.
    Fotoquelle: © ZDF/Peter Prestel
  • Das römische Amphitheater von Grand in den Vogesen hatte 17 000 Sitzplätze. Eine heilige Quelle zog die Pilger in Scharen in die abgelegene Provinz. Vergrößern
    Das römische Amphitheater von Grand in den Vogesen hatte 17 000 Sitzplätze. Eine heilige Quelle zog die Pilger in Scharen in die abgelegene Provinz.
    Fotoquelle: © ZDF/Peter Prestel
  • Der Schleswiger Archäologe Timo Ibsen auf Spurensuche bei einer Quelle nahe Kindsbach. Die in Stein gemeißelten Götter sollen den Gutenborn behüten. Vergrößern
    Der Schleswiger Archäologe Timo Ibsen auf Spurensuche bei einer Quelle nahe Kindsbach. Die in Stein gemeißelten Götter sollen den Gutenborn behüten.
    Fotoquelle: © ZDF/Peter Prestel
Info, Wissen
Magisches Deutschland

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
ZDFinfo
So., 05.04.
10:35 - 11:20
Folge 124


Die Natur war unseren Ahnen heilig. Ihre Kulte vollzogen sie an besonderen Orten unter freiem Himmel. Spuren dieser vor- und frühgeschichtlichen Kulte sind in ganz Deutschland zu finden. Die heiligen Haine der Kelten und Germanen liegen inmitten dichter Wälder, auf hohen Felsen oder am Rand von Flüssen und Mooren. Oft wurden sie mit christlichen Gebäuden überbaut. Wissenschaftler sind diesen heiligen Plätzen mit modernster Technik auf der Spur. Zu allen Zeiten haben die Menschen höheren Wesen Opfer dargebracht, als Dank oder als Bitte. Man gab Geschenke und erwartete eine Gegenleistung. Je größer die Bitte oder der Dank, desto größer auch das Opfer. Bei seiner Reise durch Deutschland findet der Schleswiger Archäologe Dr. Timo Ibsen selbst Spuren von Menschenopfern und Kannibalismus. Viele der uralten, heiligen Stätten werden auch heute wieder als "Kraftorte" aufgesucht: von den Opfermooren Norddeutschlands zu den Felsturm-Heiligtümern des Altmühltals, von den Kannibalenhöhlen des Kyffhäusergebirges bis zu den heiligen Quellen der Kelten und Römer in der Pfalz und den Vogesen. Es ist eine Reise durch die Jahrtausende, von der Steinzeit bis zum Beginn der Christianisierung. Eine Reise zu unseren Ursprüngen, mit denen sich heute immer mehr Menschen beschäftigen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ORF2 L-R: Martin Ferdiny, Birgit Fenderl, Verena Scheitz, Norbert Oberhauser.

Studio 2

Info | 09.04.2020 | 04:45 - 05:40 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD alpha Prof. Lesch moderiert durch die Sendung.

alpha-centauri - Kann man mit Lichtgeschwindigkeit reisen?

Info | 09.04.2020 | 15:00 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Zehn Kandidaten sind bei "Promis unter Palmen" dabei. Für Geld würden sie alles tun, so die Unterstellung von SAT.1.  Wir stellen sie vor.

Im deutschen Fernsehen ist immer noch Platz für eine gepflegte Trash-Sendung mehr. Das denkt sich zu…  Mehr

Ziemlich eventmäßige, aber starke Siegfried-Lenz-Verfilmung "Der Überläufer" mit Jannis Niewöhner und Małgorzata Mikołajczak. Das Erste zeigt die zweiteilige Romanverfilmung am 8. und 10. April, jeweils um 20.15 Uhr.

Das zweiteilige ARD-Werk "Der Überläufer" erzählt von einem Soldaten in den letzten Kriegstagen. In …  Mehr

Im Sommer soll es einige neue Hits von Pietro Lombardi geben. Nun will der Sänger eine Partnerin für ein Gesangs-Duett suchen - via Videocasting.

Im Sommer dürfen sich die Fans von Pietro Lombardi auf neue Musik freuen. Unter anderem hat der Säng…  Mehr

Günther Jauch glaubt in der ZDF-Doku "Nichts mehr wie früher" nicht daran, dass sich die Gesellschaft durch die Krise verändern werde. Andere Prominente sind da zuversichtlicher.

Die ZDF-Doku "Nichts mehr wie früher" analysierte die Folgen der Corona-Krise für das Zusammenleben …  Mehr

John Kelly war wegen der Krankheit seines Schwiegervaters bei "Let's Dance" ausgestiegen.

Um für seine Familie da zu sein, war John Kelly vor einigen Wochen bei "Let's Dance" ausgestiegen. N…  Mehr