Mahlzeit, NRW!

  • Frau Brüggemann von der "Linde" aus Oberhundem serviert Steckrüben mit Blutwurst: Im Krieg ein Hungeressen, heute auf der Speisekarte von Gourmetrestaurants. Vergrößern
    Frau Brüggemann von der "Linde" aus Oberhundem serviert Steckrüben mit Blutwurst: Im Krieg ein Hungeressen, heute auf der Speisekarte von Gourmetrestaurants.
    Fotoquelle: WDR/Lothar Schröder/BetaBande
  • Gourmetkoch Heiner Hüser backt Paderborner Brot. Vergrößern
    Gourmetkoch Heiner Hüser backt Paderborner Brot.
    Fotoquelle: WDR/Lothar Schröder/BetaBande
Report, Essen und Trinken
Mahlzeit, NRW!

Infos
Audiodeskription
WDR
Fr., 09.11.
20:15 - 21:00
Von Armen Rittern bis zum Sonntagsbraten


Die traditionelle Küche Nordrhein-Westfalens war schon immer einfach - und sollte vor allem satt machen. Die Zutaten kamen aus dem Stall und vom Acker: Kartoffeln, Eier, Speck und Schinken. Es waren Gerichte für Menschen, die viel und hart arbeiten mussten. In den 50er und 60er Jahren kam die Abwechslung: Arbeitskräfte aus Italien, Spanien, Jugoslawien und Japan brachten ihre Küche mit in die nordrhein-westfälischen Industriezentren. Pizza, Pasta und Paella statt Potthast und Puckert. Allein in Düsseldorfs Restaurants konnte man sich auf kulinarische Weltreise begeben. Daneben entwickelte sich in den 60er Jahren die schnelle Küche: Fertiggerichte. Essen aus der Dose und Tiefkühlgerichte sollten das Kochen erleichtern. Denn mit der Emanzipation der Frau verließen die Mütter den Herd und wurden berufstätig. Dennoch hatten sie das Essen auf den Tisch zu bringen - und überraschten die Familie mit exotischen Kreationen wie dem Toast Hawaii. In den 1970er Jahren nahm das Essen Fahrt auf: Es wurde nicht nur schnell gekocht, sondern auch schnell gegessen. Mit der neuen Imbiss- und Fastfood-Kultur war das Essen permanent verfügbar. Im Ruhrgebiet erlangte "Curry Heini" dank seiner legendären Currysauce Kultstatus, und in Köln eröffnete der erste McDonald's. Die Gegenbewegung zum Fastfood ließ nicht lange auf sich warten. In der Eifel fanden sich Aussteiger in Wohngemeinschaften auf alten Höfen, um die Natur wieder so zu erleben wie zu Großelterns Zeiten. Essen hatte auf einmal auch mit Moral zu tun. Die Öko- und Tofuwelle war geboren. Die Sehnsucht nach dem Ursprünglichen führt die Nordrhein-Westfalen auch heute zurück in die Region. Eigenes Gemüse im Schrebergarten anbauen - das ist bei jungen Leuten wieder im Trend. Knapp 70 Jahre nach Kriegsende landet Fleisch wieder seltener auf den Tellern und sogar die Steckrübe feiert ihr Revival. Einfache klassische Gerichte wie bei Muttern sind gefragt. Nach Jahren der mediterranen oder asiatischen Küche besinnen sich die Nordrhein-Westfalen auch wieder auf Pickert, Potthast, Stielmus und Sauerbraten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Björn Freitag verkostet das von seiner Redaktion (l. nach r.: Christina Körfgen, Katharina Stahl) gebraute Bier.

Der Vorkoster

Report | 09.11.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
3.09/5032
Lesermeinung
HR Lieblingsrezepte beim Italiener

Lieblingsrezepte beim Italiener

Report | 10.11.2018 | 16:00 - 16:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Ein Hoch auf die Köche.

Hanseblick

Report | 11.11.2018 | 18:00 - 18:45 Uhr
4.67/503
Lesermeinung
News
"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr