Mahlzeit, NRW!

  • Frau Brüggemann von der "Linde" aus Oberhundem serviert Steckrüben mit Blutwurst: Im Krieg ein Hungeressen, heute auf der Speisekarte von Gourmetrestaurants. Vergrößern
    Frau Brüggemann von der "Linde" aus Oberhundem serviert Steckrüben mit Blutwurst: Im Krieg ein Hungeressen, heute auf der Speisekarte von Gourmetrestaurants.
    Fotoquelle: WDR/Lothar Schröder/BetaBande
  • Gourmetkoch Heiner Hüser backt Paderborner Brot. Vergrößern
    Gourmetkoch Heiner Hüser backt Paderborner Brot.
    Fotoquelle: WDR/Lothar Schröder/BetaBande
Report, Essen und Trinken
Mahlzeit, NRW!

Infos
Audiodeskription
WDR
Fr., 09.11.
20:15 - 21:00
Von Armen Rittern bis zum Sonntagsbraten


Die traditionelle Küche Nordrhein-Westfalens war schon immer einfach - und sollte vor allem satt machen. Die Zutaten kamen aus dem Stall und vom Acker: Kartoffeln, Eier, Speck und Schinken. Es waren Gerichte für Menschen, die viel und hart arbeiten mussten. In den 50er und 60er Jahren kam die Abwechslung: Arbeitskräfte aus Italien, Spanien, Jugoslawien und Japan brachten ihre Küche mit in die nordrhein-westfälischen Industriezentren. Pizza, Pasta und Paella statt Potthast und Puckert. Allein in Düsseldorfs Restaurants konnte man sich auf kulinarische Weltreise begeben. Daneben entwickelte sich in den 60er Jahren die schnelle Küche: Fertiggerichte. Essen aus der Dose und Tiefkühlgerichte sollten das Kochen erleichtern. Denn mit der Emanzipation der Frau verließen die Mütter den Herd und wurden berufstätig. Dennoch hatten sie das Essen auf den Tisch zu bringen - und überraschten die Familie mit exotischen Kreationen wie dem Toast Hawaii. In den 1970er Jahren nahm das Essen Fahrt auf: Es wurde nicht nur schnell gekocht, sondern auch schnell gegessen. Mit der neuen Imbiss- und Fastfood-Kultur war das Essen permanent verfügbar. Im Ruhrgebiet erlangte "Curry Heini" dank seiner legendären Currysauce Kultstatus, und in Köln eröffnete der erste McDonald's. Die Gegenbewegung zum Fastfood ließ nicht lange auf sich warten. In der Eifel fanden sich Aussteiger in Wohngemeinschaften auf alten Höfen, um die Natur wieder so zu erleben wie zu Großelterns Zeiten. Essen hatte auf einmal auch mit Moral zu tun. Die Öko- und Tofuwelle war geboren. Die Sehnsucht nach dem Ursprünglichen führt die Nordrhein-Westfalen auch heute zurück in die Region. Eigenes Gemüse im Schrebergarten anbauen - das ist bei jungen Leuten wieder im Trend. Knapp 70 Jahre nach Kriegsende landet Fleisch wieder seltener auf den Tellern und sogar die Steckrübe feiert ihr Revival. Einfache klassische Gerichte wie bei Muttern sind gefragt. Nach Jahren der mediterranen oder asiatischen Küche besinnen sich die Nordrhein-Westfalen auch wieder auf Pickert, Potthast, Stielmus und Sauerbraten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Apfelcreme

Zu Tisch - Bergisches Land

Report | 17.11.2018 | 10:30 - 10:55 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Logo

Unsere köstliche Heimat - Der Altenburger Topfbraten

Report | 17.11.2018 | 12:45 - 12:58 Uhr
4/505
Lesermeinung
News
Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr