Málaga und die westliche Costa del Sol

  • Blick auf Málaga; links im Bild die Kathedrale. Vergrößern
    Blick auf Málaga; links im Bild die Kathedrale.
    Fotoquelle: HR/Dagmar Hase
  • Blick auf die Kathedrale von Málaga. Vergrößern
    Blick auf die Kathedrale von Málaga.
    Fotoquelle: HR/Dagmar Hase
  • Altstadtgasse in Estepona; im Hintergrund der Glockenturm der Iglesia Santa María de los Remedios. Vergrößern
    Altstadtgasse in Estepona; im Hintergrund der Glockenturm der Iglesia Santa María de los Remedios.
    Fotoquelle: HR/Dagmar Hase
Natur+Reisen, Land und Leute
Málaga und die westliche Costa del Sol

HR
Fr., 11.01.
20:15 - 21:00
Entdeckungen an Spaniens Sonnenküste


Wer an Spaniens Sonnenküste Urlaub machen will, landet in Málaga. Die Geburtsstadt Pablo Picassos hat sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Topp-Ziel gemausert: 320 Sonnentage im Jahr bei angenehmen Temperaturen tragen dazu genauso bei wie Málagas Lage am Meer, gesäumt von tropischem Grün und langen Stränden. Von der imposanten Maurenfestung blickt man auf die neu gestaltete Hafenmeile mit elegantem Schattendach, und auch spannende Kunstmeilen wie das Picasso-Museum, die Sammlung zeitgenössischer spanischer Werke und ein Stadtviertel, geschmückt von Graffiti-Künstlern aus aller Welt laden Schaulustige zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Für Lebenskunst sorgen dann die vielen gemütlichen Tapaskneipen in der herausgeputzten Altstadt. Von Málaga aus Richtung Westen liegen die traditionsreichen Badeorte der Costa del Sol wie Perlen am Meeresufer, etwa Torremolinos, eines der ersten Urlaubszentren im Spanien der sechziger Jahre. Neben der damals modernen Hochhausarchitektur finden sich hier noch immer lauschige Ecken mit einer Promenade, an der sich Restaurants, Geschäfte und kleine Appartementhäuschen aneinander reihen. Marbella dagegen hat bis heute seinen Ruf als mondäne Sonnenstadt verteidigt, obwohl sich die Reichen und Schönen inzwischen in den privat geführten Nachbarhafen zurück gezogen haben. Auch in der geschäftigen Küstenmetropole lohnt es sich, hinter die Kulissen zu schauen: ein tropischer Park, eine Passage voller Skulpturen von Salvador Dalí, eine Altstadt mit verwinkelten Gässchen und kleinen Geschäften. Am wenigsten berührt vom Massentourismus der Costa del Sol scheint der Ort Estepona zu sein. Der breite, lange Stadtstrand ist Treffpunkt vor allem für Einheimische, und der charmante Stadtkern schmückt sich mit farbigen Blumenarrangements. Wem das nicht genügt: Ein futuristischer Bau mitten in der Stadt beherbergt das Orchidarium, in dem zwischen Wasserfällen die herrlichsten tropischen Schönheiten gedeihen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Unterwegs in Sachsen-Anhalt - Mit der Selketalbahn - Per Dampfross von Quedlinburg bis Stiege

Natur+Reisen | 19.01.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
BR Logo

Bayern erleben - Im Holzland

Natur+Reisen | 20.01.2019 | 12:00 - 12:45 Uhr
3.52/5023
Lesermeinung
SWR Expedition in die Heimat
Logo

Expedition in die Heimat - Unterwegs in der Schneifel

Natur+Reisen | 20.01.2019 | 12:15 - 13:00 Uhr
3.39/5033
Lesermeinung
News
Die Polizisten Süher Özlügül (Sophie Dal, links) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen die Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf) zum Mord en einer Bestatterin.

Dem neuen Friesland-Krimi "Asche zu Asche" geht eines leider komplett ab: Spannung. So kann dann lei…  Mehr

Die 3sat-Reportage "Stars gegen Trump" begibt sich auf die Spuren des prominenten Widerstands.

Die Reportage "Stars gegen Trump – Wächst der Widerstand in NY?" begibt sich auf die Spuren der Anti…  Mehr

Publikum und Presse bejubeln Eddie (Taron Egerton, links) und seinen Trainer (Hugh Jackman).

Skispringen konnte "Eddie the Eagle" nicht so gut – zumindest im Vergleich mit den Profis. Dennoch f…  Mehr

Was für ein Bild: Geteert und gefedert aber glücklich springt Gisele Oppermann Thorsten Legat in die Arme.

Als selbst ernannter Motivations-Guru ist Bastian Yotta im "Dschungelcamp" bei Gisele Oppermann an s…  Mehr

Die 28-jährige Jane aus Idaho leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Eine sechsteilige Doku begleitet sie und ihre insgesamt neun unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Suche den Ursachen für ihre Krankheit.

Die sechsteilige A&E-Dokumentation "Wir sind Jane" begleitet eine 28-jährige Amerikanerin, die unter…  Mehr