Mallorca vor dem Kollaps

  • Der deutsche Polizist Boris Ratto im Einsatz auf Mallorca. Vergrößern
    Der deutsche Polizist Boris Ratto im Einsatz auf Mallorca.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Wortmann / Spiege
  • Dieter und Justine finden Mallorca in diesem Jahr besonders voll. Vergrößern
    Dieter und Justine finden Mallorca in diesem Jahr besonders voll.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Wortmann / Spiege
  • Volle Strände auf der Urlaubsinsel Mallorca. Vergrößern
    Volle Strände auf der Urlaubsinsel Mallorca.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Wortmann / Spiege
  • Reiseleiter Gaston Gödicke erwartet die Ankunft eines vollen Ferienfliegers. Vergrößern
    Reiseleiter Gaston Gödicke erwartet die Ankunft eines vollen Ferienfliegers.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Wortmann / Spiege
  • Gaston Gödicke ist Reiseleiter auf Mallorca. Vergrößern
    Gaston Gödicke ist Reiseleiter auf Mallorca.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Wortmann / Spiege
  • Gisela Uelsmann ärgert sich über den vielen Müll in ihrem Viertel. Vergrößern
    Gisela Uelsmann ärgert sich über den vielen Müll in ihrem Viertel.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Wortmann / Spiege
  • Sabina arbeitet als Saisonkraft in einem Restaurant. Vergrößern
    Sabina arbeitet als Saisonkraft in einem Restaurant.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Wortmann / Spiege
  • Überfüllte Strände auf Mallorca. Vergrößern
    Überfüllte Strände auf Mallorca.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Wortmann / Spiege
Report, Dokumentation
Mallorca vor dem Kollaps

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDFinfo
So., 17.06.
07:40 - 08:10
Ansturm auf die Urlaubsinsel


Rund zwölf Millionen Urlauber wollen 2017 Mallorca besuchen. Das könnte ein neuer Tourismus-Rekord für die Baleareninsel werden. Ein Grund: Die politische Situation und die Terrorangst in anderen Urlaubsländern wie der Türkei, Ägypten und Tunesien schreckt viele Urlauber ab. Sie weichen deshalb auf die Lieblingsinsel der Deutschen aus und bringen Mallorca damit an den Rand des Kollapses. Die Folgen des Ansturms sind schon jetzt überall zu sehen. Weil alle Hotels so gut wie ausgebucht sind, werden die restlichen Zimmer zu Höchstpreisen angeboten. Bereits seit Anfang Juni ist kaum noch ein Bett unter 200 Euro pro Nacht zu finden, berichtet die Mallorca-Zeitung. Aber auch die Menschen, die auf Mallorca leben, stöhnen unter den Urlaubermassen. Wohnungseigentümer vermieten lieber an Urlauber als an Einheimische, die Mieten explodieren. Auf den Straßen staut sich der Verkehr, und am Wegesrand türmen sich die Müllberge. Ist die Insel am Limit? Die "ZDF.reportage" hat Menschen begleitet, die den Ansturm unmittelbar miterleben. Zum Beispiel Gaston Gödicke, Reiseleiter auf Mallorca. Er versucht, den Andrang sportlich zu nehmen. Denn das Chaos beginnt für ihn schon am Flughafen, wenn er die Urlauber vom Flieger in Empfang nimmt. "Wir haben durch den Andrang Stress pur, weil die Urlauber sofort zu den Hotels müssen und die Busse nur eine Stunde am Flughafen parken dürfen. Sonst zahlen wir Strafe." Die 31-jährige Sabina aus Dortmund bekommt den Ausnahmezustand auf ganz andere Weise zu spüren. Sie arbeitet als Saisonkraft in einem Restaurant. Untergebracht ist sie in einer kleinen Wohnung, die sie sich mit neun anderen Saisonarbeitern teilen muss. In einem Zimmer stehen drei Stockbetten für sechs Leute. Die Wohnverhältnisse sind so eng, dass die jungen Leute die Waschmaschine auf den Balkon gestellt haben. Sabina hat Glück, sie hat als Einzige ein Einzelzimmer. "Ich zahle für mein sechs Quadratmeter großes Zimmer 375 Euro im Monat, verdiene nur fünf Euro pro Stunde." Boris Ratto ist Kommissar und verrichtet seinen Dienst eigentlich auf einer Autobahnwache in Brandenburg. Weil der Polizist fließend Spanisch spricht, unterstützt er einen Monat lang die spanischen Kollegen auf Mallorca. Mit internationalen Streifen versucht die Polizeidirektion auf der Insel, die Massen noch besser in den Griff zu bekommen. Denn im Urlaubsmodus schlägt so mancher gern über die Stränge, und ein deutschsprachiger Polizist kann sich in diesen Situationen oft besser durchsetzen. Boris Ratto beobachtet die Verhältnisse auf der Insel mit großem Argwohn. "Es ist Wahnsinn, was sich hier abspielt. Ich hatte bereits vor Jahren das Gefühl, dass die Kapazitätsgrenze erreicht ist. Aber es scheint so, dass die Wirtschaft das letzte Wort hat. Schade um die schöne Insel." Jakob Nannig aus Köln ist mit Frau und Tochter nach Mallorca gekommen, um auszuspannen. Er ahnte schon, dass es voll werden würde. Aber, dass es so schlimm werden würde, ahnte er nicht. "Ich fahre schon jahrelang nach Mallorca. Aber das ist mir hier echt zu voll."


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Hubert Sauper an Bord seines selbstgebauten Kleinflugzeugs, das dem Zuschauer einen Blick aus der Vogelperspektive auf Wald, Müllhalden, auf das Nötigste beschränkte Dörfer und gigantische Raffinerien Seite an Seite ermöglicht.

We Come as Friends

Report | 20.06.2018 | 23:15 - 01:00 Uhr (noch 91 Min.)
/500
Lesermeinung
SAT.1 24 Stunden

24 Stunden - Schlaflos in Kroatien? Party nonstop am Balkanbeach!

Report | 20.06.2018 | 23:45 - 00:40 Uhr
3.14/5014
Lesermeinung
3sat "Wir sind wie eine Familie!" sagt Andrea (erste v. l.) über die Menschen, die auf dem Campingplatz wohnen.

7 Tage... - unter Campingfreunden

Report | 20.06.2018 | 23:55 - 00:25 Uhr
3.69/5013
Lesermeinung
News
Bereit, es mit allem und jedem aufzunehmen (von links): Rhonda (Kate Nash), Melrose (Jackie Tohn), Stacey (Kimmy Gatewood), Debbie (Betty Gilpin) und Yolanda (Shakira Barrera).

Die Netflix-Serie "Glow" erzählt mit 30 Jahren Abstand zum Original die fiktive Geschichte der "Gorg…  Mehr

Kann RTL mit "Die Superhändler" den "Bares für Rares"-Erfolg wiederholen? Mit dabei sind (von links) Manuela Schikorsky, Antoine Richard, Markus Siepman, Moderator Sükrü Pehlivan und Markus Reinecke.

Die neue RTL-Sendung "Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal" erinnert stark an das ZDF-Erfolgsformat "B…  Mehr

Sucht in ihrer neuen Show "Sylvies Dessous Models" eine geeignete Kandidatin für ihre Wäsche-Kollektion: Sylvie Meis.

Ihr Abschied von "Let's Dance" war unrühmlich, jetzt hat Sylvie Meis aber wieder allen Grund, sich z…  Mehr

Nach dem Tod seiner Eltern ist Jacob (Robert Pattinson) auf sich allein gestellt. Er heuert beim Zirkus an.

Der Kostümfilm "Wasser für die Elefanten" glänzt mit tollen Darstellern, kann aber inhaltlich nicht …  Mehr

Bis zu 6.000 Menschen können in den Tropical Islands planschen, rutschen und urlauben.

Mit seinen gigantischen Maßen gilt das Schwimmbad "Tropical Islands" als eine der größten freitragen…  Mehr