Mammon
Fernsehfilm, Kriminalfilm • 11.06.2021 • 02:15 - 04:05 Jetzt
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Mammon: Nedstigningen
Produktionsland
N
Produktionsdatum
2014
Fernsehfilm, Kriminalfilm

Mammon

Der Selbstmord seines Bruders bleibt für Peter Verås ein großes Rätsel. Bei seinen Nachforschungen kommt der Reporter einem Komplott auf die Spur, in das mächtige Vertreter aus Politik und Hochfinanz verwickelt sind. Keiner will reden, alle haben Angst davor, dass ihren Kindern etwas angetan wird. Als Peter einen potenziellen Whistleblower unter Druck setzt, nimmt auch der sich vor den Augen des entsetzten Journalisten das Leben. In diesem kultverdächtigen Politthriller aus Norwegen kämpft Jon Øigarden als eigenwilliger Journalist gegen eine übermächtige Allianz aus Politik, Justiz und Wirtschaft. Bei seinen Recherchen stößt Peter (Jon Øigarden) auf merkwürdige Zusammenhänge zwischen den Selbstmorden seines Bruders Daniel (Anders T. Andersen) und des Investors Åge Haugen (Hallvard Holmen). Beide besaßen Gemälde mit einem alttestamentarischen Motiv: Abraham, der seinen Sohn Isaak für Gott opfern will. Außerdem nahmen beide Männer sich am gleichen Tag das Leben, dem 22. Oktober. Offenbar gingen sie nicht freiwillig in den Tod. Starben sie aus Furcht, dass sonst ihren Söhnen etwas zustoßen könnte? Ein Video, das Peter zugespielt wird, scheint diese Theorie zu bestätigen: Die erschütternden Bilder zeigen einen wehrlosen Jungen, der in den Flammen eines brennenden Hauses qualvoll umkommt. Als Absender kann Peter einen gewissen Gisle Eie (Even Rasmussen) ausfindig machen, der gemeinsam mit Daniel und Åge Haugen die Handelshochschule besuchte Der wohlhabende Banker lebt in panischer Angst. Nur widerwillig lässt er sich auf ein Treffen mit dem Reporter ein. Dabei erfährt Peter nichts Neues - bis auf die vage Andeutung, dass ein mysteriöser "Abraham-Pakt" zu existieren scheint. Im nächsten Augenblick wirft Gisle Eie sich vor einen fahrenden Zug. Selbstmord aus Furcht vor dem Tod? Der norwegische Polit-Thriller erzeugt die beklemmende Stimmung einer allgegenwärtigen Angst. Dabei geht es um politische Macht und journalistische Ethik: Verrückte Serienmörder, beliebte Zutat nordischer Krimis, spielen in diesem meisterlich inszenierten Mehrteiler keine Rolle. Die britische Presse verglich "Mammon" nicht zufällig mit dem Hollywood-Klassiker "Die Unbestechlichen". Ein Remake ist bereits geplant. 20th Century Fox sicherte sich die Rechte für eine amerikanische Neuverfilmung.
top stars
Das beste aus dem magazin
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Arteriosklerose: Warum die Beine dann schmerzen

Umgangssprachlich wird die Erkrankung wegen der regelmäßigen unfreiwilligen Pausen auch "Schaufenstererkrankung" genannt. Sie heißt so, weil die Betroffenen beim Einkaufen oft vor Schaufenstern stehen bleiben, bis die Schmerzen in den Beinen nachlassen.
Löwenzahn ist nicht nur Unkraut, sondern auch eine nützliche Heilpflanze.
Gesundheit

Mehr als bloß ein Unkraut

Bei Kindern ist der Löwenzahn nicht nur wegen des gleichnamigen Fernsehklassikers beliebt, trotzdem gibt es Pflanzen, die einen weitaus besseren Ruf besitzen. Kuhblume, Pusteblume, "Pissnelke", Unkraut: Die gelben Blumen am Wegesrand gelten gemeinhin als überflüssig.
Gewinnspiele

Sehnsuchtsort für Entdecker

Im Südosten Deutschlands größter Insel Rügen versteckt sich ein kleiner, aber feiner Ort der Ruhe – eine eigene, kleine Welt sozusagen. Auf der Halbinsel Mönchgut, mit weitem Blick über die Ostsee bis zum Horizont und umgeben von einem Naturpark mit altem Baumbestand, liegt das Travel Charme Hotel Nordperd & Villen.
Gewinnspiele

Mit prisma ins Bitburger Land

Gewinnen Sie Aktiv-Urlaub und Zeit zu zweit in der schönen Eifel in der Ferienregion Bitburger Land.
Der Meldorfer Dom.
Nächste Ausfahrt

Heide-Süd: Meldorfer Dom

Auf der A 23 von Heide nach Hamburg steht nahe der Anschlussstelle 3 das braune Hinweisschild "Meldorfer Dom". Wer die Autobahn hier verlässt und der Bundesstraße 5 folgt, gelangt zur St.-Johannis-Kirche, die im Volksmund "Dom der Dithmarscher" genannt wird.
Wandern liegt voll im Trend.
Reise

Die neue Wanderlust

Wenn das vergangene Jahr ein Gutes hatte, dann ist es die Tatsache, dass ein großer Teil von uns erlebte, dass Erholung nicht an weite Entfernungen gebunden ist.