Manatis mögen's heiß - Floridas Seekühe

  • Das Wohlergehen der Manatis liegt den Helfern sehr am Herzen, gemeinsam untersuchen sie es auf Krankheiten. Vergrößern
    Das Wohlergehen der Manatis liegt den Helfern sehr am Herzen, gemeinsam untersuchen sie es auf Krankheiten.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Dem Charme der zutraulichen Tiere kann sich auch Kamerafrau Christina Karliczek nicht entziehen. Vergrößern
    Dem Charme der zutraulichen Tiere kann sich auch Kamerafrau Christina Karliczek nicht entziehen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bob Bonde (rechts) erklärt Thomas, warum es so wichtig ist, die Manatis zu schützen. Vergrößern
    Bob Bonde (rechts) erklärt Thomas, warum es so wichtig ist, die Manatis zu schützen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Thomas Behrend (rechts) und Bob Bonde beobachten das "Manatee-Rescue-Team" bei der Arbeit Vergrößern
    Thomas Behrend (rechts) und Bob Bonde beobachten das "Manatee-Rescue-Team" bei der Arbeit
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Meeressäuger lassen sich bei der Futtersuche am Flussgrund vom Tierfilmer nicht stören. Vergrößern
    Die Meeressäuger lassen sich bei der Futtersuche am Flussgrund vom Tierfilmer nicht stören.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Gruppe Manatis unter Wasser. Vergrößern
    Eine Gruppe Manatis unter Wasser.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Seekuh und ihr Kalb im klaren Flusswasser. Vergrößern
    Eine Seekuh und ihr Kalb im klaren Flusswasser.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • In einem Netz wird ein Manati zur unfreiwilligen ärztlichen Untersuchung an Land gezogen. Vergrößern
    In einem Netz wird ein Manati zur unfreiwilligen ärztlichen Untersuchung an Land gezogen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Thomas Behrend (links) und Bob Bonde nach dem gemeinsamen Tauchgang. Vergrößern
    Thomas Behrend (links) und Bob Bonde nach dem gemeinsamen Tauchgang.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Vom Rand des Flusses aus, beobachtet Thomas Behrend eine Gruppe Manatis, die langsam vorbeizieht. Vergrößern
    Vom Rand des Flusses aus, beobachtet Thomas Behrend eine Gruppe Manatis, die langsam vorbeizieht.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Tiere
Manatis mögen's heiß - Floridas Seekühe

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
BR
Fr., 07.12.
10:25 - 11:10


Der Unterwasserfilmer Thomas Behrend ist in Florida auf der Suche nach den ersten Manatis des Jahres. Langsam sinken die Temperaturen, das sollte die Seekühe hinauf zu den Quellen locken. Neben dem Boot prustet es vernehmlich. Eine Manati holt Luft, nur ihre beiden Nasenlöcher schauen aus dem Wasser. Als der Kameramann die Hand ins Wasser hält, schnuppert es daran, überraschend für ein Wildtier. Die Manati hat ein paar Narben auf dem Rücken, die von Bootsschrauben stammen. Von den führenden Wissenschaftlern Cathy Beck und Bob Bonde erfährt Behrend, dass manches Tier in seinem Leben um die 20 Zusammenstöße mit Booten erlebt. Die Tiere sind zu langsam, um den oft zu schnellen Booten ausweichen zu können. Im Schutzgebiet Crystal River gibt es daher Geschwindigkeitsbegrenzungen und Schutzzonen. Dadurch werden dort mittlerweile deutlich weniger Tiere verletzt. Im Jahr der Dreharbeiten - 2010 - ist der Winter außergewöhnlich hart. Innerhalb eines Monats sterben in Florida mehr Manatis als sonst im ganzen Jahr. Erste Anzeichen für Kälteschäden bei den Seekühen sind oft die weißen Flecken auf der Haut. Die Wissenschaftler haben in der Nähe ein geschwächtes Tier entdeckt. Strömender Regen hat das warme Wasser der Quellen abgekühlt. Das Tier soll in eine der drei Manati-Kliniken Floridas gebracht werden. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Ein ungewöhnliches Augenpaar, ein knochenloser Körper und acht Arme bewegen sich geschmeidig zu Wasser und zu Land. Die Kraken, auch als Oktopusse bekannt, haben bereits seit der Antike einen prominenten Platz - heute bemüht sich die Wissenschaft, den hohen Intelligenzgrad dieser Tiere zu erforschen. Statt einem Gehirn, haben sie neun, passen sich in Sekundenschnelle ihrer Umgebung an und verfügen über ein ausgezeichnetes Erinnerungsvermögen. Ist ihr IQ höher als der der Schimpansen?

Oktopusse - Genies aus der Tiefe

Natur+Reisen | 06.12.2018 | 14:45 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Europäischer Wolf.

Wenn Tiere sich verlieben

Natur+Reisen | 06.12.2018 | 15:30 - 16:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Weenie das Erdmännchen.

Showmaster aus der Wüste - Südafrikas Erdmännchen

Natur+Reisen | 06.12.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
2/501
Lesermeinung
News
Prinz Charles feiert am 14. November seinen 70. Geburtstag. Zu diesem Anlass sendet das ZDF das Porträt "ZDFzeit: Der unterschätzte Thronfolger".

In den 90ern war Charles, der Prince of Wales, in Ungnade gefallen. Nun sieht es aber so aus, als wü…  Mehr

Über die Cameo-Auftritte von Stan Lee freuten sich Fans der Marvel-Kinofilme immer besonders. Nun ist der Comic-Autor verstorben.

Spider-Man, der unglaubliche Hulk, Iron Man oder die X-Men: Stan Lee galt als der Übervater der Marv…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

Beim Kochwettstreit "Kitchen Impossible - Die Weihnachtsedition" (Sonntag, 9. Dezember, 20.15, VOX) treten (von links) Tim Raue und Tim Mälzer gegen Peter Maria Schnurr und Roland Trettl an.

Weihnachten ist das Fest der Liebe und des Beisammenseins in der Familie. Für das passende Festtagse…  Mehr

Judith Holofernes misst sich mit Mark Forster.

In einer neuen Show lässt ProSieben bekannte Musiker gegeneinander antreten. Die Bedingungen, unter …  Mehr