Männer sind wie Schokolade

Die Artdirektorin Linda Lano (Jennifer Nitsch) ist ein überzeugter Single und hält ihren neuen Großkunden Mike Badon (Max Tidof) für einen typischen Macho. Vergrößern
Die Artdirektorin Linda Lano (Jennifer Nitsch) ist ein überzeugter Single und hält ihren neuen Großkunden Mike Badon (Max Tidof) für einen typischen Macho.
Fotoquelle: NDR/Degeto
Spielfilm, Komödie
Männer sind wie Schokolade

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1998
NDR
So., 20.05.
07:35 - 09:00


Die selbstbewusste Linda Lano liebt ihren Job als Artdirektorin bei der Werbeagentur König & König. Zu Männern hat sie ein gespaltenes Verhältnis, seit ihr Vater vor 15 Jahren ihre Mutter sitzen ließ. Derzeit einziger Mann in ihrem Leben ist ihr schwuler Kollege Donald, der für sie eine Art "beste Freundin" ist. Dann erscheint der charmante Mike Badon in der Agentur, um einen Großauftrag für "klingelnde Babywindeln" zu erteilen, und Linda sieht sich wieder einmal in ihrer Beurteilung des Macho-Geschlechts bestätigt. Mike Badons Komplimente und seine Vorstellungen von der heilen Werbewelt-Familie ärgern Linda so, dass sie ihrem Chef Peter König fast den neuen Kunden vergrault. Eines Tages taucht dann auch noch ihr Vater plötzlich wieder auf. Linda versucht, ihn ebenfalls zu vertreiben, doch ein Herzinfarkt bringt ihn zuvor ins Krankenhaus. Dass die wahre Liebe im Chaos enden muss, bemerkt Linda auch in ihrer Umgebung. Ihr Freund Donald hat einen heftigen Streit mit seinem jungen Lover und ihre Schwester Barbara hat Hals über Kopf einen Mafioso geheiratet. Mike lässt sich jedoch von Lindas Launen nicht verunsichern, bald ist das Eis gebrochen und eine zarte Romanze bahnt sich an. Linda ist das erste Mal richtig verliebt, bis die attraktive Susanne Badon in der Agentur auftaucht. Tief gekränkt gibt Linda dem treulosen Mike den Laufpass. Erst als es fast zu spät ist, merkt Linda, dass Susanne bloß Mikes Schwester ist.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Männer sind wie Schokolade" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Friedrich Schrader (Stephan Schwartz, rechts) ist wütend auf Rilke (Sebastian Feicht), der sich Hals über Kopf in seine Frau Annabelle (Simone Thomalla) verliebt hat.

Am Anfang war der Seitensprung

Spielfilm | 26.05.2018 | 23:30 - 01:00 Uhr (noch 63 Min.)
Prisma-Redaktion
2.93/5015
Lesermeinung
BR Hochwürden (Hans Clarin) macht unverhofft eine Erbschaft.

Hochwürden erbt das Paradies

Spielfilm | 27.05.2018 | 23:35 - 01:05 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Nele (Barbara Demmer, links) hilft ihrer Freundin Pia (Simone Thomalla, rechts) beim Renovieren. Sohn Marvin (Nicolas Kwasniewski, 2. von rechts), Tobias (Valentin Tornow, 3. von rechts) und Lea (Pamela Maquard) fassen mit an.

Mama macht's möglich

Spielfilm | 02.06.2018 | 12:00 - 13:30 Uhr
3.77/5013
Lesermeinung
News
Kiosk-Betreiberin Caro (Jule Ronstedt) muss mühsam verheimlichen, dass sie mit Zahlen überhaupt nichts anfangen kann.

Jule Ronstedt spielt eine sympathische Alleinerziehende mit einem sehr privaten Geheimnis: Sie leide…  Mehr

Bald in Bronze gegossen? Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool vor dem Gewinn der Champions League.

Jürgen Klopp tritt mit seinem FC Liverpool im Finale der Champions League gegen Titelverteidiger Rea…  Mehr

Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr