Maos letzter Tänzer

Spielfilm, Biografie
Maos letzter Tänzer

Infos
Originaltitel
Mao's Last Dancer
Produktionsland
Australien
Produktionsdatum
2009
Kinostart
Do., 04. November 2010
DVD-Start
Do., 10. März 2011
ARD
Mo., 11.02.
02:50 - 04:43


Die Erzählung beginnt Anfang der 1970er Jahre. Der elfjährige Li , wächst in einem chinesischem Dorf in ärmlichen Verhältnissen auf. Der Besuch einer Delegation von Regierungsvertretern verändert eines Tages für immer sein Leben: Der Junge wird ausgewählt, eine jahrelange Ballettausbildung im fernen Peking anzutreten. Eine Wahl hat Li nicht, er wird von seinen Eltern (Joan Chen, Wang Shuang Bao) getrennt und muss sich in der Metropole dem strengen Regiment seiner Ausbilder beugen. Obwohl der Junge zunächst vor allem durch sein Desinteresse auffällt, erkennt man sein außerordentliches Talent. Tatsächlich entwickelt er sich im Lauf der Jahre zu einem der besten Tänzer seines Jahrgangs. Als Student darf er 1979 im Rahmen eines Austauschprogramms China verlassen und in die USA nach Houston reisen. Dort kommt es zwei Jahre später zu einem weiteren Umbruch in Lis Leben: Er verliebt sich in eine amerikanische Tänzerin und beschließt, nicht in seine Heimat zurückzukehren. Als Reaktion erteilt ihm China ein lebenslanges Einreiseverbot. In den USA hat Li zu Zeiten des Kalten Krieges mit Vorurteilen zu kämpfen. Dennoch wird er bald ein gefeierter Bühnenstar. Aber die Trennung von seiner Familie und der Verlust seiner Heimat machen ihm zu schaffen. Erst Mitte der 90er Jahre scheint ein Gastspiel in China in greifbare Nähe zu rücken.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Maos letzter Tänzer" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Maos letzter Tänzer"

Das könnte Sie auch interessieren

arte Zwischen den Felsen von Hanging Rock beschleicht Miranda (Anne-Louise Lambert) ein eigenartiges GefŸhl.

Picknick am Valentinstag

Spielfilm | 28.01.2019 | 13:40 - 15:25 Uhr
Prisma-Redaktion
5/502
Lesermeinung
ARD Mitten im Sturm

Mitten im Sturm

Spielfilm | 08.02.2019 | 02:40 - 04:25 Uhr
Prisma-Redaktion
3.77/5013
Lesermeinung
3sat Der junge Afroamerikaner Oscar Grant (Michael B. Jordan) ist aus dem Gefängnis entlassen worden und möchte ein verantwortungsvollerer Vater für seine Tochter Tatiana (Ariana Neal) werden.

Nächster Halt: Fruitvale Station

Spielfilm | 11.02.2019 | 00:50 - 02:10 Uhr
Prisma-Redaktion
2.33/503
Lesermeinung
News
Für Amelie (Mitte), ein Mädchen mit Down-Syndrom, bedeutet Inklusion, dass sie später womöglich Fotografin oder Tierwirtin werden könnte.

Hanna Möllers geht in ihrem Film für "Die Story im Ersten" der Frage nach, wie gut Inklusion in Deut…  Mehr

Action kann er, den Rest auch: Jeremy Renner macht seine Sache gut als Matt-Damon-Vertretung.

Was ein temporeicher Thriller hätte werden können, kommt leider streckenweise wie eine Schlaftablett…  Mehr

Die Investigativ-Reihe "Undercover Boss" startet mit fünf neuen Folgen auf dem Montagabend-Sendeplatz durch.

Fünf neue "Undercover Bosse" testen in der RTL-Sendung ihre Mitarbeiter und lassen sich auf das Vers…  Mehr

Auf dem Weg nach ganz oben: Nach zwei Golden Globes darf Olivia Colman jetzt auch auf einen Oscar hoffen.

Viele deutsche Zuschauer kennen Olivia Colman vor allem als Polizisten in der Serie "Broadchurch". D…  Mehr

Patriots-Quarterback Tom Brady, hier im Hintergrund mit Football, hat den Super Bowl schon fünf Mal gewonnen.

Der Super Bowl zieht sportbegeisterte Zuschauer weltweit Jahr für Jahr aufs Neue in seinen Bann. Run…  Mehr