Marie Reiter trifft nach einem Feuerwehreinsatz auf Luisa Bachhuber, eine Pferdehofbesitzerin, die sich das Leben nicht mehr leisten kann. Luisa versucht allein mit der Situation zurechtzukommen. Doch Marie macht ihr klar, dass sie Hilfe braucht und es diese gibt. Sie beantragen Grundsicherung für Luisa. Doch die Hoffnung währt nicht lange: Um Geld zu bekommen, müsste Luisa Pferd und Hof aufgeben. Erst der neue Tierarzt Joachim, mit dem sich Angie trotz Tierhaarallergie über eine App gedatet hat, bringt Marie auf die rettende Idee. Doch zur gleichen Zeit wird Maries eigenes Leben durcheinandergewirbelt. Ihr Vater Ernst hat heimlich den Umbau des Elternhauses für Marie und Stefan geplant, um dort gemeinsam in einem Mehrgenerationenhaus zu leben. Eine Idee, mit der sich Stefan nicht wirklich anfreunden kann. Marie hingegen belastet viel mehr, dass sie in München zufällig in ihren Ex-Freund Philipp gelaufen ist.