Markt

Logo zur Sendung Vergrößern
Logo zur Sendung
Fotoquelle: NDR
Report, Konsumentenmagazin
Markt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1989
NDR
Mo., 29.10.
20:15 - 21:00


Aktuelles Magazin für Wirtschaft und Verbraucher

Thema:

Rattenplage: schnelle Hilfe kann teuer werden!

Der warme trockene Sommer hat in Norddeutschland für eine rasante Zunahme an Schädlingen rund um Haus und Garten gesorgt. Wenn dann noch genügend Futter und Wasser für die Tiere erreichbar ist, hat man schnell eine Ratten- oder Mäuseplage am Hals. Doch nicht alle Schädlingsbekämpfer arbeiten professionell und zu vertretbaren Preisen. "Markt" deckt auf!

Ärger im Krankenhaus: Zahnprothese verschwunden

Wer sich im Krankenhaus auf eine Operation vorbereiten muss, ist ohnehin schon in einer Ausnahmesituation. Doch immer wieder vermissen Patienten nach dem Eingriff persönliche Dinge wie zum Beispiel die teure Zahnprothese. Statt guter Beratung vorher, wurde sie hinterher einfach entsorgt. Wie kann das sein, warum werden die Patienten nicht besser betreut? Und wie kann ihnen geholfen werden?

Tiefkühlkost: Schnitzel und Gemüse im Test

Knusprige Wiener Schnitzel aus Schweinefleisch und dazu zartes Buttergemüse. Das kann man einfach und schnell zubereiten, wenn man es aus der Tiefkühltruhe holt. Mit einem Profikoch hat "Markt" die Produkte von Aldi bis Iglo getestet. Wie frisch und lecker sind die panierten Schnitzel? Und wie schneidet das günstige Gemüse aus dem Discounter gegen das teure Biogemüse ab? "Markt" will's wissen.

Geduldsprobe neue Küche: wie viel Entschädigung ist drin?

Familie Dressler aus Peine in Niedersachsen hatte sich sehr auf ihre neue Küche gefreut. 8.000 Euro sollte sie kosten. Doch bis sie komplett geliefert, ordentlich aufgebaut und voll funktionstüchtig war, verging fast ein Jahr. Jede Menge Mängel. eine Nerven- und Geduldsprobe für die Familie! Die Firma Küchen Aktuell bietet dafür lediglich fünf Prozent des Kaufpreises als Entschädigung an. Ist das angemessen? "Markt" mischt sich ein!

Elektrowerkzeug: Wie erkennt man gute Qualität?

Die Deutschen lieben das Selbermachen. Doch für nützliches Heimwerkerwerkzeug wie beispielsweise eine Stichsäge kann man sehr wenig, aber auch richtig viel Geld ausgeben. Muss es immer das hochpreisige Markengerät sein? Oder reichen auch schon die Billigangebote vom Discounter? "Markt" testet das mit Profihandwerkern und wirft mit einem Experten auch einen kritischen Blick auf das Innenleben der Geräte.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SAT.1 Auf Streife

Auf Streife

Report | 17.11.2018 | 14:05 - 15:05 Uhr (noch 41 Min.)
3.11/50186
Lesermeinung
NDR Logo zur Sendung

Markt

Report | 19.11.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.13/5030
Lesermeinung
SWR SWR Reporterin Hendrike Brenninkmeyer (r.) hat einen Glühwein-Test vorbereitet: gekauft gegen selbst gemacht.

Preiswert, nützlich, gut? Perfekte Weihnachten

Report | 04.12.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr