Marktcheck

Report, Wirtschaft und Konsum
Marktcheck

Infos
Informationen unter www.SWR.de/marktcheck
Produktionsland
Deutschland
SWR
Di., 26.09.
20:15 - 21:00


Der Verbraucherschutz ist ein großes, beinahe unüberschaubares Gebiet für uns Konsumenten. Schön, dass es noch Sendungen gibt, die uns darüber bis ins kleinste Detail aufklären. Der "Marktcheck-Reporter" kümmert sich um Unternehmen, die den Verbauchern Probleme bereiten.

Thema:

Tipp der Woche - Bild aufhängen

Elternunterhalt - wann müssen Kinder zuzahlen?

Wenn ein Elternteil zum Pflegefall wird, ändert sich nicht nur der familiäre Alltag, sondern auch die finanzielle Situation. Decken Pflegekasse und Rente nicht alle Pflegekosten, bittet der Staat die Kinder zur Kasse. "Marktcheck"-Rechtsexperte Karl-Dieter Möller erklärt, wann das Sozialamt Elternunterhalt von den Kindern fordern kann, welche Einkommensgrenzen es gibt, ob sogar das Eigenheim in Gefahr gerät und wie man sich gegen ungerechtfertigte Forderungen wehren kann.

Der Lack ist ab - Handwerkerstichprobe

Gefährliche Schmerzmittel

Frei verkäufliche Schmerzmittel versprechen schnelle, unkomplizierte Abhilfe bei Kopf-, Rücken- oder Gliederschmerzen. Doch immer mehr Studien zeigen: Wirkstoffe wie ASS, Ibuprofen oder Paracetamol sind hochriskant. Bereits nach wenigen Tagen der Einnahme steigt bei manchen Präparaten das Risiko für einen plötzlichen Herzstillstand. Arzneimittelexperten fordern die Verkleinerung der frei verkäuflichen Verpackungsgrößen. Doch das Milliardengeschäft mit scheinbar harmlosen Arzneimitteln geht weiter. "Marktcheck" klärt auf.

Sackgasse statt Rettungsgasse

Nach einem Unfall zählt oft jede Sekunde. Umso schlimmer, wenn keine Rettungsgasse für Rettungswagen, Feuerwehr oder Polizei gebildet wird. Theoretisch ist geregelt, dass und wie auf Autobahnen Gassen frei gemacht werden müssen - die Praxis sieht oft anders aus. Nach Meinung von Expert(inn)en bringen auch höhere Strafen nichts. In "Marktcheck" schlagen sie Alternativen vor.

Teure Butter

Der Butterpreis steigt stetig, ein Päckchen kostet heute mehr als doppelt so viel wie Mitte letzten Jahres. "Marktcheck" geht der Preiserhöhung auf den Grund und recherchiert bei einem Milchbauern in Bad Wurzach und einer Molkerei in Neu-Ulm. Die Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume Schwäbisch Gmünd erklärt, warum Butter teurer wird und ob andere Milchprodukte wie Käse oder Joghurt folgen könnten.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Börse vor acht

Börse vor acht

Report | 17.10.2017 | 19:55 - 20:00 Uhr
3.36/5011
Lesermeinung
MDR Logo

Umschau

Report | 17.10.2017 | 20:15 - 20:45 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Moderatorin Hendrike Brenninkmeyer

Marktcheck

Report | 17.10.2017 | 20:15 - 21:00 Uhr
2.94/5034
Lesermeinung
News
Einer der spannendsten Serienkiller-Fälle der letzten Jahre: Jahrelang musste die Polizei mit ansehen, wie ein Mörder nacheinander eine Prostituierte, eine Schülerin und eine Haushaltshilfe tötete. Wie die Ermittler den Täter am Ende stoppten, ist eine lange und spannende Geschichte.

Unter dem Titel "Aktenzeichen XY ... gelöst!" zeigt das ZDF im November eine Sonderausgabe des Krimi…  Mehr

"Star-Wars"-Star Riz Ahmed könnte der nächste Hamlet werden. Netflix verhandelt mit dem Emmy-Gewinner (Bester Schauspieler in einer Mini-Serie: "The Night Of: Die Wahrheit einer Nacht") über die Hauptrolle in dem Shakespeare-Drama.

Streaming-Gigant Netflix plant eine neue Version des Shakespeare-Dramas "Hamlet" und soll derzeit mi…  Mehr

Wieder eine Gastrolle für Lorenzo Patané: Nachdem er im März schon zu Besuch am Fürstenhof war, kehrt er nun für neun Folgen zurück.

Fans der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" dürfen sich auf einen alten Bekannten freuen: Lorenzo Pata…  Mehr

Für die Beichtstuhl-Serie "Kleine Sünden" konnte der Heimatkanal unter anderem Fritz von Thun (links) und Heiner Lauterbach verpflichten.

Der Pay-Sender Heimatkanal dreht mit "Kleine Sünden" seine erste eigene Serie und hat zugleich erstk…  Mehr

Thorsten Schröder hat den Ironman geschafft: Der "Tagesschau"-Sprecher kam als 68. in seiner Altersklasse ins Ziel.

Für den Ironman tauschte Thorsten Schröder Anzug und Krawatte gegen ein Sportlerdress – mit Erfolg.…  Mehr