Marseille - Die Schöne des Südens

  • Sista K von Watcha-Clan singt von einer Freireisezone und "Lebenslangen Visa". Vergrößern
    Sista K von Watcha-Clan singt von einer Freireisezone und "Lebenslangen Visa".
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Drei Damen vom Zoll: die Zigarettenfahnder. Vergrößern
    Drei Damen vom Zoll: die Zigarettenfahnder.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Kunstatelier mitten im Marseilles Hafen. Vergrößern
    Ein Kunstatelier mitten im Marseilles Hafen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Le Corbusier-Haus - der anfangs ungeliebte Betonklotz ist heute Kult. Vergrößern
    Le Corbusier-Haus - der anfangs ungeliebte Betonklotz ist heute Kult.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Boxtrainer Kayser macht aus der Not der Armen eine Stärke. Vergrößern
    Boxtrainer Kayser macht aus der Not der Armen eine Stärke.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Kreativköchin Georgiana wählt Fische für das kulinarische Heiligtum aus: die Bouillabaisse. Vergrößern
    Kreativköchin Georgiana wählt Fische für das kulinarische Heiligtum aus: die Bouillabaisse.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Kreatives Marseille: Die Centauren bringen Magie in die Stadt. Vergrößern
    Kreatives Marseille: Die Centauren bringen Magie in die Stadt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wo ist Antoine de Saint-Exupéry gestorben?  Fischer Jean-Luc Bianco findet die richtige Spur. Vergrößern
    Wo ist Antoine de Saint-Exupéry gestorben? Fischer Jean-Luc Bianco findet die richtige Spur.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Cross-over-Band Watcha-Clan ist eine neue Stimme Marseilles. Vergrößern
    Cross-over-Band Watcha-Clan ist eine neue Stimme Marseilles.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ihr Atelier ist der Ozean: Marinemalerin Marie Détrée-Hourrière. Vergrößern
    Ihr Atelier ist der Ozean: Marinemalerin Marie Détrée-Hourrière.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Stadtbild
Marseille - Die Schöne des Südens

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
BR
Do., 23.08.
11:10 - 11:55


Marseille ist Frankreichs älteste und zweitgrößte Stadt. Noch vor wenigen Jahren war die Hafenmetropole verrufen: laut, dreckig, kriminell. Marseille hat Hunderte Millionen investiert, um dieses Image zu verbessern. Heute erstrahlt die Stadt in neuem Glanz. Die Einwohnerzahl steigt, und seit die Mittelmeermetropole 2013 Kulturhauptstadt Europas war, blüht Marseille kulturell auf. Vier von fünf Stadtbewohnern haben Vorfahren, die nicht in Marseille geboren wurden. In kaum einer anderen französischen Metropole leben verschiedene Kulturen und Religionen, leben wohlhabende und arme Menschen so dicht aufeinander wie in der südfranzösischen Hafenstadt. An der Seite von Marinemalerin Marie Détrée-Hourrière erreicht die Filmautorin Marseille auf dem schönsten Weg: vom Meer aus. In den Banlieux des Marseiller Nordens - bekannt durch Bandenkriege, Einbrüche, Schießereien - begegnet der Zuschauer dem Kunstreiter Manolo Bez. Seine Projekte, die sich an Kinder aus instabilen Verhältnissen richten, spielen mit dem Mythos des Zentauren, der magischen Verbindung zwischen Mensch und Tier. Die Situation der meisten Kinder von Marseille Nord ist prekär, die Zukunftschancen sind schlecht. Manolo will ihre Fantasie beflügeln und den Glauben daran, dass Unmögliches möglich ist. In den Calanques, dem Küstenmassiv im Süden Marseilles, trifft die Filmautorin den Fischer Jean-Claude Bianco. Sein größter Fang ging um die Welt: In seinem Netz fand er ein Silberarmband, das das Rätsel um den 1944 verschollenen Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry lösen half. Wie ein gestrandeter Dampfer wirkt die "Cité radieuse", die "strahlende Stadt" des Architekten Le Corbusier. Der futuristische, anfangs ungeliebte Betonklotz ist heute Kult. Im Norden Marseilles ist Boxtrainer Kayser unterwegs, der die Aggression der Straße in sportlichen Ehrgeiz umwandelt. Die Musikerin Karine Hallakoun singt von Visa, die Menschen erlauben, sich frei in der Welt zu bewegen. Und in einem Atelier mitten im Fährhafen arbeitet ein Maschinenkünstler, der die Welt verbessern will.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Tierärztin Anna Kondratjewa bei der täglichen medizinischen Untersuchung der Eremitage-Katzen

Metropolen von unten - St. Petersburg

Natur+Reisen | 24.09.2018 | 08:00 - 08:45 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Die Straße "Markt" in der neuen Frankfurter Altstadt: der "Krönungsweg", auf dem Kaiser und Könige zur Krönung vom Römer aus hoch zum Dom zogen; rechts im Bild die Rotunde der Schirn Kunsthalle.

Die neue Frankfurter Altstadt - ein Jahrhundertprojekt

Natur+Reisen | 24.09.2018 | 21:00 - 21:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat St. Petersburg

St. Petersburg - Alltag in der russischen Metropole

Natur+Reisen | 28.09.2018 | 05:35 - 05:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Eckart von Hirschhausen klärt über ein sehr ernstes Thema auf: Darmkrebs! Der TV-Doc unterzieht sich sogar einer Darmspiegelung.

TV-Arzt Eckart von Hirschhausen den nutzt den besten Sendeplatz in der ARD für eine besondere Botsch…  Mehr

Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) von der Mordkommission vermuten, dass sich das geraubte Klee-Bild in der Musikhochschule befindet.

Der ehemalige Hausmeister der Münchner Musikhochschule, früher war das Gebäude der Führerbau, wird e…  Mehr

Dieses Lachen kann nur Glück bringen: Beth (Rebecca Hall) sorgt dafür, dass Dinks (Bruce Willis) Geschäft prächtig läuft.

"Lady Vegas" begleitet eine Stripperin auf dem Weg zur erfolgreichen Buchmacherin. Locker-seichte Ad…  Mehr

Ziemlich ramponiert! Steffen Henssler steckt mit seiner Duell-Variante "Schlag den Henssler" in der Quoten-Krise.

Zuletzt setzte es für den TV-Koch in "Schlag den Henssler" zwei Niederlagen in Folge. Auch die Quote…  Mehr

Beim Trachten- und Schützenzug ziehen auch in diesem Jahr rund 9000 Trachtler durch die Münchner Innenstadt bis zur Festwiese.

Traditionell wird das 185. Oktoberfest in München mit dem Anstich des ersten Bierfasses im Schottenh…  Mehr