Maxe Baumann, frisch gebackener Rentner, versucht seine "Ferien ohne Ende" in den Griff zu bekommen. Dabei scheint seine Familie gar nicht recht glücklich über die plötzliche Zuwendung, und auch die intensivere Beschäftigung in Haus und Garten macht alles nur noch chaotischer. Maxe Baumann geht nach fünfzig Jahren in Rente und will sich nun all dem widmen, wofür er bisher wenig Zeit hatte. Doch das vermeintlich süße Leben als Ruheständler entpuppt sich als stressiger Kampf mit dem familiären wie häuslichen Chaos. Denn anstatt sein neues Dasein als Rentner in Ruhe anzugehen, versucht er Familie, Haushalt, Wohnung und Garten "auf Vordermann" zu bringen und kehrt dabei das Unterste zuoberst und umgekehrt. Dabei bleibt kein Auge trocken. Als sich Max nach diversen Fehlschlägen in den Schmollwinkel zurückziehen will, erweist sich Erna Mischke, seine Nachfolgerin im Betrieb, als wahrer Kumpel und bietet ihm nicht nur einen rettenden Strohhalm, sondern einen für ihn gangbaren Weg aus der Misere. Gerd E. Schäfer brilliert in der Rolle des schrulligen, kein Fettnäpfchen auslassendes Familienoberhauptes, das Ordnung schaffen will und doch nur Chaos stiftet. Max Baumann: Gerd E. Schäfer Herta Baumann: Traute Sense Horst Baumann: Heinz Behrens Waltraud Baumann: Margot Ebert Jens Baumann: Michael Pau Ferdinand Holz: Rolf Herricht Monika Holz: Birgit Edenharter Erna Mischke: Helga Hahnemann Viktoria Haberland: Genia Laphus Ewald Mildenbauer: Siegfried Seibt