Me Too - Wer will schon normal sein?

  • Laura (Lola Dueñas) und Daniel (Pablo Pineda) verstehen sich prächtig. Vergrößern
    Laura (Lola Dueñas) und Daniel (Pablo Pineda) verstehen sich prächtig.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Daniel (Pablo Pineda) sehnt sich nach Liebe und Körperlichkeit. Vergrößern
    Daniel (Pablo Pineda) sehnt sich nach Liebe und Körperlichkeit.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Daniel (Pablo Pineda) wird von seiner Freundin Luise (Lourdes Naharro) getröstet. Vergrößern
    Daniel (Pablo Pineda) wird von seiner Freundin Luise (Lourdes Naharro) getröstet.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Aus der Kollegenbeziehung zwischen Laura (Lola Dueñas) und Daniel (Pablo Pineda) wird eine tiefe Freundschaft. Vergrößern
    Aus der Kollegenbeziehung zwischen Laura (Lola Dueñas) und Daniel (Pablo Pineda) wird eine tiefe Freundschaft.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Die Beziehung zwischen Laura (Lola Dueñas) und Daniel (Pablo Pineda) wirft einige Probleme auf. Vergrößern
    Die Beziehung zwischen Laura (Lola Dueñas) und Daniel (Pablo Pineda) wirft einige Probleme auf.
    Fotoquelle: ARD Degeto
Spielfilm, Drama
Me Too - Wer will schon normal sein?

Infos
Originaltitel
Yo, también
Produktionsland
Spanien
Produktionsdatum
2009
Kinostart
Do., 05. August 2010
DVD-Start
Do., 24. März 2011
ARD
Heute
02:45 - 04:20


Der 34-jährige Daniel leidet seit seiner Geburt unter dem Down-Syndrom, das auf einen Chromosomendefekt zurückzuführen ist und schwere körperliche und geistige Behinderungen nach sich zieht. Doch der intelligente und leidenschaftliche junge Spanier will sich mit dem Schicksal, von der "normalen" Gesellschaft als Mensch zweiter Klasse angesehen zu werden, nicht abfinden. So ist es ihm gegen alle Widerstände gelungen, ein Universitätsstudium mit Auszeichnung zu absolvieren. Voller Elan tritt Daniel nun seinen ersten Job im Büro der staatlichen Behindertenbehörde von Sevilla an. Die überraschten, neugierigen, oft auch abwertenden Blicke und Kommentare seiner neuen Kollegen entgehen ihm nicht, aber er ignoriert sie, so gut er kann. Bei der Arbeit lernt Daniel Laura (Lola Dueñas) kennen. Die gereifte blonde Single-Frau driftet durchs Leben und versucht ihre Einsamkeit mit Hilfe von Alkohol und One-Night-Stands zu kompensieren - was ihren seelischen Zustand nur noch verschlimmert. Laura hat Probleme mit ihrem Selbstwertgefühl, doch sie ist die Einzige im Büro, die Daniel wirklich auf Augenhöhe begegnet. Bald entsteht zwischen den beiden eine tiefe Vertrautheit, die in ihrer Umgebung so manchen Argwohn heraufbeschwört. Für Daniel, der auch im Familien- und Freundeskreis mit seiner unangepassten Willensstärke nicht immer auf Verständnis stößt, ist es sogar mehr: Er verliebt sich in Laura und interpretiert deren offene Art als vorsichtige Avancen. Seine Kollegin gibt ihm jedoch schnell zu verstehen, dass eine intime Beziehung für sie nicht infrage kommt. Während einer Bürofeier, bei der reichlich Alkohol im Spiel ist, kommt es zum Eklat, als sich Daniel seiner Angebeteten allzu aufdringlich nähert. In der Freundschaft der beiden Seelenverwandten tut sich eine Kluft auf, die auch von Lauras familiärer Vergangenheit überschattet wird und dringend der Klärung bedarf.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Me Too - Wer will schon normal sein?" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Me Too - Wer will schon normal sein?"

Das könnte Sie auch interessieren

arte David (David Mourato, li.) und Rafael (Rodrigo Perdigão, re.) sind beide in Paulinha (Cheyenne Domingues) verliebt.

Am Ende der Kindheit

Spielfilm | 18.07.2018 | 23:40 - 01:10 Uhr
1/501
Lesermeinung
BR Camille (Louise Grinberg, rechts) wurde ungewollt schwanger. Sie und ihre Freundinnen informieren sich in der Apotheke über Verhütung.

17 Mädchen

Spielfilm | 19.07.2018 | 00:20 - 01:45 Uhr
Prisma-Redaktion
4.67/503
Lesermeinung
ZDF .

TV-Tipps Die Hände meiner Mutter

Spielfilm | 19.07.2018 | 23:00 - 00:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.33/503
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr