Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin

  • Die Mordwaffe, mit der Madalyn Murray, Vorsitzende der amerikanischen Atheisten-Vereinigung und in dieser Funktion die meistgehasste Frau der USA, erschossen wurde, fand man bei einem Ex-Mitglied. Vergrößern
    Die Mordwaffe, mit der Madalyn Murray, Vorsitzende der amerikanischen Atheisten-Vereinigung und in dieser Funktion die meistgehasste Frau der USA, erschossen wurde, fand man bei einem Ex-Mitglied.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Ballistik-Experte Van Roberts vergleicht die Kugel aus der gefundenen Revolver-Trommel mit der Kugel im Körper des Opfers: Die Schleifspuren sind identisch. Vergrößern
    Ballistik-Experte Van Roberts vergleicht die Kugel aus der gefundenen Revolver-Trommel mit der Kugel im Körper des Opfers: Die Schleifspuren sind identisch.
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Das Logo zur Sendung 'Medical Detectives' Vergrößern
    Das Logo zur Sendung 'Medical Detectives'
    Fotoquelle: MG RTL D
  • Medical Detectives
Das Logo zur Sendung. Vergrößern
    Medical Detectives Das Logo zur Sendung.
    Fotoquelle: VOX
  • Logo Vergrößern
    Logo
    Fotoquelle: Vox
Serie, Doku-Soap
Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1996
VOX
Sa., 18.08.
01:20 - 02:05
Eigen Fleisch und Blut


Robert und Paula Sims leben in Alton/Illinois. Sie haben zwei Kinder: Sohn Randy und Tochter Heather. Sechs Wochen nach Heathers Geburt, am 29. April 1989, bringt Paula gegen 22.30 Uhr den Müll nach draußen, als eine maskierte, bewaffnete Person sie ins Haus zurückdrängt und ihr einen Schlag auf den Kopf versetzt. Paula wird bewusstlos und erwacht erst, als ihr Mann 45 Minuten später nach Hause kommt. Dann bemerken sie, dass die kleine Heather verschwunden ist. Robert ruft die Polizei und Paula wird ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht das Haus der Sims nach dem Baby ab, fünf Tage lang durchkämmen Suchhunde die Gegend, doch nirgends findet sich eine Spur des Mädchens . Am 3. Mai findet ein Fischer am Ufer des Mississippi in einer Mülltonne einen Müllbeutel mit der Leiche eines Babys. Der Körper des kleinen Mädchens ist zur Überraschung der Pathologin Dr. Mary Case sehr gut konserviert, die inneren Organe schon stärker zersetzt als das äußere Gewebe. Dr. Case folgert, dass das Baby, das zweifelsfrei als die kleine Heather Sims identifiziert wird, nach seinem Tod eingefroren wurde, bevor man es in die Mülltonne warf. Paula Sims sagt aus, dass der Eindringling ihr einen Karate-Schlag auf den Hinterkopf versetzt habe. Doch die forensischen und medizinischen Experten geben zu bedenken, dass Paula Sims durch einen solchen Schlag eine 'rückwirkende Amnesie' hätte erleiden müssen, bei der sie sich weder an den Eindringling erinnert hätte, noch an die Art des Schlags oder an Ereignisse, bevor sie bewusstlos wurde. Doch Paula zeigte bei der Untersuchung im Krankenhaus keine Anzeichen eines Traumas. Die Polizei findet heraus, dass Heather nicht das erste Baby des Ehepaares Sims war, dass gekidnappt wurde. 1986, Robert und Paula lebten in Jersey City/Illinois, wurde ihre 13 Tage alte Tochter Loralei entführt. Paula sagte damals aus, eine maskierte Person sei gegen 22.20 Uhr in den Keller des Hauses eingedrungen, wo Paula und Loralei sich für gewöhnlich aufhielten, habe das Baby aus der Wiege genommen und Paula gezwungen, sich auf den Boden zu legen und erst nach zehn Minuten aufzustehen. In der Zwischenzeit verschwand der Maskierte. Danach lief Paula zu den Nachbarn und alarmierte die Polizei. Ihr Mann war zu diesem Zeitpunkt bei der Arbeit. Einige Wochen nach dem Verschwinden Loraleis wurde ein Polizeihund hinter dem Grundstück der Sims´ auf den Geruch eines Kindes aufmerksam. Die Polizei barg ein Skelett und die DNA aus dem Knochenmark wurde mit dem Blut von Robert und Paula Sims verglichen. Die Untersuchungen ergaben zu 94 Prozent, dass es sich um Loralei Sims handelte. Der Fall wurde nie aufgeklärt. Als die Polizei von Alton davon hört, beginnt sie, nach Hinweisen zu suchen, die Robert oder Paula Sims als Mörder von Heather überführen. Am 6. Juni 1996 wird Darlie Routier um 2.30 Uhr morgens vom leisen Rufen ihres fünfjährigen Sohnes Damon geweckt. Als sie die Augen aufschlägt, sieht sie einen Fremden direkt vor sich, der sich umdreht und zum Hauswirtschaftsraum läuft, als sie aufstehen will. Darlie hört das Klirren von Glas und folgt ihm. Auf dem Flur sieht sie ein langes Messer liegen und stellt im gleichen Moment fest, dass ihre Kleidung voller Blut ist. Darlie greift nach dem Messer und ruft ihren Mann Darin zu Hilfe. Sekunden später steht Darin im Wohnzimmer, das ebenfalls voller Blut ist, und sieht die blutüberströmten Körper seiner Söhne Damon und Devon. Während Darlie den Polizeinotruf wählt, versucht Darin seine Söhne wiederzubeleben, doch jede Hilfe kommt zu spät: Devon, der zwei lange Stichwunden im Brustkorb hat, ist bereits tot, sein jüngerer Bruder Damon stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus an seinen Stichverletzungen. Nur der jüngste Sohn der Familie, der sieben Monate alte Drake, liegt friedlich schlafend in seinem Bettchen im oberen Schlafzimmer. Der Fall stellt die Polizei zunächst vor ein Rätsel: Im Haus wurde nichts gestohlen, Darlie wurde nicht vergewaltigt und die Kinder wurden zuerst attackiert. Das Rollo des Garagenfensters wurde aufgeschnitten, aber es gibt keine Fingerabdrücke.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Durch die Wildnis

Durch die Wildnis - Teneriffa

Serie | 18.08.2018 | 06:20 - 06:45 Uhr
5/502
Lesermeinung
WDR Die Fussbroichs: Fred und Annemie mit Sohn Frank (v.l.)

Die Fussbroichs - Lachgeschichten

Serie | 02.09.2018 | 23:30 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr

Ruby Rose ist derzeit im Film "The Meg" zu sehen.

Die australische Schauspielerin Ruby Rose hat nach der Ankündigung, sie werde die "Batwoman" in der …  Mehr

Einige Mieter leisten den Modernisierungsplänen des neuen Hauseigners erbitterten Widerstand.

Mieter in einem Wohnblock in Berlin-Tiergarten sollen aus ihren Wohnung ausziehen. Doch sie wehren s…  Mehr

Kult einer ins Alter gekommen Generation: Werner ist die nordländische Zeichentrickfigur mit den eng zusammenstehenden Augen, die das obere Ende des Kopfes weit überragen, mit den vier Haaren, die die Restglatze nicht berühren.

RTL Nitro lässt den Bölkstoff in Strömen fließen. Der Sender zeigt vier "Werner"-Filme kurz aufeinan…  Mehr