Mein Diesseits - Unterwegs mit Martin Walser

Report, Dokumentation
Mein Diesseits - Unterwegs mit Martin Walser

HR
So., 05.08.
06:40 - 08:10


Martin Walser, der bedeutendste lebende Dichter Deutschlands, ist im besten Sinne ein Jahrhundertschriftsteller, ein Mann, der die Verwerfungen und die Glückfälle des 20. Jahrhunderts erlebt und erfahren hat, aber neugierig geblieben ist auf die Gegenwart. Walser, am 24. März 2017 neunzig Jahre alt geworden, ist zeitgenössisch wie sonst keiner, überrascht seine Leser und die literarische Öffentlichkeit immer noch. Nahezu alljährlich wartet er mit einem neuen Roman auf. Sein letzter, "Ein sterbender Mann", war ein Erfolg nicht nur bei der Kritik, sondern auch beim Lesepublikum. Wer neunzig Jahre alt ist, dem haben die Fernsehsender schon viele Porträts gewidmet, Beiträge, die die Biografie beleuchten, die umfassende TV-Geschichte Martin Walsers erzählen, der präsent wie kaum ein anderer war, Filme, die an die Historie der Erfolge und Skandale erinnern. Doch Martin Walser hat es verdient, dass man mit ihm spricht, nicht über ihn, dass man ihm zuhört, auch widerspricht, an einem besonderen Ort und vor allem mit einem besonderen Gesprächspartner, dem Martin Walser vertraut, dem er sich öffnet: Denis Scheck. Der Ort: ein Auto, Denis Scheck und Martin Walser on the road im Walser-Land. Das Walser-Land ist der Bodensee. Es findet sich in Deutschland kein zweiter Dichter, der so sehr mit einer Landschaft verbunden ist. Nicht nur, dass Walser immer dort gelebt hat, viele seiner Romane verwandeln den nördlichsten See Italiens, wie Rudolf Borchardt ihn genannt hat, in einen literarischen Kosmos. Die Zürns, Halms, Horns, sie alle leben am See oder in seinem Umfeld, auch so mancher Held des Spätwerks. Der Bodensee ist und bleibt die Projektionsfläche der Walserschen Fantasie, so sehr sind die Orte von Überlingen bis nach Wasserburg und Lindau in seinem Werk präsent. Darum erfahren Denis Scheck und Martin Walser eine dreifache Tour d'horizon: Sie durchqueren eine Landschaft, ein Werk und eine Biografie. Sie fahren, fahren, fahren, reden darüber, was sie sehen, was ihnen in den Sinn kommt - vollziehen eine Lebensreise.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Heiße Ecke: Seit 15 Jahren der Dauerbrenner im Schmidt.

30 Jahre Lachen im Schmidt-Theater - Kult auf der Hamburger Reeperbahn

Report | 04.08.2018 | 21:45 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat lebensArt Spezial aus Salzburg

lebensArt Spezial aus Salzburg

Report | 05.08.2018 | 01:45 - 03:20 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Autobahn von oben nonstop - Sachsen-Anhalt

Autobahn von oben nonstop - Sachsen-Anhalt

Report | 05.08.2018 | 05:10 - 05:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr

Die "High Potential"- Unternehmensberater (von links) Kretsch (Sascha A. Gerak), von Geseke (Vicky Krieps), Schopner (Volker Bruch) und Grandier (Stefan Konarske) werden in den Südtiroler Bergen vor harte Aufgaben gestellt.

Mit seinem Film "Outside The Box" wollte Regisseur Philip Koch die Absurditäten des sozialdarwinisti…  Mehr

Aufhören? Wieso? Mit seiner Ankündigung, sich auch mit 80 nicht zur Ruhe setzen zu wollen, sorgt Medienmogul Logan Roy (Brian Cox) in "Succession" für Ärger.

Die neue HBO-Serie "Succession" ist ab dem 23. Juli 2018 bei Sky Atlantic HD zu sehen und zeigt eine…  Mehr