Mein Lover, sein Vater und ich!

  • Sascha (Lucas Prisor, Mitte) ist fassungslos, als er seine Geliebte (Katharina Müller-Elmau) bei seinem Vater Axel (Hendrik Duryn) antrifft. Vergrößern
    Sascha (Lucas Prisor, Mitte) ist fassungslos, als er seine Geliebte (Katharina Müller-Elmau) bei seinem Vater Axel (Hendrik Duryn) antrifft.
    Fotoquelle: SAT.1 / Britta Krehl
  • In Geschmacksfragen kann der stilsicheren Mode-Einkäuferin Nicky (Katharina Müller-Elmau, Mitte) niemand etwas vormachen. Vergrößern
    In Geschmacksfragen kann der stilsicheren Mode-Einkäuferin Nicky (Katharina Müller-Elmau, Mitte) niemand etwas vormachen.
    Fotoquelle: SAT.1 / Britta Krehl
  • Sascha (Lucas Prisor) ist am Boden zerstört, als sich Nicky (Katharina Müller-Elmau) von ihm abwendet. Vergrößern
    Sascha (Lucas Prisor) ist am Boden zerstört, als sich Nicky (Katharina Müller-Elmau) von ihm abwendet.
    Fotoquelle: SAT.1 / Britta Krehl
  • Auf einem Klassentreffen begegnen sich Nicky (Katharina Müller-Elmau) und Axel (Hendrik Duryn) wieder. Vergrößern
    Auf einem Klassentreffen begegnen sich Nicky (Katharina Müller-Elmau) und Axel (Hendrik Duryn) wieder.
    Fotoquelle: SAT.1 / Britta Krehl
  • Glühende Eifersucht: Axel (Hendrik Duryn, links) und Sohn Sascha (Lucas Prisor) geraten wütend aneinander. Vergrößern
    Glühende Eifersucht: Axel (Hendrik Duryn, links) und Sohn Sascha (Lucas Prisor) geraten wütend aneinander.
    Fotoquelle: SAT.1 / Britta Krehl
  • Eine nicht nur erotisch hochbrisante Konstellation: Nicky (Katharina Müller-Elmau) muss sich zwischen Vater Axel (Hendrik Duryn) und Sohn Sascha (Lucas Prisor, nicht im Bild) entscheiden. Vergrößern
    Eine nicht nur erotisch hochbrisante Konstellation: Nicky (Katharina Müller-Elmau) muss sich zwischen Vater Axel (Hendrik Duryn) und Sohn Sascha (Lucas Prisor, nicht im Bild) entscheiden.
    Fotoquelle: SAT.1 / Britta Krehl
TV-Film, TV-Liebeskomödie
Tatort Klassentreffen
Von Rupert Sommer

Infos
MADE BY SAT.1 - in HD, [Bild: 16:9 ], Diese Sendung steht nach der Ausstrahlung im TV auf SAT1.de, ProSieben.de, kabeleins.de, ProSiebenMAXX.de bzw. sixx.de
Originaltitel
Mein Lover, sein Vater und ich
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
Altersfreigabe
6+
Kinostart
Di., 28. Januar 2014
SAT.1
Di., 17.04.
20:15 - 22:25


Eine attraktive Karriere-Frau – und das verführerische Angebot von gleich zwei Männern, die auch noch miteinander verwandt sind: Die SAT.1-Dienstagskomödie konstruiert eine kuriose Ausgangsproblematik, die im Film mit viel Charme gelöst wird.

Es ist eine dieser Zusammenkünfte, die ein latent beklemmendes Gefühl hinterlassen – weil sich so wenig seit der Schulzeit geändert hat und alle nur älter und dicker geworden sind. Mit ihrem zitronengelben, eng anliegenden Designer-Kleid muss Nicole (Katharina Müller-Elmau) wie ein Fremdkörper auf ihrem 25-jährigen Abiturtreffen irgendwo im Hinterland der großen Hauptstadt Berlin wirken. Fast wie magnetisch angezogen trifft sie mit dem ehemaligen Klassen-Sexgott Axel (Spitzname: "die Samenbank") zusammen. Und es fallen Sätze, wie man sie von solchen Party-Verlegenheiten kennt: "Hatten wir mal was miteinander?"

Es dauert nicht lange, dann landet Nicole in den Armen von Axel (Hendrik Duryn) – und weitet damit ihre Mittvierzigerinnen-Lebenskrise aus: Sein Sohn (Lucas Prisor) ist nämlich nicht nur ihr jugendlicher Liebhaber aus der Großstadt, sondern auch ihr neuer Vorgesetzter. Herauskommt eine romantische TV-Komödie, die weitaus weniger klischeehaft abläuft, als zu befürchten ist. Stattdessen erzählt der Film von Regisseur Holger Haase (Drehbuch: Sarah Schnier) sehr behutsam und mit Augenzwinkern vom tabuisierten Reiz-Thema Altern. SAT.1 zeigt "Mein Lover, sein Vater und ich!" (2013) als Wiederholung zur besten Sendezeit.

Die Cabrio-Fahrt aufs Land sollte für die erfolgreiche Mode-Managerin Nicole, die im Büro alle nur "Nicky" nennen, eigentlich befreiend wirken. Immerhin droht ihr gerade der Verlust ihres Traumjobs, weil sie sich mit ihren Bossen, zwei spätpubertierenden Gründern eines Online-Modeversands, angelegt hat. "Dotcom-Deppen" nennt sie die infantilen Eigner, die an ihr zwar gut verdienen, aber von Geschmack natürlich nichts verstehen. Allein schon wegen seines ebenfalls erheblich jüngeren Alters hat natürlich auch Sascha (Prisor), der Lover, den sie bis vor kurzem noch ziemlich kurz gehalten hat, plötzlich schlechte Karten. Und dann wird Sascha auch noch befördert – und Nicky vor die Nase gesetzt. Mit platten Sprüchen wie "Die 40-er sind die neuen 30-er", kann sich die Single-Karrierefrau nicht länger in die eigene Handtasche lügen.

Vermutlich umso verständlicher, dass sich Nicole in ihrer alten Heimat wie von Sinnen in ein wildes Abenteuer stürzt. Und doch merkt sie spätestens am nächsten Morgen, dass die viel größere Selbst-Prüfung erst noch bevorsteht: Wie schafft man es, in Würde etwas älter zu werden? Zunächst einmal muss sie allerdings verhindern, dass sich ihre beiden Bettgefährten – Vater und Sohn – nicht an die Gurgel gehen. "Mein Lover, sein Vater und ich!" ist eine Komödie, die ihre üblichen Verwirrungen braucht, um munter voranzuschreiten. Trotz aller Hektik ist es die heitere Gelassenheit, die Nicole nach und nach erlernt und von der man sich gerne anstecken lassen möchte.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Mein Lover, sein Vater und ich!" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Anica (Ellenie Salvo Gonzalez, links) bemerkt, dass ihr Freund Jan (Matthias Schloo) sich für Sophie (Anna Bertheau) interessiert.

Utta Danella - Prager Geheimnis

TV-Film | 27.04.2018 | 12:30 - 14:00 Uhr
3.2/505
Lesermeinung
BR Hannah (Aglaia Szyszkowitz, rechts) kümmert sich aufopferungsvoll um die spielsüchtige Jenny (Ulrike C. Tscharre).

Hochzeitskönig

TV-Film | 19.05.2018 | 12:00 - 13:30 Uhr
2.73/5011
Lesermeinung
NDR Valentin (Konstantin Wecker) ist froh, dass er wieder Kontakt zu seinen beiden Töchtern Bernadette (Chiara Schoras, li.) und Lissy (Henrike von Kuick) hat.

Die Hochzeit meiner Schwester

TV-Film | 19.05.2018 | 21:35 - 23:05 Uhr
Prisma-Redaktion
3.13/5016
Lesermeinung
News
Zwischen Tochter Maria (Petra Schmidt-Schaller) und Vater Max (Günther Maria Halmer, rechts) herrschen tiefe Risse. Dank Emil (Claude Heinrich) taut der alte Griesgram aber langsam auf.

Die Tragikomödie "Wir lieben das Leben" erzählt von einer jungen Frau, die mit dem Leben und mit sic…  Mehr

Besonderer Gast bei Eckart von Hirschhausen: Balian Buschbaum war unter dem Namen Yvonne Buschbaum in der deutschen Leichtathletik im Stabhochsprung erfolgreich. Nach der Karriere änderte er das Geschlecht.

Eckart von Hirschhausen begrüßt in einer neuen Folge seiner beliebten Sendung "Hirschhausens Quiz de…  Mehr

Ein Vater (Mitte) und sein Sohn (rechts) lassen sich von einem Guide ganz nah an ein "Stück" heranführen. Ein paar Minuten später werden sich die beiden innig umarmen und sich gegenseitig für eine "super Pirsch" beglückwünschen.

Arte zeigt die Dokumentation "Safari" von Ulrich Seidl erstmals im deutschen Free-TV. In dem Film be…  Mehr

Nach dem Skandal um die Rapper Farid Bang (links) und Kollegah wird der "Echo" nun abgeschafft.

Der Vorstand des Verbandes der deutschen Musikindustrie (BVMI) hat in einer außerordentlichen Sitzun…  Mehr

Immer weniger wollen sich schmutzig machen. Deshalb wird das Putzen immer mehr anderen aufgetragen - gegen einen allerdings unsauberen Preis.

Der Film "Wir Putzmuffel" von Claus U. Eckert zeigt, wie verheerend der Einsatz chemischer Reiniger …  Mehr