Mein Oderbruch mit Thomas Rühmann

Der Schauspieler Thomas Rühmann entdeckte vor zwanzig Jahren den Oderbruch für sich. Mehrmals im Monat fährt er nach Zollbrücke in das flache Land zwischen den Deichen. Hier im Theater am Rand, seiner "zweiten Heimat", spielt er seit Jahren regelmäßig. Nun unternimmt er eine Reise durch den nur 60 Kilometer langen Landstrich und erklärt, warum er ihn so fasziniert. - Thomas Rühmann (li.) auf Wanderschaft mit dem Ziegenwanderer Mirko Zimmermann Vergrößern
Der Schauspieler Thomas Rühmann entdeckte vor zwanzig Jahren den Oderbruch für sich. Mehrmals im Monat fährt er nach Zollbrücke in das flache Land zwischen den Deichen. Hier im Theater am Rand, seiner "zweiten Heimat", spielt er seit Jahren regelmäßig. Nun unternimmt er eine Reise durch den nur 60 Kilometer langen Landstrich und erklärt, warum er ihn so fasziniert. - Thomas Rühmann (li.) auf Wanderschaft mit dem Ziegenwanderer Mirko Zimmermann
Fotoquelle: rbb
Report, Dokumentation
Mein Oderbruch mit Thomas Rühmann

RBB
Di., 03.07.
20:15 - 21:45


Der Schauspieler Thomas Rühmann entdeckte vor zwanzig Jahren das Oderbruch für sich. Mehrmals im Monat fährt Rühmann nach Zollbrücke in das das flache Land zwischen den Deichen. Hier im Theater am Rand, seiner "zweiten Heimat", spielt er seit Jahren regelmäßig neben seiner Fernseharbeit in der Leipziger "Sachsenklinik". Nun unternimmt er eine Reise durch den nur 60 Kilometer langen Landstrich und erklärt, warum dieser raue, spröde, von vielen Weiden und wenigen Menschen geprägte Landstrich mit hohem Himmel und endlosen Wiesen ihn seit zwanzig Jahren fasziniert. Die Landschaft, über die die Einheimischen sagen: Man kann schon morgens sehen, wer abends zu Besuch kommt. Dünn besiedelt, mit weiten Horizonten und hohen Himmeln. Thomas Rühmann reist von Schiffmühle im Norden bis Reitwein im Süden und erlebt ein Naturparadies im Umbruch. Zwischen Störchen und Windrädern trifft er auf alte und neue Kolonisten, zähe Jungbauern, Korbkünstler, Ziegenwanderer, bescheidene Großlandwirte und Naturschützer, die Biber jagen wollen. Eine Traditionsdampflok führt von Berlin zum Eisenbahnmuseum in Letschin. Ein Käfersammler zeigt seine seltenen Schätze und eine Malerin ihren "Schwanzhof" von 1780. Thomas Rühmann lässt sich in der ältesten Ziegelei Brandenburgs handgeformte Steine zeigen und ist berührt von den Schützengräben am Reitweiner Sporn, während auf dem "Heiratsmarkt" in Reitwein das Glück für 24 Stunden hält ... Nach seiner kurzen Reise im vergangenen Jahr war Thomas Rühmann für diesen Film im Juni 2016 erneut unterwegs in seiner "zweiten Heimat".


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Silicon Valley - Wo die Zukunft gemacht wird

Silicon Valley - Wo die Zukunft gemacht wird

Report | 03.07.2018 | 22:00 - 23:20 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX DMAX DOKU

DMAX DOKU - 112: Einsatz in Hamburg

Report | 03.07.2018 | 22:15 - 23:15 Uhr
2.63/5016
Lesermeinung
arte Ex-Google-Designer Tristan Harris ist gewissermaßen das Gewissen des Silicon Valley.

TV-Tipps Hysterie ums Netz

Report | 03.07.2018 | 23:20 - 00:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Riesenmonster Godzilla feiert in Gareth Edwards' US-Adaption seinen zweiten Hollywood-Einsatz.

Gareth Edwards' "Godzilla" ist etwas zu düster geraten. Ein bisschen mehr Lockerheit hätten dem fast…  Mehr

Die Polizisten Franzi (Nina Proll) und Michael (Karl Fischer) ziehen einen Skalp aus einem Baggersee. Der Beginn eines schwierigen Puzzles.

Im niederösterreichischen Industrieviertel nahe Wiener Neustadt werden die verstreuten Leichenteile …  Mehr

Amy (Amy Schumer) geht lieber keine Verpflichtungen Männern gegenüber ein. Dumm nur, dass sie Aaron (Bill Hader) kennenlernt, der ihre Welt erst mal auf den Kopf stellt.

RTL zeigt die Komödie "Dating Queen" als Free-TV-Premiere. Zu lachen gibt es darin allerdings ziemli…  Mehr

Mehr als eine Million Kehlstreifpinguine leben auf der entlegenen Zavodovski Island im großen Südpolarmeer. Es ist die größte Pinguinkolonie der Welt.

"Terra X: Eine Erde – viele Welten" zeigt die Erde in all ihrer Schönheit.  Mehr

Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr