Meine Traumreise nach Namibia

  • Auf der Suche nach Wüstenelefanten im luftigen Gefährt Vergrößern
    Auf der Suche nach Wüstenelefanten im luftigen Gefährt
    Fotoquelle: SR/Claas Vorhoff
  • Dreharbeiten in Namibia bei 40 Grad Celsius Vergrößern
    Dreharbeiten in Namibia bei 40 Grad Celsius
    Fotoquelle: SR/Claas Vorhoff
  • Andere Länder, andere Verkehrsschilder Vergrößern
    Andere Länder, andere Verkehrsschilder
    Fotoquelle: SR/Claas Vorhoff
  • Der Mauerbau - Steine schleppen bei großer Hitze Vergrößern
    Der Mauerbau - Steine schleppen bei großer Hitze
    Fotoquelle: SR/Claas Vorhoff
  • Eine Gruppe Wüstenelefanten auf Wanderschaft Vergrößern
    Eine Gruppe Wüstenelefanten auf Wanderschaft
    Fotoquelle: SR/Claas Vorhoff
Natur+Reisen, Tiere
Meine Traumreise nach Namibia

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
SWR
Sa., 12.01.
17:00 - 17:30
Freiwilligendienst bei Wüstenelefanten


Das Damaraland im Nordwesten Namibias. Steine, Wüste, Trockenheit, soweit das Auge reicht. Neben einer einfachen Hütte: Fast zwei Dutzend Europäer bei der Arbeit. Sie kommen aus der Schweiz, aus Frankreich, Finnland oder wie Noemi Keller aus Deutschland. Auch die 19-Jährige schleppt Steine und mauert bei 40 Grad im Schatten - obwohl es kaum Schatten gibt. "Die Hitze ist sehr anstrengend. Die größte Gefahr ist, zu dehydrieren", sagt die Studentin aus Köln. Noemi ist als Freiwillige im Camp der Elephant Human Relation Aid . Sie packt mit an, um für die Hilfsorganisation Mauern um Brunnen und Wassertanks zu errichten. So wird verhindert, dass Wüstenelefanten die Anlagen auf der Suche nach Wasser zerstören. Stattdessen gibt es eigene Tränken für die Wildtiere. Konflikte zwischen Mensch und Tier zu vermeiden ist das Ziel der EHRA und ihrer Freiwilligen. Vor allem die erste Woche der Projektarbeit sorgt sprichwörtlich für Erdung: schlafen auf dem Wüstenboden unter freiem Himmel, keine Dusche, kein Handyempfang. "Schon als kleines Kind habe ich davon geträumt, nach Afrika zu gehen", sagt Noemi Keller. "Zuhause rumzusitzen und irgendwelche Zeitschriften zu lesen, ist nicht so meins." Lohn für die Anstrengung ist die zweite Woche in Namibia. Dann geht es zusammen mit den Mitarbeitern der EHRA in deren Geländewagen auf die Spuren der Wüstenelefanten. Die Tiere haben es geschafft, sich an die lebensfeindliche Umgebung in Namibias Nordwesten anzupassen. Die Freiwilligen sollen beim Erfassen und Kontrollieren der bedrohten Bestände helfen. Doch es gibt keine Garantie, die Dickhäuter auch zu Gesicht zu bekommen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

Elefant, Tiger & Co. - Ruben macht Ernst

Natur+Reisen | 21.01.2019 | 14:20 - 15:10 Uhr
3.63/5016
Lesermeinung
HR Logo

Giraffe, Erdmännchen & Co. - Artenvielfalt

Natur+Reisen | 21.01.2019 | 15:10 - 16:00 Uhr
3.27/5052
Lesermeinung
NDR LOGO

Leopard, Seebär & Co. - Neseyka soll lernen, wie ein Walross zu fressen

Natur+Reisen | 21.01.2019 | 17:10 - 18:00 Uhr
3.22/5018
Lesermeinung
News
Lady Gaga kritisiert während eines Konzerts den amerikanischen Präsidenten Donald Trump.

Mitten im Song hört Lady Gaga bei einem Konzert in Las Vegas auf zu singen – und erntet dafür tosend…  Mehr

Tracy und Marcellino sind das "Love Island"-Paar der zweiten Staffel. Die beiden sicherten sich den Gewinn von 50.000 Euro. Sehen Sie im Folgenden alle Kandidaten, die 2028 an der Datingshow von RTL II teilgenommen haben.

Mit der großen Liebe klappt es bei "Love Island" zwar nur selten, mit der Zuschauerresonanz war RTL …  Mehr

Grund zum Feiern bei der RTL-Daily "Freundinnen - Jetzt erst recht": Die Hauptdarstellerinnen (von links) Isabel Vollmer, Sarah Viktoria Schalow, Shirin Soraya und Katrin Höft freuen sich über die 100. Folge (Montag, 21. Januar, 17 Uhr bei RTL).

Die RTL-Daily "Freundinnen – Jetzt erst recht" feiert am Montag ein Jubiläum. Doch über hohe Einscha…  Mehr

Schon vor der Show wurde Detlef Soost aufgrund der Songauswahl emotional. Zu "Purple Rain" sagte er: "Mich rührt das gerade, weil er den Song seinem Vater gewidmet hat. Das ist natürlich auch ein Thema bei mir, weil ich keinen Vater hatte."

Nach dem Auftritt von Detlef Soost flossen im Studio von "Dancing on Ice" die Tränen. Das lag nicht …  Mehr

Ein Stück deutsches TV-Kulturgut geht zu Ende. Fans der "Lindenstraße" wollen das allerdings nicht akzeptieren. Am Samstag protestierten mehr als 200 Anhänger in Köln gegen das Aus der Sendung.

Um die Absetzung der "Lindenstraße" zu verhindern, gingen am Wochenende in Köln Hunderte Fans auf di…  Mehr