Meine Traumreise nach Sibirien

  • Die Eisstrasse von Olchon ist erreicht Vergrößern
    Die Eisstrasse von Olchon ist erreicht
    Fotoquelle: ZDF/SR/Gordian Arneth
  • 640 Kilometer legen Wolfgang und Jörn zurück. Vergrößern
    640 Kilometer legen Wolfgang und Jörn zurück.
    Fotoquelle: ZDF/SR/Gordian Arneth
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Meine Traumreise nach Sibirien

3sat
Sa., 22.12.
14:35 - 15:05
Zu Fuß über den Baikalsee


Wolfgang, 67, und Jörn, 46, sind immer auf der Suche nach Abenteuern: Dieses Mal wollen sie nach Sibirien. Zu Fuß und mit Schlittschuhen möchten sie den zugefrorenen Baikalsee überqueren. Die geplante Strecke von Süden nach Norden ist über 640 Kilometer lang - so weit wie die Luftlinie Saarbrücken-Berlin. Erreichen die beiden ihr Ziel, wären sie die ersten Deutschen, denen das gelingt. Sieben Monate im Jahr erstarrt der älteste und tiefste Süßwassersee der Erde in der bitteren Kälte des sibirischen Winters zu einer gigantischen Eiswüste von bizarrer Schönheit. Doch das Eis verändert jeden Tag sein Gesicht: Mal ist es glatt wie ein Spiegel, perfekt zum Schlittschuhlaufen, mal versperren Brucheisfelder und gefährliche Risse in der Eisdecke den Weg. Heftige Stürme ziehen aus dem Nichts auf. Der See verlangt Wolfgang und Jörn Höchstleistungen ab: Das Queren der Brucheisfelder ist gefährlich und kräftezehrend. Die Spitzen und Kanten des Brucheises sind scharf. Ein falscher Tritt, und die Tour ist vorbei. Auch das Übernachten auf dem Eis wird zur täglichen Herausforderung. Bei den extremen Minustemperaturen drohen die Zeltstangen zu brechen und die Lebensmittel zu gefrieren. Doch nachts werden die beiden für die Strapazen des Tages belohnt: Der See beginnt zu "singen" - die Kälte zieht das Eis zusammen. In der Tiefe entstehen Bewegungen, die geheimnisvolle Geräusche erzeugen. Doch immer häufiger zieht Jörn die Pulka von Wolfgang mit, den Schlitten mit allen Habseligkeiten. Wolfgang, seit 50 Jahren Extremsportler, merkt zum ersten Mal, dass auch seine Kräfte mit zunehmendem Alter schwinden. Auf der Baikalsee-Insel Olchon, einem wichtigen Etappenziel, überlegt Wolfgang, die Tour abzubrechen. Ein alleiniges Fortsetzen der Tour kommt für Jörn aber nicht infrage.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Eisläufer am Weissensee in Kärnten, der See ist besonders beliebt bei Niederländischen Gästen.

Berg und See in Eis und Schnee - Winteridylle in Österreich

Natur+Reisen | 22.12.2018 | 15:05 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Glockenläuten aus der Pfarrkirche Wendelstein bei Nürnberg

Glockenläuten aus der Pfarrkirche Wendelstein bei Nürnberg

Natur+Reisen | 22.12.2018 | 15:55 - 15:58 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Zwischen Spessart und Karwendel

Zwischen Spessart und Karwendel

Natur+Reisen | 22.12.2018 | 17:45 - 18:28 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
News
Der Dokumentarist und seine Hundertjährigen (von links): Anny Hamm, Ilse Karsch, Presenter Kai Pflaume, Lilo Bredthauer, Hedwig Slomp und Willi Passmann. Ein Protagonist fehlte krankheitsbedingt beim Fototermin.

In der dritten Staffel von "Zeig mir deine Welt" trifft Kai Pflaume sechs Menschen, die 100 Jahre od…  Mehr

Frank Plasberg moderiert die Talkshow "Hart aber fair".

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Die tschechisch-deutsche Koproduktion aus dem Jahr 1973 "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" läuft auch dieses Weihnachten auf mehreren Kanälen der ARD.

Libuše Šafránková und Pavel Trávnícek sind in den Köpfen vieler nur eines: das Traumpaar aus "Drei H…  Mehr

"Alle haben auf Lehramt studiert, damals!" So auch Journalist Ralph Friesner (Axel Prahl), der nun an einer Abendschule unterrichten soll.

Vom Pech verfolgt übernimmt Ralph (Axel Prahl) einen Job als Aushilfslehrer. Seine Klasse entpuppt s…  Mehr

Kinderfotos unbedarft ins Netz zu stellen, kann weitreichende Konsequenzen haben. Wie die Doku "Kinderfotos im Netz: Gepostet, geklaut, missbraucht" zeigt, landen nämlich viele solcher Bilder in pädophilen Internetforen und Fotoblogs.

Was passiert mit Fotos, die Kinder und Jugendliche unbedarft ins Netz stellen, zum Beispiel in den C…  Mehr