Meine fremde Heimat

  • Einkaufen fürs Familienfest: Angela Schafroth mit Tochter Melanie auf dem Markt. Vergrößern
    Einkaufen fürs Familienfest: Angela Schafroth mit Tochter Melanie auf dem Markt.
    Fotoquelle: SRF
  • Angela Schafroth besucht nach 42 Jahren ihre alte Primarschule: begleitet von ihrer Tochter Melanie und dem Kamerateam von SRF Vergrößern
    Angela Schafroth besucht nach 42 Jahren ihre alte Primarschule: begleitet von ihrer Tochter Melanie und dem Kamerateam von SRF
    Fotoquelle: SRF
  • Melanie Schafroth und Angela Schafroth mit Sicht über Lubango Vergrößern
    Melanie Schafroth und Angela Schafroth mit Sicht über Lubango
    Fotoquelle: SRF
  • Melanie Schafroth und Angela Schafroth zusammen mit einem traditionellem Volksstamm Angolas Vergrößern
    Melanie Schafroth und Angela Schafroth zusammen mit einem traditionellem Volksstamm Angolas
    Fotoquelle: SRF
  • Melanie Schafroth lässt sich eine afrikanische Frisur flechten Vergrößern
    Melanie Schafroth lässt sich eine afrikanische Frisur flechten
    Fotoquelle: SRF
  • Angela Schafroth mit ihrer Tochter Melanie Schafroth und Onkel Fernando: in ihrem früheren Wohnquartier in Lubango Vergrößern
    Angela Schafroth mit ihrer Tochter Melanie Schafroth und Onkel Fernando: in ihrem früheren Wohnquartier in Lubango
    Fotoquelle: SRF
Report, Dokumentation
Meine fremde Heimat

Infos
Originaltitel
Meine fremde Heimat
Produktionsland
Schweiz / Angola
Produktionsdatum
2017
SF1
Sa., 17.02.
05:45 - 06:30
Folge 1, Angola


Nach 42 Jahren kehrt Angela Schafroth, 51, zum ersten Mal wieder in ihr Heimatland Angola zurück. Als neunjähriges Mädchen ist sie zusammen mit ihrer Familie vor dem Bürgerkrieg geflüchtet - ein Krieg, der ausgebrochen ist, nachdem die Portugiesen ihre Kolonie aufgegeben hatten. Angela möchte jetzt zusammen mit ihrer Tochter Melanie, 23, auf Spurensuche gehen. Der Krieg hat vieles verändert, ihr Wohnhaus in ihrer Geburtsstadt Lubango ist nicht mehr so, wie sie es in Erinnerung hatte. Auch ihr Onkel, den sie seit 42 Jahren nicht mehr gesehen hat, ist ein alter Mann geworden. Es wird eine emotionale Reise in ein Land, das ihr fremd und doch bekannt vorkommt. Die Reise zurück wartet auch mit Überraschungen auf: So trifft sie unverhofft auf ihre Primarschule, und auch der Bahnhof, wo ihre Flucht begonnen hat, scheint unverändert. Immer mit dabei Tochter Melanie, die zum ersten Mal sieht, welches Blut in ihren Adern fliesst.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

hallo hessen

Report | 22.02.2018 | 10:10 - 11:00 Uhr
3.05/5039
Lesermeinung
BR Blumenmotive schmücken die Häuser in Daw.

Die Prinzessinnen von Rajasthan

Report | 22.02.2018 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Kristina scheint beim Ziplining viel Spaß zu haben.

Für Bachelor Daniel Völz hat die Balzsaison begonnen. Seit dem 10. Januar verteilt der Immobilienmak…  Mehr

Kelly Reilly übernimmt in "Britannia" die Hauptrolle als Keltenfürstin Kerra.

Ist "Britannia" Balsam für die gequälten Seelen der Westeros-Fans, die bis 2019 auf die finale Staff…  Mehr

Sila Sahin ist schwanger: Das verriet die Schauspielerin der "Bunten".

"GZSZ"-Star Sila Sahin wird im Juli erstmals Mutter. Dass sie die frohe Botschaft erst jetzt öffentl…  Mehr

Diese Promi-Kandidaten stellen sich in vier Folgen für SAT.1 vor an den Ofen und backen um den "Goldenen Cupcake 2018".

Während 154 deutsche Athleten bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang derzeit um die Medail…  Mehr

Arnold (Ulrich Matthes) lässt sich auf einen Krieg gegen den gesichtslosen Fremden ein.

Ulrich Matthes brilliert im ARD-Drama "Fremder Feind" als Berghütten-Einsiedler, der im Leben alles …  Mehr