Meister gegen den Verlust - 30 Jahre Deutsche Stiftung

Report, Dokumentation
Meister gegen den Verlust - 30 Jahre Deutsche Stiftung

MDR
So., 09.09.
23:55 - 00:25
Denkmalschutz


Es ist eine Erfolgsgeschichte, geboren aus Ruinen: die Story der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die vor nunmehr 33 Jahren in Bonn von einflussreichen Wirtschafts-Bossen, privaten Mäzenen und Bundespräsident Richard von Weizsäcker aus der Taufe gehoben wurde. Aus damals 500 000 DM Stiftungskapital sind mittlerweile 500 Millionen Euro geworden! Bis zu 5000 Einzelobjekte konnten gefördert und somit vor Verlust und Vergessen gerettet werden. Nicht zuletzt mitteldeutsche Altstadt-Kerne wurden aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Wie ein Notarzt ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz immer dort aktiv, wo wertvolles Kulturgut dem Verfall preisgegeben ist. Und so ist es folgerichtig, dass seit 1990 der größte Teil der Fördermittel für den Osten Deutschlands eingesetzt wurde: für das Pochwerk Frohnauer Hammer im Erzgebirge, dem der mächtige Stiel zu brechen drohte, für Quedlinburgs Weltkulturerbe, ein in Europa einzigartiges Stell- und Rangierwerk in Chemnitz oder eine kostbare Bohlenstube in Zwickau u.v.m. Die Stiftung sammelte, gab Geld, löste damit Initialzündungen aus und begeisterte Behörden wie Bürger für das Abenteuer Denkmalschutz. Dieser Film will mit großartiger Architektur-Fotografie und in Begegnungen mit Restauratoren, Vereinen, Kirchenleuten und natürlich Stiftungs-Mitarbeitern bürgerliches Engagement und handwerkliche Höchstleistungen feiern, zugleich aber auch den Problemen nicht ausweichen, mit denen sich der Denkmalschutz herumschlägt. Seit Jahren zieht sich die Öffentliche Hand aus diesem Bereich zurück, gehen in Deutschland jährlich einige tausend Denkmale verloren, werden abgerissen, zerfallen zu Staub. Für das MDR-Projekt hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ihr Foto-Archiv geöffnet. Das Drehteam steht in luftiger Höhe bei Dachdecker-Arbeiten auf einem Fachwerkhaus von 1531 und tief in brüchigen Fundamenten der Moritzkirche Halle. Mit einer Kamera-Drohne bietet der Film noch nie gesehene Aufnahmen von Kirchenschiffen und historischen Dachstühlen, kommt dem Figurenschmuck der Alten Meister bis auf Augenhöhe nahe. Und das Schloss Stolberg im Harz, von der Stiftung kurzerhand gekauft und gerettet, zeigt sich nun umfassend saniert und strahlend schön im MDR-Fernsehen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Auf dem Friedhof der Schiffswracks verrotten alte Kähne.

Patina-Paradiese - Letzter Halt, letzter Hafen

Report | 17.10.2018 | 03:15 - 04:00 Uhr (noch 21 Min.)
5/501
Lesermeinung
WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit Bergisches Land

Report | 17.10.2018 | 03:25 - 03:55 Uhr (noch 16 Min.)
3.33/503
Lesermeinung
3sat Stonehenge, England.

Genie und Geometrie - Stonehenge und die Vermessung der Welt

Report | 17.10.2018 | 03:50 - 04:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die 'Martina Hill Show' war für mich einfach der nächste Schritt": Martina Hill hat jetzt eine Sendung, die ihren Namen trägt. Sie sagt: "Ich hatte einfach mal wieder wahnsinnig Lust auf laut, bunt und wild. Alles ist erlaubt."

Bei SAT.1 bekommt "Knallerfrau" Martina Hill eine neue Comedy-Show. Im Interview verrät sie, was es …  Mehr

Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr