Melanie De Biasio in Concert, Paris Odéon-Theater
Musik, Zeitgenössische Musik • 12.03.2021 • 23:40 - 01:00
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Mélanie de Biasio au Théâtre de l'Odéon, Paris
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2018
Musik, Zeitgenössische Musik

Melanie De Biasio in Concert, Paris Odéon-Theater

Melanie De Biasio verzaubert ihr Publikum. Häufig wird sie mit Billie Holiday oder Nina Simone verglichen. Die belgische Soul- und Jazz-Sängerin besticht durch das warme, rauchige Timbre ihrer Stimme. Sie ist in Charleroi aufgewachsen, wo sie erst tanzen und dann Querflötespielen gelernt hat. Aus Liebe zu Nirvana gründete sie schon mit 15 Jahren ihre erste Band. Vielleicht hat die düstere Seite und sinistre Romantik ihrer Musik auch etwas mit der postindustriellen Niedergeschlagenheit ihrer Heimatstadt zu tun. Melanie De Biasios Musik ist eine vielschichtige und gekonnte Mischung aus Jazz, Soul, Pop, Trip-Hop und Blues. Ihre Lieder handeln meist von der Liebe und doch sind es keine Liebeslieder. Bei Melanie De Biasio ist die Liebe ein Kampf und gleicht einem Aufeinanderprallen von zwei Egos. Bei dem Indie-Label [PIAS] hat Melanie De Biasio 2017 ihr Album "Lilies" herausgebracht. Es folgt auf "A Stomach Is Burning" (2007) und "No Deal" (2013). Sie war bereits auf zahlreichen Festivals vertreten, von der Route du Rock bis zum Internationalen Jazzfestival in Montréal. Im Rahmen des Festivals Jazz à Saint-Germain-des-Prés stellte die Belgierin ihr neues Opus vor. Bei diesem Konzert fügt sich Melanie De Biasios samtweiche Stimme perfekt in die glanzvolle Kulisse des Théâtre de l'Odéon. Etliche ihrer Lieder entstanden aus spontanem Flüstern oder Hauchen. Entstanden ist die Idee des leisen Singens aus einer tiefen Krise. Nach verschleppter Lungenerkrankung verlor sie ihre Stimme. Lange Zeit war ungewiss, ob sie je wieder würde singen können. Bei dem Konzert im Pariser Théâtre de l'Odéon nimmt sie ihr Publikum mit auf eine Reise und lotet in ihrer Musik auch die Langsamkeit und Stille aus. Sie ist eine Meisterin des Weglassens und der Schlichtheit. Eine musikalische Welt, in der man sich geborgen und tief berührt fühlt. Das Konzert wurde am 4. Juni 2018 für ARTE aufgezeichnet.
top stars
Das beste aus dem magazin
Eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus rund um den Bodensee erfreuen sich einer großen Beliebtheit.
Reise

Ferien am Bodensee: Private Unterkünfte mit Seeblick gefragt

Zahlreiche Gastgeber bieten eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in der Region rund um den Bodensee an. In vielen Orten wie Meersburg, Lindau oder Immenstaad locken die Unterkünfte nicht nur mit guter Ausstattung, sondern auch mit Seeblick.
Dr. Andreas Hagemann ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Ärztlicher Direktor der Röher Parkklinik in Eschweiler.
Gesundheit

Macht Übergewicht depressiv?

Unter Depressionen und Übergewicht leidet ein Großteil der Bevölkerung. Noch schwerer wird es für die Betroffenen, wenn beides zusammenkommt – und das ist weitaus häufiger der Fall als oft vermutet.
Es muss nicht immer das typische Blau sein – Jeansjacken in hellen Tönen passen gut zum Frühjahr.
Weitere Themen aus dem Magazin

Lust auf Frühling

Wenn es wärmer wird, werden auch die Farben wieder frischer. Die Temperaturen klettern langsam nach oben, die Mode wird luftiger und präsentiert sich farbenfroh.
Das Doberaner Münster.
Nächste Ausfahrt

Doberaner Münster bei Ausfahrt Bad Doberan

Auf der A20 von Bad Segeberg nach Prenzlau begegnet Autofahrern nahe dem Anschluss 20 das Hinweisschild "Doberaner Münster".
Noch nie war Geld anlegen so schwierig.
Weitere Themen aus dem Magazin

Profis checken Ihr Vermögen

Wie es ums eigene Vermögen steht, analysieren Finanzprofis beim Vermögens-Check. Diesen bietet prisma in Zusammenarbeit mit der V-BANK, der Bank der Vermögensverwalter, an.
Jan Hofer ist einer von 14 "Let's Dance"-Kandidaten.
News

Jan Hofer bei "Let's Dance": "Bammel habe ich"

36 Jahre lang hat Jan Hofer uns die Nachrichten präsentiert. Jetzt versucht er sich bei "Let's Dance" auf dem Tanzparkett.