Menschen hautnah: Wie sag ich's meinem Patienten?

  • Das Logo Vergrößern
    Das Logo
    Fotoquelle: @ WDR / WDR Presse und Information/Bildk
  • Menschen hautnah - title card Vergrößern
    Menschen hautnah - title card
    Fotoquelle: WDR
  • Krebspatientin Margit Schöppler (l) hat eine Patientenbetreuerin, die bei allen Terminen dabei ist. Vergrößern
    Krebspatientin Margit Schöppler (l) hat eine Patientenbetreuerin, die bei allen Terminen dabei ist.
    Fotoquelle: © WDR/Längengrad Filmproduktion
  • An der Uniklinik Düsseldorf trainieren Ärzte, wie man schlechte Nachrichten wie zum Beispiel eine Krebsdiagnose überbringt. Vergrößern
    An der Uniklinik Düsseldorf trainieren Ärzte, wie man schlechte Nachrichten wie zum Beispiel eine Krebsdiagnose überbringt.
    Fotoquelle: © WDR/Längengrad Filmprodukion
Info, Gesellschaft + Soziales
Menschen hautnah: Wie sag ich's meinem Patienten?

Infos
Originaltitel
Menschen hautnah
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
WDR
Do., 17.09.
23:00 - 23:45


"Jetzt ist alles vorbei, jetzt kannst du eigentlich das Buch zuschlagen", so erlebte Margit Schöppler den Moment, als der Arzt ihr mitteilte, dass sie Krebs hat. Was den Moment besonders schlimm machte, war aber nicht nur die Diagnose, sondern die Art und Weise, wie der Arzt mit ihr umging. Mit ihren Sorgen und Ängsten blieb sie allein. Doch sie fand schließlich Ärzte an einer anderen Klinik, bei denen sie sich medizinisch wie menschlich gut betreut fühlt. Prof. Dr. Jana Jünger war als junge Ärztin hilflos, wenn sie mit todkranken Patienten reden musste. Ihr fehlte das Handwerkszeug, um in so einem einschneidenden Moment die richtigen Worte zu finden. Dass Ärzte nicht gelernt haben, wie sie mit Patienten reden, ist kein Einzelfall, sondern in Deutschland die Regel. Ein Missstand, den Jana Jünger ändern will. Sie wurde Kommunikationstrainerin für Mediziner. Einer, der von ihrem Engagement profitiert, ist der Medizinstudent Alexander Bernhardt. Er lernt auf einer besonderen Ausbildungsstation an der Uniklinik Heidelberg, wie man schlechte Nachrichten überbringt - und ihnen den Schrecken nimmt. Filmemacherin Ilka aus der Mark hat über ein Jahr im Gesundheitssystem recherchiert, mit Ärzten und Patienten gesprochen. Sie dokumentiert, wie eine falsch überbrachte schlechte Nachricht Patienten aus der Bahn werfen kann. Sie zeigt aber auch, welche Wege einige Ärzte bereits gehen, um die Situation zu verbessern. Zum Wohle der Patienten und Ärzte.

Thema:

Heute: Wie sag ich's meinem Patienten? Wenn Ärzte schlechte Nachrichten überbringen



Shopping Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WELT Der Zoll - Kampf gegen den Schmuggel

Der Zoll - Kampf gegen den Schmuggel

Info | 26.09.2020 | 18:05 - 19:00 Uhr
/500
Lesermeinung
Discovery Poster

Border Control - Spaniens Grenzschützer

Info | 26.09.2020 | 19:50 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
BBC Songs of Praise

Songs of Praise - Saltaire

Info | 27.09.2020 | 14:15 - 14:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die neueste Wissenschaft geht davon aus, dass es drei Faktoren sind, die das menschliche Verhalten prägen: die Gene, die Umwelt und die individuelle Situation. Die Expertin Nahlah Saimeh ist forensische Psychiaterin.

Kein Mensch wird als Mörder geboren, sagen Gerichtsgutachter und Psychologen. Doch welche Rolle spie…  Mehr

Der LKA-Ermittler David Wallat (Peter Kurth) geht dem Kindermörder Hagenow (Tobias Moretti, rechts) an den Kragen. Er ist davon überzeugt, dass er mehrere Kindermorde auf dem Gewissen hat.

Nach 15 Jahren wird ein Kindermörder aus der Haft entlassen. Ein Polizist soll ihn beschatten. Darau…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Preisträger und Gastgeber mit Maske: Sting (links) wurde von Fürst Albert von Monaco (rechts) ausgezeichnet.

Auf der jährlichen "Monte-Carlo-Gala für die Gesundheit der Erde" wurde der Sänger Sting für sein Um…  Mehr

Am 3. Oktober 1990, wurde das Ende der DDR-Diktatur durch die feierliche Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland final besiegelt.

Vor genau dreißig Jahren, am 3. Oktober 1990, wurde das Ende der DDR-Diktatur durch die feierliche W…  Mehr