Meschugge oder was - Jude werden, Jude sein in Deutschland

  • Schriftsteller Dmitrij Kapitelman ist ein sogenannter Vaterjude. Vergrößern
    Schriftsteller Dmitrij Kapitelman ist ein sogenannter Vaterjude.
    Fotoquelle: ZDF/Ralf Dörwang
  • Rabbi Rothschild hat auf alles eine Antwort. Vergrößern
    Rabbi Rothschild hat auf alles eine Antwort.
    Fotoquelle: ZDF/Ralf Dörwang
  • Soll Dmitrij Anna zuliebe Jude werden? Vergrößern
    Soll Dmitrij Anna zuliebe Jude werden?
    Fotoquelle: ZDF/Ralf Dörwang
Report, Dokumentation
Meschugge oder was - Jude werden, Jude sein in Deutschland

Infos
Produktionsland
Deutschland / Israel
Produktionsdatum
2019
ZDF
Mi., 23.01.
00:00 - 00:45


Dmitrij Kapitelman ist 32 Jahre alt, lebt in Leipzig und fühlt sich ohne Gott und Gemeinde ganz wohl. Er ist ein sogenannter "Vaterjude" und damit im religiösen Sinne kein Jude. Jüdischsein wird über die Mutter vererbt. Er müsste dem Judentum beitreten, um das zu ändern, doch danach steht ihm gar nicht der Sinn. Seine Freundin Anna allerdings ist Jüdin und träumt von einer jüdischen Hochzeit. Soll Dimitrij Anna zuliebe konvertieren? 613 Rechte und Pflichten müssten künftig von einem Konvertiten eingehalten werden. Darunter Dinge wie am Wochenende kein Auto fahren oder Licht anschalten. Wer zum Judentum übertritt, entscheidet sich nicht nur für eine der ältesten Religionen der Welt, sondern auch für ein Volk und wird sich künftig mit der aktuellen Politik Israels auseinandersetzen müssen. Etwa 100 Menschen konvertieren jährlich in Deutschland zum Judentum. Warum machen sie das in einer Zeit wieder zunehmenden Antisemitismus? Welche Mühen nehmen sie auf sich? Und wie leben und feiern die "neuen Juden" in Deutschland und in Israel? Dmitrij Kapitelman besucht Yahel, früher Claudia, in Berlin. In ihrer Familie gab es während der Shoah nur Täter. Nun konnte sie den bekannten Rabbi Rothschild überzeugen, ihr dabei zu helfen, eine Jüdin zu werden. Im hessischen Felsberg versucht eine kleine Gruppe von Juden und Konvertiten, gemeinsam wieder Fuß zu fassen, das jüdische Leben wiederzuerwecken. Unter ihnen ist auch Christian Lehmann, ein "Vaterjude" wie Dmitrij Kapitelman. Wie in jeder jüdischen Gemeinde muss auch in Felsberg jede kleine Zusammenkunft von der Polizei geschützt werden. In Tel Aviv trifft Dmitrij Kapitelman den orthodoxen Juden Elyah Havemann, Sohn von Wolf Biermann, der Deutschland den Rücken gekehrt hat, weil er sich ein Leben für sich und seine Kinder als Juden in Deutschland nicht mehr vorstellen kann. Immer wieder versucht Dmitrij Kapitelman, auch Antworten auf sein eigenes Jüdischsein zu finden. Warum ist er als bloßer "Vaterjude" ein Mängelexemplar? Für ihn fühlt sich das zeitlebens an wie eine "Mitgliedschaft in einem Schwimmbad, das nie mit Wasser gefüllt wird". Der Film von Dmitrij Kapitelman und Ralf Dörwang zeigt, was für eine intime Angelegenheit Religion ist, und gibt Einblicke in eine verborgene Welt mitten in unserem Alltag.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Ice Lake Rebels

Ice Lake Rebels - Ein neues Kapitel(My Big Fat Lake Wedding)

Report | 20.02.2019 | 13:15 - 14:15 Uhr
/500
Lesermeinung
DMAX Ausgesetzt in der Wildnis

Ausgesetzt in der Wildnis - Verloren in Nord-Afrika(North Africa)

Report | 20.02.2019 | 14:15 - 15:15 Uhr
4.17/506
Lesermeinung
arte Typische Häuserfassade in Cordes-sur-Ciel, die noch heute deutlich den Einfluss der Katharer erkennen lässt.

Frankreichs mythische Orte - Cordes-sur-Ciel

Report | 20.02.2019 | 15:20 - 15:50 Uhr
5/507
Lesermeinung
News
Nicholas Ofczarek konnte als derangierter österreichischer Ermittler Gedeon Winter im achtteiligen Sky-Thriller "Der Pass" die Zuschauer überzeugen. Wie Sky bekannt gab, wird die Serie nun um eine zweite Staffel verlängert.

Die erste Staffel endete vor wenigen Tagen. Schon jetzt steht fest, dass es von der Sky-Serie "Der P…  Mehr

Joko in High Heels? In der ersten Ausgabe der Erfinder-Show "Das Ding des Jahres" legte Joko Winterscheidt einen formschönen Catwalk hin, musste dann aber aus den Schuhen befreit werden.

In der ersten Folge der neuen Staffel von "Das Ding des Jahres" kam Joko Winterscheidt an seine Gren…  Mehr

XXL-Doku über die Jugend Europas: Der Berliner Dennis alias Candy Crash betreibt seinen eigenen YouTube-Kanal mit Makeup-Tipps - und spricht über die Situation von Homosexuellen.

Für eine 24 Stunden lange Mammut-Doku über die Jugend Europas waren 45 Filmteams aus 26 Ländern unte…  Mehr

Kai Diezemann (links) im Einsatz mit Marcel Neumann vom DRK Mainz. Immer öfter werden Sanitäter im Dienst angegriffen.

Hasskommentare im Netz, immer dreistere Gaffer bei Unfällen: Leben wir wirklich in einem "Land ohne …  Mehr

Die israelische Sängerin Netta gewann 2018 den Eurovision Song Contest in Lissabon und holte den Gesangscontest damit nach Israel. Den Fans dürfte angesichts der saftigen Ticketpreise die Vorfreude darauf allerdings vergangen sein. Die Preise starten bei unglaublichen 280 Euro.

Am 18. Mai entscheidet sich in Tel Aviv, wer beim Eurovision Song Contest die Nachfolge von Netta an…  Mehr