Messiah

  • Georg Friedrich Händels "Messiah" mit dem berühmten "Halleluja" erfreut sich seit seiner Uraufführung 1742 einer ununterbrochenen Aufführungstradition und hat bis heute nichts von seiner Spritzigkeit eingebüßt. Hier der Chor des Bayerischen Rundfunks mit dem B'Rock-Belgian Baroque Orchestra Ghent unter der Leitung von Peter Dijkstra im Münchner Herkulessaal der Residenz. Vergrößern
    Georg Friedrich Händels "Messiah" mit dem berühmten "Halleluja" erfreut sich seit seiner Uraufführung 1742 einer ununterbrochenen Aufführungstradition und hat bis heute nichts von seiner Spritzigkeit eingebüßt. Hier der Chor des Bayerischen Rundfunks mit dem B'Rock-Belgian Baroque Orchestra Ghent unter der Leitung von Peter Dijkstra im Münchner Herkulessaal der Residenz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Georg Friedrich Händels "Messiah" mit dem berühmten "Halleluja" erfreut sich seit seiner Uraufführung 1742 einer ununterbrochenen Aufführungstradition und hat bis heute nichts von seiner Spritzigkeit eingebüßt. Hier der Chor des Bayerischen Rundfunks mit dem B'Rock-Belgian Baroque Orchestra Ghent unter der Leitung von Peter Dijkstra im Münchner Herkulessaal der Residenz. Vergrößern
    Georg Friedrich Händels "Messiah" mit dem berühmten "Halleluja" erfreut sich seit seiner Uraufführung 1742 einer ununterbrochenen Aufführungstradition und hat bis heute nichts von seiner Spritzigkeit eingebüßt. Hier der Chor des Bayerischen Rundfunks mit dem B'Rock-Belgian Baroque Orchestra Ghent unter der Leitung von Peter Dijkstra im Münchner Herkulessaal der Residenz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Musik, Klassische Musik
Messiah

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
ARD alpha
So., 24.06.
20:15 - 22:40


Oratorium in drei Teilen von Georg Friedrich Händel


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Lev Vinocour

Lev Vinocour spielt russische Meisterwerke

Musik | 24.06.2018 | 12:00 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Berliner Philharmoniker live in der Waldbühne 2018

Die Berliner Philharmoniker live in der Waldbühne 2018

Musik | 24.06.2018 | 20:15 - 22:20 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Sopranistin Sabine Devieilhe singt zum Ensemble Pygmalion, das von Raphaël Pichon dirigiert wird.

W.A. Mozart - Für die Schwestern Weber

Musik | 25.06.2018 | 05:00 - 05:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frank Rosin darf in seiner neuen Koch-Show wieder selbst den Kochlöffel schwingen. Und hoffentlich auch die Pfunde purzeln lassen - sonst wird's nichts mit dem Finaleinzug.

Frank Rosin bekommt eine weitere Show im Programm von kabel eins: Der Sternekoch stellt sich in "Ros…  Mehr

Bildersatter Sündenpfuhl des Jahres 1929: Deutschlands teuerste Serie "Babylon Berlin" feiert nun ihre Free-TV-Premiere.

Der Termin für die Free-TV-Premiere von Tom Tykwers Serie "Babylon Berlin"steht fest: Das Erste zeug…  Mehr

ProSieben zeigt ab Winter das US-Format "Masters of Dance" auf einem Sendeplatz am Donnerstagabend.

RTL hat "Let's Dance", ProSieben künftig "Master of Dance": Der Münchener Sender hat die Rechte an d…  Mehr

Matthias Killing moderiert seit 2009 das "SAT.1-Frühstücksfernsehen". Nun springt er für den Sender auch bei "Fort Boyard" ein.

Die Abenteuershow "Fort Boyard" feiert voraussichtlich schon im Herbst ihr TV-Comeback bei Sat.1. Mo…  Mehr

Günther Jauch (links), Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk dürfen die neue RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" moderieren. Allerdings erfahren sie immer erst am Anfang jeder neuen Folge, wer das Moderatoren-Ruder übernimmt.

Die RTL Mediengruppe hat auf den Screenforce Days in Köln ihren Plan für die kommende TV-Saison vorg…  Mehr