Metropolis

  • Tel Aviv von seinem ältesten Stadtteil Jaffa aus gesehen Vergrößern
    Tel Aviv von seinem ältesten Stadtteil Jaffa aus gesehen
    Fotoquelle: ZDF
  • Die Skyline von Tel Aviv Vergrößern
    Die Skyline von Tel Aviv
    Fotoquelle: ZDF
  • Blick auf Tel Aviv, die zweitgrößte Stadt Israels Vergrößern
    Blick auf Tel Aviv, die zweitgrößte Stadt Israels
    Fotoquelle: ZDF
Kultur, Magazin
Metropolis

Infos
Online verfügbar von 20/05 bis 18/08
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
arte
So., 20.05.
16:35 - 17:20
Tel Aviv


Das europäische Kulturmagazin stillt den intellektuellen Hunger der kulturbegeisterten Fernsehzuschauer. Vorgestellt werden Metropolen Europas sowie künstlerische, musikalische oder geistige Bewegungen der Vergangenheit und Gegenwart.

Thema:

Die Zukunftsstadt Israels

Keine Stadt steht so sehr für den zionistischen Traum wie Tel Aviv. Die Metropole am Mittelmeer wurde einst als Modellstadt erschaffen - mit breiten Straßen und voller Bauhaus-Architektur. Was ist aus dem Traum von damals geworden? In Tel Aviv ist von den Unruhen an der Grenze zum Gazastreifen kaum etwas zu spüren. Die Stadt gilt bei den Künstlern als die heimliche Hauptstadt Israels, auch wenn die USA ihre Botschaft nun gerade nach Jerusalem verlegt hat. 70 Jahre nach der Gründung des Staates Israel reist "Metropolis" in die Stadt, die niemals schläft.

Arbeitskampf in Frankreich

Ulrike Meinhofs Tochter über 1968

Ist politische Kunst moralische Selbstdarstellung?

Das Künstlerkollektiv "Tools for Action" weiß, wie man Demos aufmischt. Es nutzt riesige schwebende Silberwürfel, um ein Polizeiaufgebot durcheinander oder eine Nazi-Demo ins Stocken zu bringen. Doch der Kunsthistoriker Wolfgang Ullrich sieht die Aktionsgruppe kritisch. Er fragt: Wie weit geht wirkliches Engagement? Und wo beginnt moralische Selbstverliebtheit?

Zwischen Provokation und Beton

Der kolumbianisch-französische Künstler Ivan Argot ist berühmt für seine Provokationen. So übermalte er einst zwei Gemälde von Piet Mondrian im Centre Pompidou mit Graffitis. Daneben arbeitet er vor allem mit Beton und formt daraus große Plastiken. "Metropolis "besucht ihn in seinem Pariser Atelier.

Die DNA als Kunst



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Abgedreht!

Abgedreht! - Tina Turner

Kultur | 26.05.2018 | 02:10 - 02:45 Uhr
3.38/508
Lesermeinung
arte 28 Minuten

28 Minuten

Kultur | 26.05.2018 | 04:00 - 04:50 Uhr
3/5021
Lesermeinung
3sat Logo "Kulturzeit" (schwarz)

Kulturzeit

Kultur | 26.05.2018 | 06:20 - 07:00 Uhr
4.33/506
Lesermeinung
News
Geheimfavorit auf den "Let's Dance"-Sieg: Ingolf Lück mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr