Mexiko - Dauerläufer in Sandalen

  • Maria Ramirez (Bildmitte) beim Marathon. Vergrößern
    Maria Ramirez (Bildmitte) beim Marathon.
    Fotoquelle: © SWR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR" (S2+). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-23876, foto@swr.de
  • Maria Ramirez  ist Tarahumara. Sie rennt zur Zeit in Sandalen mit Sohlen aus alten Autoreifen von Erfolg zu Erfolg. Von Marathon zu Ultramarathon. Sie trainiert nicht und siegt trotzdem. Mit jedem Sieg, mit jedem Meter eröffnet Maria, ihrem Volk, den Tarahumara, ihren Frauen ganz neue Perspektiven. Vergrößern
    Maria Ramirez ist Tarahumara. Sie rennt zur Zeit in Sandalen mit Sohlen aus alten Autoreifen von Erfolg zu Erfolg. Von Marathon zu Ultramarathon. Sie trainiert nicht und siegt trotzdem. Mit jedem Sieg, mit jedem Meter eröffnet Maria, ihrem Volk, den Tarahumara, ihren Frauen ganz neue Perspektiven.
    Fotoquelle: © SWR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR" (S2+). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-23876, foto@swr.de
  • Lorena Ramirez. Vergrößern
    Lorena Ramirez.
    Fotoquelle: © SWR/Peter Peiker, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/Peter Peiker" (S2+). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-23876, foto@swr.d
  • WELTSPIEGEL - REPORTAGE Logo Vergrößern
    WELTSPIEGEL - REPORTAGE Logo
    Fotoquelle: © ARD/ARD Design - honorarfrei, Verwendung gemäss der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD-Sendung bei Nennung: "Bild: "ARD Design" (S2). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900 23879, mail bildredaktion@dase
Info, Reportage
Mexiko - Dauerläufer in Sandalen

Infos
Originaltitel
Weltspiegel-Reportage
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
3sat
Do., 17.10.
00:00 - 00:30


María Lorena Ramírez ist Ultralangstreckenläuferin. Die Sandalen haben Sohlen aus alten Autoreifen, die Kleidung ist wie die ihrer Vorfahren: üppige Faltenröcke und bunte Blusen. So rennt María zurzeit von Erfolg zu Erfolg. Von Marathon zu Ultramarathon. Sie trainiert nicht und siegt trotzdem. Mit jedem Sieg, mit jedem Meter eröffnet María ihrem Volk, ihren Frauen ganz neue Perspektiven. María ist Tarahumara, eine Superheldin in Sandalen. Sie stammt von einem indigenen Volk, ein Volk so groß wie die Azteken, bis sie von den spanischen Conquistadores vertrieben und getötet wurden. "Raramuri" nennen sie sich - "jene, die lang laufen". Seit jeher sind sie Langstreckenläufer, wobei 42 Kilometer für sie oft nur eine halbe Distanz ist. Sie rennen in den Canyons der nordwestlichen "Sierra Madre". Zerklüftetes Land, viermal so groß wie der Grand Canyon der USA. Mal staubtrocken, mal von Wasserfällen verziertes, üppig grünes Land. Ihre Laufkunst und Ausdauer gilt als legendär. Für die Männer der Tarahumara gehörte es zur Jagd, die Tiere "per pedes" die Berge hinauf zu hetzen, bis diese erschöpft zusammenbrachen. Irgendwann fingen die Dörfer an, untereinander eigene Wettbewerbe auszurichten. Völlig unbemerkt vom Rest der Welt. Dabei trug der ein oder andere schon mal zusätzlich ein paar Kilogramm Reis mit sich, für den Vorrat daheim, damit sich die Reise auch lohnt. Nun durchbrechen die Tarahumara die Unsichtbarkeit. Sie nehmen an großen Marathons und Ultramarathons teil. Und der Star unter ihnen ist nicht etwa ein Mann, sondern María Lorena Ramírez. Die Rollenverteilung des Stammes ist eigentlich patriarchalisch, wenige Frauen sprechen mehr als ein paar Brocken Spanisch. Sie hüten die Kinder, bearbeiten die Felder, nähen Kleidung und Schmuck und verkaufen Klimbim am Rand der berühmten Diesel-Lokomotive "El Chepe". María eröffnet nicht nur ihrer Familie neue Chancen, sondern auch den Frauen ihrer Gemeinde. Mit ihren Preisgeldern entsteht ein kleiner Wohlstand, landesweit erntet das indigene Volk mehr und mehr Anerkennung. Es scheint, als bekäme María das kaum mit. Schüchtern ist sie geblieben. Fast schon versehentlich inspiriert sie die jungen Mädchen im Dorf, von mehr zu träumen. Und die Tarahumara haben gute Nachrichten nötig, denn sie sind nicht nur sehr arm, sondern um sie herum übernehmen die Drogenkartelle das Land und ihre Kinder. Der Bundesstaat Chihuahua grenzt an die USA im Norden, an Sinaloa im Westen. Die Drogenbosse nutzen die Unzugänglichkeit des Landes für ihre Drogengeschäfte, vertreiben die Indigenen von ihrem Land, um Mohn anzupflanzen und Kokain zu verstecken.

Thema:

Heute: Mexiko - Dauerläufer in Sandalen



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Mai moderiert Sven Kroll.

Hier und heute

Info | 23.10.2019 | 16:15 - 18:00 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Das Logo

Schmutzige Reifen: Ein Milliardengeschäft

Info | 23.10.2019 | 22:10 - 22:55 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Betriebshelfer Martin Rotzoll ist für die hessischen Bauern oft der Retter in der Not: Wenn ein Bauer länger krank ist und ausfällt, übernimmt er für mehrere Wochen den Hof.

Hessenreporter: Der Hofretter - wenn Bauern in Not sind

Info | 25.10.2019 | 01:40 - 02:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Til Schweiger wetterte gegen seine "Tatort"-Kollegen, selbst die "Augsburger Puppenkiste war spannender". Nun hat diese Aussage ganz besondere Folgen für den Schauspieler.

Seine Kritik am "Tatort" hat für Til Schweiger ganz besondere Folgen: Der Leiter der Augsburger Pupp…  Mehr

Joko Winterscheidt (rechts) und Klaas Heufer-Umlauf mussten den Bären auf einer Raststätte aussetzen.

Schon wieder sind die Zuschauer über die Sendung "Joko und Klaas gegen ProSieben" wütend: Der Ausgan…  Mehr

Telenovela-Star für ein Jahr - mit einer Geschichte, die quasi ihre eigene ist: Claudia Schmutzler, 53, spricht im Interview über Liebe und Beziehungsmodell mit einem deutlich jüngeren Lebenspartner.

Ab 29. Oktober erzählt die 53-jährige Schauspielerin Claudia Schmutzler ihre mehr oder weniger eigen…  Mehr

Schauspielerin Alexis Bledel ist der gefährlichste Promi - zumindest, wenn man ihren Namen im Internet sucht und so auf gefährlichen Websites landet.

Das Streben der Amerikaner nach kostenlosen und zugänglichen Promi-Inhalten gefährdet ihr digitales …  Mehr

Sandra Kuhn freut sich über ihr zweites Kind: Die Moderatorin teilte die freudige Nachricht über die Geburt ihres Sohnes auf Instagram.

Moderatorin Sandra Kuhn und Ehemann Kristof freuen sich über die Geburt ihres zweiten gemeinsamen Ki…  Mehr