Midori und Zubin Mehta in München

Midori und Zubin Mehta in München

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
Classica
Heute
06:01 - 07:28


Johannes Brahms (1833-1897) komponierte die Tragische Ouvertüre im Sommer 1880 als ernstes Gegenstück zur gleichzeitig geschriebenen, fröhlichen Akademischen Festouvertüre. Wuchtige Akkorde und ein unheimliches Thema symbolisieren die Unentrinnbarkeit des Schicksals. Der berühmte Kritiker Eduard Hanslick schrieb, die Ouvertüre werde "getragen von einem pathetischen Ernste, der mitunter ans Herbe streift, aber niemals das Tragische ins Gräßliche verzerrt."Johannes Brahms (1833-1897): Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81 - Paul Hindemith (1895-1963): Symphonie "Mathis der Maler". Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77. Midori , Münchner Philharmoniker; Leitung: Zubin Mehta. Aufgenommen in der Philharmonie im Gasteig, München.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
Jette Joop ist selbst erfolgreiche Unternehmerin. Jetzt gibt sie ihr Wissen weiter.

Designerin Jette Joop möchte jungen Unternehmerinnen in ihrer Show "Jung, weiblich, Boss!" unter die…  Mehr

Radiomoderator, Jurist und Vorbild für einen weltweiten Kinohit: Adrian Cronauer, der mit seinem Slogan "Good Morning, Vietnam" bekannt wurde, ist verstorben.

Der legendäre Radio-DJ Adrian Cronauer ist tot. Aus seinen Kriegs-Erlebnissen wurde 1987 der Film "G…  Mehr

Sila Sahin und ihr Mann Samuel Radlinger sind Eltern geworden. Den Namen ihres Sohnes verraten sie aber noch nicht.

Sila Sahin und ihr Ehemann Samuel Radlinger sind stolze Eltern eines Sohnes geworden. Via Instagram …  Mehr

Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr