Mielkes Maulwurf bei der NSA

  • Ausweise auf den Namen Jens Karney Vergrößern
    Ausweise auf den Namen Jens Karney
    Fotoquelle: MDR/Ast Film/BStU
  • NSA-Mitarbeiter Jeffrey Carney in seiner West-Berliner Unterkunft in Tempelhof. Vergrößern
    NSA-Mitarbeiter Jeffrey Carney in seiner West-Berliner Unterkunft in Tempelhof.
    Fotoquelle: MDR/Ast Film/BStU
  • Ausweise auf den Namen Jens Karney Vergrößern
    Ausweise auf den Namen Jens Karney
    Fotoquelle: MDR/Ast Film/BStU
  • Jeffrey Carney in seiner US Air Force Uniform Vergrößern
    Jeffrey Carney in seiner US Air Force Uniform
    Fotoquelle: MDR/Ast Film/BStU
  • Die Abhörstation der NSA in Berlin Marienfelde Vergrößern
    Die Abhörstation der NSA in Berlin Marienfelde
    Fotoquelle: MDR/Ast Film/BStU
  • Jeffrey Carney nach der Verhaftung Vergrößern
    Jeffrey Carney nach der Verhaftung
    Fotoquelle: MDR/Ast Film/OSI
Report, Dokumentation
Mielkes Maulwurf bei der NSA

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
MDR
So., 02.12.
22:25 - 23:10
Die unglaubliche Geschichte des Jeffrey Carney


Im Frühjahr 1991 wird ein Mann auf offener Straße, mitten in Berlin von einem bewaffneten US-Spezialkommando überwältigt und abtransportiert. Der Mann ist Bundesbürger. In seinem Pass steht der Name Jens Karney. Ein illegaler Coup, der so hätte nie passieren dürfen. Eine spektakuläre Aktion mit ebenso spektakulärer Vorgeschichte. Sieben Jahre zuvor heißt der derselbe Mann noch Jeffrey Carney und ist als NSA-Lauschspezialist in West-Berlin stationiert. Ab 1983 verrät der blutjunge Airmen Top-Geheimnisse der NSA an den Staatssicherheitsdienst der DDR und avanciert in kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Agenten des Ostblocks. Deckname "Kid". US-Spezialisten beziffern später den Schaden, den er den USA zugefügt hätte, auf über 15 Milliarden US-Dollar. Mit dem Mauerfall geht die Geheimdienst-Karriere des Überläufers dann aber schneller und dramatischer zu Ende, als erwartet. Der Verräter wird selbst verraten. MfS-Offiziere verkaufen ihr Insiderwissen an die Amerikaner, die schicken einen Greiftrupp nach Berlin. Das spektakuläre Ende am 22. April 1991 ist dann Hollywoodreif. Gegen neun Uhr morgens kommt es zum Showdown in Berlin Mitte. Spezialagenten des US Geheimdienstes der Air-Force kidnappen "Kid". Wenig später landet er in den USA, und wird zu 38 Jahren Gefängnis verurteilt. Eine ziemlich heikle Aktion, erinnert sich Spezialagent Thomas McBroom im Interview. Er ist der Mann, der Carney in Berlin Mitte überwältigte. "Jeffrey war ein deutscher Staatsbürger. Es hätte eine politische Explosion geben können, Amerikaner kidnappen einen deutschen Bürger!". "Aber die deutsche Politik hat weg geschaut.", das Fazit des CIA-Insiders Ben Fischer. Der Film rekonstruiert die unglaubliche Geschichte des Jeffrey Carney mit den unmittelbar involvierten Protagonisten aus Ost und West. Im Zentrum der historischen Exkursion aber steht Jeffrey Carney, alias Jens Karney, alias "Kid". Regisseur Jürgen Ast ist es erstmals gelungen, dass der "verratene Verräter" exklusiv und freimütig vor Kamera und Mikrofon Auskunft gibt über die Knackpunkte seines gescheiterten Lebens. Flucht, Entführung, Verurteilung. Ängste, Illusionen, Lügen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Iren Dornier - Enkel Claude Dorniers.

Claude Dornier - Pionier der Luftfahrt

Report | 02.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL Welche Bedeutung haben die Zehn Gebote in Zeiten von Internet-Piraterie, der Diskussion um Ladenschlusszeiten oder Sterbehilfe? Ähnlich einer Ranking-Show werden zu jedem Gebot aktuelle Geschichten erzählt, die für Schlagzeilen sorgten, kommentiert von Prominenten wie Pater Lukas Rüdiger zum 7. Gebot 'Du sollst nicht stehlen', hinten: Oma Ingird, Rentnerin aus Bad Wörishofen, die aufgrund von Hunger klauen musste (Gesamtwert: € 96,-).

10 Gebote - 10 Geschichten - Gelten die ältesten Regeln der Welt noch?

Report | 02.12.2018 | 23:30 - 00:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr