New York 1980. Fünf Jahren ist es her, dass «the Man with the Horn», Miles Davis seine letzte Platte veröffentlicht hat. Er lebt zurückgezogen und versucht mithilfe von Alkohol und Koks, über den Verlust seiner grossen Liebe Frances Taylor hinwegzukommen. Als er das Gerücht aufschnappt, wonach die lebende Jazzlegende wieder im Studio gewesen sein soll, wittert Musikjournalist Dave Braden eine Sensationsstory. Er bricht auf, um Miles Davis dazu zu bringen, sich mit ihm für ein Interview zu treffen. Zum Gespräch kommt es allerdings erst, nachdem Braden dem Trompeter Kokain besorgt hat. Doch auch dann ist der Musiker nicht bereit, dem Musikjournalisten ein konventionelles Interview zu geben, denn nichts im Leben von Miles Davis war jemals konventionell.