Milliarden für den Terror

  • Hat der französische Zementkonzern Lafarge Geld an den IS gezahlt, um sein Werk in der syrischen Stadt Jalabiyeh zu schützen? Vergrößern
    Hat der französische Zementkonzern Lafarge Geld an den IS gezahlt, um sein Werk in der syrischen Stadt Jalabiyeh zu schützen?
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Dokumentation beleuchtet die Hintergründe des Kampfes gegen den IS, der seit dem 11. September 2001 mit Hilfe einer völlig neuen Waffe geführt wird: dem internationalen Finanzkrieg. Vergrößern
    Die Dokumentation beleuchtet die Hintergründe des Kampfes gegen den IS, der seit dem 11. September 2001 mit Hilfe einer völlig neuen Waffe geführt wird: dem internationalen Finanzkrieg.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Milliarden für den Terror

Infos
Online verfügbar von 09/10 bis 08/12
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Di., 09.10.
23:00 - 00:05


Eigenen Angaben zufolge hat der IS im Jahr 2017 weltweit 4.612 Anschläge verübt - eine Zunahme um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mittlerweile kommt der IS keinem Staatsgebilde mehr gleich, sondern ist eine global agierende Terrororganisation, der sich immer weitere Freiwillige für den Dschihad anschließen. Seit Jahren erhält sie politische und finanzielle Unterstützung. Doch seit wann genau und warum noch immer?"Milliarden für den Terror" beleuchtet die Hintergründe eines Kampfes, der seit dem 11. September 2001 mithilfe einer völlig neuen Waffe geführt wird: dem internationalen Finanzkrieg". Die Erfolge der Anfangsjahre, die Terrororganisation finanziell auszutrocknen, wurden durch die Rückschläge im Irak und den ausufernden Syrien-Konflikt wieder zunichte gemacht, denn die beteiligten Staaten verfolgen eigene Interessen. Einige finanzieren den Terrorismus, andere verwickeln sich in die Widersprüche zwischen Terrorismusbekämpfung und eigenen politischen und wirtschaftlichen Interessen.Brutale, sektiererische Milizen und Soldaten, Blutvergießen unter Zivilisten sowie der Einsatz von Geheimdiensten - beim Kampf gegen den IS ist jedes Mittel recht. Die Anschläge von Paris, Brüssel, Orlando und Nizza wirken nach 15 Jahren dennoch wie eine Bilanz des Scheiterns.Die Langzeitreportage wurde im Irak, in der Türkei, in London, Paris und den USA gedreht. Zu Wort kommen ehemalige Minister, Geheimdienstchefs und Sicherheitsbeauftragte, Ermittler, aber auch mit Unternehmensbossen, die mit dem sogenannten Islamischen Staat Handel treiben und Angestellte, diedort ihrer Arbeit nachgehen. Erstere sind Teil des Kampfes gegen den Terror oder der Sicherheitsarchitektur ihrer jeweiligen Länder und geben Einblick in die Strategien des finanziellen Feldzugs gegen den IS.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Historischer Schuhkarton

Ostprodukte im Westregal - Geschäfte mit der DDR

Report | 09.10.2018 | 22:05 - 22:48 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Al Sisi

Al Sisi - Die Macht am Nil

Report | 09.10.2018 | 22:05 - 23:00 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Der Krebs ist zurückgekehrt. Bernd im Hafen von Eckernförde.

Bernd - Bilder eines angekündigten Todes

Report | 10.10.2018 | 00:00 - 01:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Dr. Jens Schwindt (M.) und Michael Hoffmann (r.) präsentieren den "Löwen" Frank Thelen, Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Frank Dümmel mit "Sim Characters" den medizinischen Frühgeborenensimulator "Paul".

In der dritten Folge der neuen Staffel von "Die Höhle der Löwen" wurde der größte Deal in der Geschi…  Mehr

Das RTL-Trio für die Europa League (von links): Roman Weidenfeller, Moderatorin Laura Wontorra und Steffen Freund.

Die Champions League wurde aus dem Free-TV verbannt, doch ein europäischer Wettbewerb ist dort noch …  Mehr

Mehr als nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit ein schwules Paar, wie nun einer der Autoren der "Sesamstraße" (täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen) enthüllt.

Seit Jahren wird darüber spekuliert, ob das berühmteste Duo der "Sesamstraße" nicht nur rein freund…  Mehr

Alfred Biolek ist beim "Kölner Treff" zu Gast.

Alfred Biolek hat nach einem üblen Sturz mit anschließendem Koma schwere Jahre hinter sich. Nun kehr…  Mehr