Milliarden für den Terror

  • Hat der französische Zementkonzern Lafarge Geld an den IS gezahlt, um sein Werk in der syrischen Stadt Jalabiyeh zu schützen? Vergrößern
    Hat der französische Zementkonzern Lafarge Geld an den IS gezahlt, um sein Werk in der syrischen Stadt Jalabiyeh zu schützen?
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Dokumentation beleuchtet die Hintergründe des Kampfes gegen den IS, der seit dem 11. September 2001 mit Hilfe einer völlig neuen Waffe geführt wird: dem internationalen Finanzkrieg. Vergrößern
    Die Dokumentation beleuchtet die Hintergründe des Kampfes gegen den IS, der seit dem 11. September 2001 mit Hilfe einer völlig neuen Waffe geführt wird: dem internationalen Finanzkrieg.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Milliarden für den Terror

Infos
Online verfügbar von 09/10 bis 08/12
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Di., 09.10.
23:00 - 00:05


Eigenen Angaben zufolge hat der IS im Jahr 2017 weltweit 4.612 Anschläge verübt - eine Zunahme um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mittlerweile kommt der IS keinem Staatsgebilde mehr gleich, sondern ist eine global agierende Terrororganisation, der sich immer weitere Freiwillige für den Dschihad anschließen. Seit Jahren erhält sie politische und finanzielle Unterstützung. Doch seit wann genau und warum noch immer?"Milliarden für den Terror" beleuchtet die Hintergründe eines Kampfes, der seit dem 11. September 2001 mithilfe einer völlig neuen Waffe geführt wird: dem internationalen Finanzkrieg". Die Erfolge der Anfangsjahre, die Terrororganisation finanziell auszutrocknen, wurden durch die Rückschläge im Irak und den ausufernden Syrien-Konflikt wieder zunichte gemacht, denn die beteiligten Staaten verfolgen eigene Interessen. Einige finanzieren den Terrorismus, andere verwickeln sich in die Widersprüche zwischen Terrorismusbekämpfung und eigenen politischen und wirtschaftlichen Interessen.Brutale, sektiererische Milizen und Soldaten, Blutvergießen unter Zivilisten sowie der Einsatz von Geheimdiensten - beim Kampf gegen den IS ist jedes Mittel recht. Die Anschläge von Paris, Brüssel, Orlando und Nizza wirken nach 15 Jahren dennoch wie eine Bilanz des Scheiterns.Die Langzeitreportage wurde im Irak, in der Türkei, in London, Paris und den USA gedreht. Zu Wort kommen ehemalige Minister, Geheimdienstchefs und Sicherheitsbeauftragte, Ermittler, aber auch mit Unternehmensbossen, die mit dem sogenannten Islamischen Staat Handel treiben und Angestellte, diedort ihrer Arbeit nachgehen. Erstere sind Teil des Kampfes gegen den Terror oder der Sicherheitsarchitektur ihrer jeweiligen Länder und geben Einblick in die Strategien des finanziellen Feldzugs gegen den IS.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Royale Geschwister - zwischen Privileg und Bürde

Royale Geschwister - zwischen Privileg und Bürde

Report | 17.11.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Ein Tsunami auf dem Genfer See

TV-Tipps Ein Tsunami auf dem Genfer See

Report | 17.11.2018 | 21:45 - 22:35 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Bei Forschern setzt sich allmŠhlich die †berzeugung durch, dass das Gehirn im Kopf nicht der einzige KapitŠn an Bord ist.

Der kluge Bauch - Unser zweites Gehirn

Report | 17.11.2018 | 22:35 - 23:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Die Freibadclique" (25.11., 20.15 Uhr) aus dem Sommer 1944 (von links): Bubu (Andreas Warmbrunn), Hosenmacher (Laurenz Lerch), Onkel (Jonathan Berlin), Zungenkuss (Joscha Eißen) und Knuffke (Theo Trebs).

Zwölf herausragende Filme an sechs Tagen: Vom 24. bis 29. November, jeweils ab 20.15 Uhr, serviert d…  Mehr

Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr