Mission Ozonloch

Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Mission Ozonloch

Infos
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2018
tagesschau24
Fr., 07.12.
21:17 - 22:00
Wie wir die Erde gerettet haben


Wie heute der Klimawandel, bedrohte vor 30 Jahre schon einmal ein globales Umweltproblem unseren Planeten. Wissenschaftler wiesen nach, dass die vor allem in Spraydosen enthaltenen Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe, kurz FCKW, zum Abbau der Ozonschicht führten. Über der Antarktis bildete sich in jedem Winter bereits ein regelrechtes Loch in der Atmosphärenschicht, die in etwa 15 Kilometern Höhe die schädliche UV Strahlung aus dem Sonnenlicht filtert. Wissenschaftler schlugen Alarm - sie befürchteten Millionen zusätzlicher Hautkrebsfälle und unabsehbare Folgen für die Landwirtschaft. 'Mission Ozonloch' zeichnet nach, wie engagierte Wissenschaftler und Politiker es schafften, mehr als 30 Staaten an einen Tisch zu bringen, um die Produktion der FCKW weltweit zu stoppen. Das Montreal-Protokoll von 1987 wurde zum ersten Abkommen, in dem eine globale Umweltbelastung weltweit reduziert wurde. Mehr noch: Die reichen Länder erklärten sich sogar bereit, die Länder dabei zu unterstützen, die sich einen Verzicht nicht leisten konnten. Die wichtigsten Impulsgeber dafür waren neben Wissenschaftlern wie Mario Molina, Sherwood Rowling oder James Lovelock zwei Politiker, die nicht unbedingt als Umweltschützer in die Geschichtsbücher eingegangen sind: Ronald Reagan und Margaret Thatcher. Als Folge des FCKW-Stopps hat sich die Ozonschicht seither deutlich erholt. Kann das, was beim Ozonloch gelang, ein Vorbild sein für den Kampf gegen den Klimawandel? Denn auch bei der notwendigen Reduzierung der Treibhausgase kann nur ein globaler Ansatz Erfolg haben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Früher schützten sich die Inuit im Winter mit einfachen Erdwohnungen gegen die lebensfeindliche Witterung der Arktis.

Nach dem Eis - Was passiert mit der Arktis?

Natur+Reisen | 04.12.2018 | 22:45 - 23:40 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Eine Mädchen-Büste in der Gartenanlage "Huerto del Cura". Der historische Palmenhain von Elche bei Alicante wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und ist der einzige Palmenwald in ganz Europa. Er beherbergt knapp 200.000 Exemplare der Phoenix dactylifera, die teilweise spontan gewachsen, zum größten Teil jedoch im Laufe der Jahrhunderte angepflanzt wurden.

Querbeet extra

Natur+Reisen | 07.12.2018 | 15:30 - 15:58 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Grüne Leguane kämpfen erbittert um die Weibchen.

Die Karibik - Die Jäger

Natur+Reisen | 10.12.2018 | 18:35 - 19:20 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
News
Abschied von einem Kult-Auswanderer: Jens Büchner, bekannt aus "Goodbye Deutschland", starb im Alter von 49 Jahren.

Jens Büchner polarisierte: Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer fiel regelmäßig auf die Schnauze, d…  Mehr

Laura (Jennifer Garner) versucht sich als Butterbildhauerin.

Die kleine Welt der Butterbildhauerei versucht satirisch, die große Welt der Politik zu imitieren. A…  Mehr

Kann das gut gehen? Kurz vor seiner Hochzeit lässt Jason (Zac Efron, links) mit seinem Großvater Dick (Robert De Niro, rechts) noch einmal richtig die Sau raus. ProSieben zeigt die derbe Komödie "Dirty Grandpa" jetzt in einer Free-TV-Premiere.

Die Zeiten, in denen das Gütesiegel Robert De Niro noch für Qualität stand, sind spätestens nach "Di…  Mehr

Sie öffnen das Klötzchen-Paradies (von links): Design-Professor Paolo Tumminell, Moderator Oliver Geissen, Promi-Pate Lutz van der Horst und Lego-Set-Designerin Juliane Aufdembrinke.

In den 90ern machte RTL den "Domino Day" zum Event. Nun versucht es der Sender wieder mit Kinderspie…  Mehr

Margherita (Margherita Buy) bekommt einen Wutanfall und beschimpft Barry (John Turturro).

In Nanni Morettis Familiendrama "Mia Madre" muss Regisseurin Margherita während Dreharbeiten mit dem…  Mehr