Mit Arved Fuchs durch den Nordatlantik

Report, Dokumentation
Mit Arved Fuchs durch den Nordatlantik

Infos
Online verfügbar von 19/03 bis 26/03
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
arte
Di., 19.03.
08:00 - 08:45
Auf nach Nova Scotia


Nach Neufundland ist die - im Vergleich geradezu lieblich erscheinende - Nachbarprovinz Nova Scotia das nächste Ziel auf der langen Reise des 80 Jahre alten Seglers "Dagmar Aaen". Arved Fuchs und seine Crew gehen im Norden an Land und betreten die Kap-Breton-Insel, die den landschaftlichen Höhepunkt der kanadischen Provinz Nova Scotia darstellt. Die Natur, aber vor allem die Kultur Kap-Bretons erinnern an Schottland. In der Tat prägten schottische Einwanderer diese Region, in der noch heute die alten schottischen Traditionen mit Tanz und Musik gepflegt werden. Arved Fuchs besucht unter anderem eine Brennerei für Single Malt Whisky, die einzige in Nordamerika. Außergewöhnlich gutes Wetter begleitet die Reisenden auf ihrer Tour durch die Fjorde und über die Seen von Nova Scotia. So erreichen die Seefahrer die Großstadt Halifax in bester Stimmung. Die charmante Hafenstadt ist die Wahlheimat vieler europäischer Auswanderer. In Halifax ist auch der Inselmakler Farhad Vladi zu Hause, der die Trauminsel eines vermögenden Kunden verkaufen will. Genauso wie in Neufundland stehen auch in Nova Scotia die Fischer vor großen Problemen. Die Überfischung der nördlichen Meere hat hier ebenfalls Tausende arbeitslos gemacht. Jetzt suchen die Küstenbewohner nach Alternativen. Algen und Seegras könnten im großen Stil kommerziell genutzt werden, meint der Meeresbiologe David Garbary. Auf der letzten Etappe dieser Folge wird es für Arved Fuchs und seine Crew fast heimatlich: Lunenburg, einst von deutschen Einwanderern gegründet, zählt heute zum Weltkulturerbe der UNESCO. In der schmucken Hafenstadt ist die "Dagmar Aaen" samt Besatzung höchst willkommen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Unsere Moore liegen wie Inseln in unserer Kulturlandschaft. Letzte Reste einer Natur, die vor 10.000 Jahren weite Flächen Europas prägte. Während sich das Landschaftsbild seit dieser Zeit fast überall in Mitteleuropa extrem veränderte, erlauben die wenigen Moore, die der Trockenlegung und Abtorfung entgingen, einen Blick in eine längst vergangene Zeit.

Das Moor

Report | 22.04.2019 | 12:10 - 12:55 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Logo

Sagenhaft - Der Spreewald

Report | 22.04.2019 | 13:00 - 14:30 Uhr
3.38/5013
Lesermeinung
NDR Ein CaseIH-Quadtrack auf einem Stoppelfeld in Mecklenburg-Vorpommern.

Treckerfahrer dürfen das! XXL - Die dicksten Dinger

Report | 22.04.2019 | 15:30 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Mimi und Josefin feiern mit ihren Coaches.

Premiere in der siebten Staffel der SAT.1-Castingshow "The Voice Kids": Zum ersten Mal hat ein Duo g…  Mehr

Stets gemeinsam: Szene aus dem letzten Tatort von Sabine Postel und Oliver Mommsen.

Sie hören auf, obwohl es gerade am schönsten ist, am besten läuft: Am Ostermontag sendet die ARD den…  Mehr

"Wir starteten fast unter dem Radar": Frauke Ludowig (vor 25 Jahren und heute) erinnert sich im Interview an ihre Anfänge mit "Exclusiv".

Seit 25 Jahren moderiert Frauke Ludowig bei RTL das Promi-Magazin "Exclusiv". Warum Distanz zu Bussi…  Mehr

Inka Bause macht mal wieder den Liebes-Realitäts-Test: Sie erkundigt sich, wie viele Schmetterlinge bei den Landleuten flattern.

Wie ist es den Bauern und ihren neuen Partnerinnen ergangen? Hat die Liebe gehalten? Inka Bause hat …  Mehr

Gemeinsames Ende nach 18 Jahren Bremer "Tatort": Der Ostermontag-Krimi "Wo ist nur mein Schatz geblieben?" ist die letzte Ermittlung des Duos Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen).

Das übliche, eher schmale Budget der Bremer Ermittler wurde für das Finale ein wenig aufgestockt. Mi…  Mehr