Mit Büchern auf der Flucht

Kultur, Literatur
Mit Büchern auf der Flucht

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
3sat
So., 08.07.
10:05 - 11:00


Was nimmt man mit, wenn man gezwungen ist, in ein fremdes Land auszuwandern? Für viele Juden in den 1930er-Jahren war die Antwort klar: Bücher. Der Film erzählt drei Bücher-Geschichten. Es hätten auch feste Schuhe, eine gute Jacke oder praktische Gegenstände sein können. Doch viele der jüdischen Emigranten wählten deutschsprachige Kultur - und Geistesgeschichte: Goethe, Schiller, Heine, Schnitzler, Rilke und natürlich Theodor Herzl. In Israel wurden die neuen Einwanderer belächelt, doch die Entscheidung für ihre Bücher war von großer Ernsthaftigkeit: Sie trugen die deutsche Sprache und Kultur im Herzen und konnten nicht von ihr lassen, obwohl ihre Heimat sie mit Füßen getreten hatte. Was stellten die aus Berlin und Wien vertriebenen Juden mit ihrem Goethe in der Wüste an? Und was geschieht mit den Büchern heute? Von der Generation, die ihre Bibliotheken unter großen Entbehrungen mit sich auf die Reise nahm, wird bald niemand mehr am Leben sein. Ihre Kinder und Enkel haben keinen Bezug mehr zur Literatur der Länder, die ihre Eltern ausrotten wollten. Und doch leben die Bücher fort. Manche treten gar den Rückweg in die alte Heimat an - und landen zum Beispiel in einer Wiener Schule. Abraham Frank aus Flacht füllte sein Jerusalemer Haus mit einer riesigen Bibliothek mit Tausenden von Bänden. Doch was soll mit den wertvollen Büchern geschehen, nun, da er ins Altersheim umziehen muss? Frank schickt die Werke an Jugendliche in Deutschland und Österreich, wo sie Zeugnis ablegen über die Geschichte ihrer Besitzer - und bei Schülern des Döblinger Gymnasiums in Wien eine erstaunliche Resonanz auslösen. Ury Eppstein aus Saarbrücken rettete 1948 als israelischer Soldat im Unabhängigkeitskrieg eine wertvolle vollständige Goethe-Ausgabe vor der sicheren Vernichtung. Ein ganzes Leben lang bewahrte er die kostbaren Bücher auf, bis er sich im hohen Alter entscheidet, sie den rechtmäßigen Eigentümern zurückzugeben. Doch diese befinden sich in Jordanien - in einem Land, gegen das er selbst noch kämpfte. Er bricht zu einer riskanten Reise auf. Eva Avi-Jonah aus Wien spricht mit Goethes Geist. Bei einer Séance in Tel Aviv gab dieser sich der damals 52-jährigen Eva zu erkennen. Und nicht nur das, er machte ihr gleich Avancen - mit einem Liebesgedicht von Heine. Seitdem stehen die beidem in regem Austausch.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Christian Ankowitsch.

42. Tage der deutschsprachigen Literatur - Ingeborg-Bachmann-Preis 2018

Kultur | 05.07.2018 | 10:00 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Moderation Denis Scheck, mit interessanten Zeitgenossen, die ihr "Leben in drei Büchern" vorstellen, mit einem "lesenswert"-Fragebogen, in dem sich Schriftsteller von ihrer privaten Seite zeigen und einem Steckbrief, in dem der jeweilige Gast vorgestellt wird.  Denis Scheck.

lesenswert

Kultur | 05.07.2018 | 23:15 - 23:45 Uhr
3.54/5013
Lesermeinung
SWR Der merkwürdige Fall des Stefan George

Der merkwürdige Fall des Stefan George

Kultur | 08.07.2018 | 18:45 - 19:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr

Nach einem rassistisch Tweet wird Roseanne Barr nicht im Ableger ihrer Kultserie mitspielen.

Der US-Sender ABC arbeitet derzeit an einem Spin-off der Kultserie "Roseanne". Die langjährige Haupt…  Mehr

Wegen eines Trauerfalls konnte Maybrit Illner ihr Talkformat am Donnerstagabend nicht moderieren.

Die ZDF-Talksendung "Maybrit Illner" konnte am Donnerstag die beste Quote seit Juli 2015 einfahren. …  Mehr

Musste kurz vor ihrer eigenen Sendung passen: Moderatorin Maybrit Illner.

Maybrit Illner hat ihren Talk am Donnerstagabend im ZDF nicht selbst moderiert. Für ihren Ausfall gi…  Mehr