Mit Kompass und Köpfchen auf hoher See

  • Hydrokultur ist ein erdfreies Low-Tech-Anbauverfahren. Vergrößern
    Hydrokultur ist ein erdfreies Low-Tech-Anbauverfahren.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Auf Kap Verde trifft Corentin de Chatelperron (re.) den Agraringenieur Sergio Monteiro Roque (li.), einen Pionier der Hydrokultur. Vergrößern
    Auf Kap Verde trifft Corentin de Chatelperron (re.) den Agraringenieur Sergio Monteiro Roque (li.), einen Pionier der Hydrokultur.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Crewmitglied Élaine Le Floch interessiert sich für althergebrachte Technik und traditionelles Know-How. Vergrößern
    Crewmitglied Élaine Le Floch interessiert sich für althergebrachte Technik und traditionelles Know-How.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Corentin de Chatelperron (vorne) mit Skipper Gwénolé Gahinet (hinten) Vergrößern
    Corentin de Chatelperron (vorne) mit Skipper Gwénolé Gahinet (hinten)
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Abenteuer und Action
Mit Kompass und Köpfchen auf hoher See

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 02/11 bis 10/11
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Fr., 02.11.
17:10 - 17:40
Kap Verde, Insel Santiago


Die Crew des Projekts "Nomade des Mers" erreicht Santiago, die größte der Kapverdischen Inseln. Um die Selbstversorgung an Bord des Katamarans zu verbessern, tüftelt Corentin an einer Lowtech-Lösung für den Gemüseanbau. Das System soll leicht zu konstruieren sein und mit wenig Wasser auskommen. Imposante Berge, endloses Meer und dazwischen die paradiesische Tarrafal-Bucht: Hier lernt Corentin den Agraringenieur Sergio Monteiro Roque kennen, einen Pionier in Sachen erdfreie Pflanzsysteme. Wegen des Wassermangels müssen die Kapverdischen Inseln 80 Prozent ihrer Nahrungsmittel importieren, obwohl der Boden sehr fruchtbar ist. Deshalb wurden vor Ort wassersparende Alternativen entwickelt. Sergio möchte ein einfacheres Pflanzsystem für den Katamaran bauen, damit der Anbau von Kulturpflanzen besser gelingt. Darüber hinaus will Corentin eigenen Biodünger herstellen. Dafür wird ein Wurmkomposter mit einem Biofilter kombiniert. Dabei wird er unterstützt und beraten von dem Agraringenieur Thomas Blangille, der auf ökologischen und erdfreien Anbau spezialisiert ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Abschied in Kiel: Manuel Zube (re.) will für zwei Monate nach Australien. (links im Bild: Ingrid Zube, Manuels Mutter)

Manuel Down Under - Das Abenteuer beginnt

Report | 10.12.2018 | 17:10 - 17:40 Uhr
/500
Lesermeinung
arte In dieser Krankenstation, wenige Kilometer von Toliara entfernt, nehmen unterernährte Kinder an einem Aufbauprogramm teil, das auch die Eigenschaften der Spirulina-Alge nutzt.

Mit Kompass und Köpfchen auf Hoher See - Madagaskar, Toliara

Report | 11.12.2018 | 03:20 - 03:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die ARD-Doku "Geheimnisvolles Mittelmeer: Von Pottwalen und Wüstenfüchsen" erzählt von faszinierenden Lebenswelten im Mittelmeer und an dessen Küsten. Wüstenfüchse etwa müssen mit den kargen Lebensverhältnissen afrikanischer Wüsten herumschlagen.

Dass das Mittelmeer weit mehr als eine Touristenregion ist, zeigt eine neue Folge von "Erlebnis Erde…  Mehr

Das US-Unternehmen hatte zuletzt öfter mit Gerüchten über Produktionsprobleme zu kämpfen, die sich auch auf den Börsenkurs auswirkten.

Elon Musk möchte mit Tesla die Welt radikal verändern. Die spannende Doku "Die Story im Ersten: Tesl…  Mehr

Rosi Mittermeier und Christian Neureuther beim Bergwandern - eine ordentliche Brotzeit gehört dazu.

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sind trotz ihrer Erfolge und regelmäßiger TV-Auftritte bod…  Mehr

Nico (Josefine Preuß) beim Notar: Sie erbt das Haus ihrer Tante im Harz.

Nico (Josefine Preuß) kehrt an den Ort zurück, an dem in ihrer Kindeheit ihre beste Freundin ums Leb…  Mehr

Die wintersportlich versierten Birkebeiner riskierten für die Rettung des jungen Håkon Håkonsson ihr Leben. Noch heute finden in Norwegen nach den damaligen Helden benannte Langstrecken-Rennen statt, etwa der "Birkebeinerløypet" oder das "Birkebeinerrennet".

Um den Thronfolger, Baby Håkon, zu beschützen, versuchen die Birkebeiner, ihn in Sicherheit zu bring…  Mehr