Mit Volldampf an die k.u.k. Riviera

  • Die Schnellzuglok 310.23, auch als "Adriatic" bezeichnet, brachte die Reiselustigen aus den Zentren der Monarchie an die k.u.k. Riviera bei Abbazia. Vergrößern
    Die Schnellzuglok 310.23, auch als "Adriatic" bezeichnet, brachte die Reiselustigen aus den Zentren der Monarchie an die k.u.k. Riviera bei Abbazia.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Der Bahnhof von Matulji bei Opatija, von hier aus ging es mit der Kutsche in den mondänen Kurort. Vergrößern
    Der Bahnhof von Matulji bei Opatija, von hier aus ging es mit der Kutsche in den mondänen Kurort.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Schloß Duino der Grafen Thurn und Taxis in der Nähe von Triest. Für viele Adelige und Künstler ein willkommener Zwischenstop auf dem Weg nach Abbazia. Vergrößern
    Schloß Duino der Grafen Thurn und Taxis in der Nähe von Triest. Für viele Adelige und Künstler ein willkommener Zwischenstop auf dem Weg nach Abbazia.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Aus vielen kleinen Fischerdörfern wurden beliebte Badeorte, wie im Falle von Moscenica Draga, südlich von Opatija. Vergrößern
    Aus vielen kleinen Fischerdörfern wurden beliebte Badeorte, wie im Falle von Moscenica Draga, südlich von Opatija.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Im Hinterland von Istrien gibt es zahlreiche malerische Dörfer zu entdecken. Vergrößern
    Im Hinterland von Istrien gibt es zahlreiche malerische Dörfer zu entdecken.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
Report, Dokumentation
Mit Volldampf an die k.u.k. Riviera

Infos
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2014
3sat
Di., 18.09.
14:10 - 15:00


Bereits Ende des 19. Jahrhunderts reisten Adel und wohlhabendes Bürgertum an die österreichische Riviera, um ihr Feriendomizil in den mondänen Seebädern der Donaumonarchie aufzuschlagen. In luxuriösen Eisenbahncoupés strömte das noble Reisepublikum ans Meer und gab sich in idyllisch gelegenen Seebädern seinen Vergnügungen hin. Der Quarnero, wie die Kroaten ihre Adriaküste heute nennen, galt als Synonym für den Begriff "österreichische Riviera". Besonders das Seebad Opatija, früher Abbazia, bürgte für Exklusivität und Eleganz. Wer es sich halbwegs leisten konnte, fuhr einmal im Jahr an die Adria. Mit dem einsetzenden Siegeszug der Eisenbahn um die Mitte des 19. Jahrhunderts erhielt das Reisen eine neue Qualität. Die Entfernungen, räumliche und zeitliche Distanzen, schrumpften. Natürliche Hindernisse, die bis dahin die Verbindungen erschwert hatten, wurden nun durch kühne bautechnische Lösungen überwunden; der "Fahrplan" wurde zum Garant einer exakt kalkulierbaren Reise. Mit dem fortschreitenden Bahnbau erlebte besonders Abbazia einen beispiellosen Bau- und Tourismusboom und mutierte in Windeseile zu einem der attraktivsten Seebäder Europas.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Dubai Airport - Der Megaflughafen

Dubai Airport - Der Megaflughafen - Episode 2(Episode 2)

Report | 25.09.2018 | 08:55 - 09:55 Uhr
/500
Lesermeinung
HR hallo hessen
Moderatorenteam

hallo hessen

Report | 25.09.2018 | 10:10 - 11:00 Uhr
3.05/5039
Lesermeinung
News
Beim Ironman Hawaii müssen die Triathleten auch einen Marathon zurücklegen (Symbolfoto).

Der Ironman Hawaii ist seit Jahren fest in deutscher Hand. Ob beim wichtigsten Triathlon-Wettkampf d…  Mehr

Michael Bully Herbig steht wie kein Zweiter nahezu synonym für das Comedy-Genre. Nun probiert er sich in einem gänzlich anderen Genre aus - und überzeugt auf ganzer Linie!

Mit dem Thriller "Ballon" legt Michael Bully Herbig sein Meisterstück vor und zeigt endgültig, dass …  Mehr

Bayern-Präsident Uli Hoeneß zeigt Herz für den Fußball-Fan ohne Pay-TV-Abo. Er weiß aber auch: "Bis auf Weiteres ist es nicht zu verhindern."

Seit dieser Saison läuft die Champions League nur noch im Pay-TV. Den Vereinen bringt das zwar zusät…  Mehr

Heidi Klum verlässt "Project Runway". Nun spricht sie über ihre potenzielle Nachfolgerin.

Nachdem Heidi Klum der US-Castingshow "Project Runway" den Rücken gekehrt hat, wird spekuliert, wer …  Mehr

Eindrucksvoller Start: Conor (Yannik Meyer) überrascht die nackte Eva (Claudelle Deckert) in der Küche.

Yannik Meyer schlüpft bei "Unter uns" als vierter Schauspieler in die Rolle des Conor Weigel. Sein e…  Mehr