Mittweida - wo Bahlsen, Horch und Opel studierten

Report, Dokumentation
Mittweida - wo Bahlsen, Horch und Opel studierten

MDR
Sa., 10.02.
11:45 - 12:15


Was haben Bahlsen-Keks und Starfighter, ein Audi und ein PAL-Farbfernsehgerät gemeinsam? Wieso kann man Diamant-Fahrrad, MZ-Bike und den FC Barcelona in einem Atemzug nennen? Antwort: All das gäbe es sehr wahrscheinlich nicht ohne die Hochschule in Mittweida. Und das ist keine Übertreibung: Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert verließen die - historisch "Technikum" genannte - Ingenieursschmiede Dutzende clevere Erfinder und Tüftler, die Weltruhm erlangten und die Welt bewegten. Der deutsche und auch internationale Industrie-Adel schickte seine Söhne nach Mittweida zum Studium. In der kleinen Handwerker - und Fabrikstadt nahe Chemnitz lernten und logierten legendäre Wirtschaftskapitäne wie August Horch, Hans Bahlsen, Friedrich Opel oder der Triebwerks-Konstrukteur von "Phantom" und "Starfighter" Gerhard Neumann. Auch Friedrich Nevoigt, der ab 1895 die Diamant-Fahrräder produzierte, der DKW-Gründer und MZ-Urahn Jörgen Skafte Rasmussen oder der Erfinder des PAL-Farbfernsehens Walter Bruch holten sich in Mittelsachsen ihr Examen oder mindestens die wissenschaftlich-technischen Grundlagen für ihre späteren Karrieren. Schließlich bildete die Hochschule Multitalente wie Udo Steinberg aus, der nicht nur Ingenieurspatente besaß, sondern auch ein Fußball-Künstler war, den DFB 1900 in Leipzig mitgründete, als Torjäger in Chemnitz und Berlin brillierte, beim FC Barcelona spielte und im ersten Spiel gegen Real Madrid zwei Tore beim 3:1 für die Katalanen schoss. All diesen Biografien und mehr geht der Film auf den Grund. Und taucht 2017 in einen Hightech-Campus ein, der mit Architektur futuristisch klotzt und staunen lässt: In der Forensik werden modernste kriminaltechnische Ermittlungsmethoden wissenschaftlich gepusht, in einem Laserzentrum schneidet Licht dicksten Edelstahl wie Butter. Ein Medienzentrum wartet mit eigenem Fernseh - und Hörfunk-Studio auf und bietet jungen Bands in einem Contest eine Karriere-Chance. Nicht zu vergessen das historische Wasserkraftwerk an der Zschopau, ein Industrie-Dom der Gründerzeit, der ein Hochspannungslabor beherbergt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Logo

MDR vor Ort - In Erfurter Rätselräumen

Report | 18.02.2018 | 02:00 - 02:25 Uhr
2.83/506
Lesermeinung
DMAX Mythbusters - Die Wissensjäger

Mythbusters - Die Wissensjäger - Ein explosives Dinner(Flying Guillotine)

Report | 18.02.2018 | 02:00 - 02:50 Uhr
3.11/5053
Lesermeinung
NDR Tagesschau vor 20 Jahren

Tagesschau - Vor 20 Jahren - 18.02.1998

Report | 18.02.2018 | 02:30 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Roman Mettler (Martin Rapold) hat als Psychiater eine hohe Verantwortung. Ein Fehler von ihm hat weitreichende Konsequenzen.

Zwei Menschen werden mit den Folgen ihrer Entscheidungen konfrontiert. Wie geht man damit um, schwer…  Mehr

Die Models Hanna Weber (Caroline Hartig, Mitte) und Carol (Emilia Bernsdorf, rechts) beobachten gemeinsam mit Hannas besorgter Mutter Helen (Gerit Kling) ihre Kollegin Leonie Seiters beim Posieren.

Beim Fotoshooting wird ein Model vergiftet. Ein Konkurrenzkampf tobt hinter den Kulissen.  Mehr

Mit 22 Jahren entschied sich Jill, der zuvor als Mädchen und junge Frau gelebt hatte, für einen Geschlechterwechsel.

Für den über vierstündigen monothematischen Doku-Schwerpunkt greift VOX auf die Tradition der großen…  Mehr

Die erste Folge widmet sich Odysseus (Stephan Käfer) und seinen Irrfahrten im Mittelmeer.

ARTE widmet sich in einer dreiteiligen Doku-Reihe den großen Helden der Weltliteratur. Den Anfang ma…  Mehr

Film im Film im Film: Meret Becker und Mark Waschke sorgen für großes Kino.

Warum Karow und Rubin 90 Minuten lang glauben, sie seien im falschen Film.  Mehr