Mörderjagd

  • Journalist Michel Mary hat den Doppelmord von Béziers eingehend recherchiert und gibt wichtige Einblicke in den Fall. Vergrößern
    Journalist Michel Mary hat den Doppelmord von Béziers eingehend recherchiert und gibt wichtige Einblicke in den Fall.
    Fotoquelle: ZDF/Still
  • Die Anwältin Sonia Pérez vertritt den Vater des getöteten Saphirs, der ebenfalls unter Mordverdacht gerät. Vergrößern
    Die Anwältin Sonia Pérez vertritt den Vater des getöteten Saphirs, der ebenfalls unter Mordverdacht gerät.
    Fotoquelle: ZDF/Still
Report, Recht und Kriminalität
Mörderjagd

Infos
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2008
ZDFinfo
Do., 21.06.
21:45 - 22:25
Der Doppelmord von Béziers


Am Nachmittag des 6. Oktober 2005 findet Rachid Mansouri seine Ex-Freundin Marjolaine Lalande und den dreijährigen Sohn tot in ihrer Wohnung. Beide sind qualvoll erstickt worden. Der vorbestrafte Rachid Mansouri gerät zuerst ins Visier der Ermittler. Er hat seine Ex-Freundin regelmäßig geschlagen und sogar damit gedroht, sie und das gemeinsame Kind umzubringen. Hat er wirklich seine Familie umgebracht oder gibt es noch eine andere Spur? Von der Familie des Opfers erfahren die Ermittler, dass Marjolaine sich bedroht fühlte und ständig ein Messer bei sich trug. Dann verlagert sich der Fokus auf den 17-jährigen Mohamed Chaïb. Zum Todeszeitpunkt Marjolaines soll er mit ihr eine Beziehung gehabt haben. In seinem Elternhaus finden die Ermittler Marjolaines Handy, ihr Messer und weiteres Diebesgut aus ihrer Wohnung. Damit scheint der Fall klar. Mohamed Chaïb ist als jähzornig und aggressiv bekannt und zum Zeitpunkt des Mordes auf Bewährung. Doch die Beweise sind dürftig. Chaïb beharrt darauf, unschuldig zu sein. Am Tatort finden die Ermittler DNA-Spuren eines unbekannten Mannes, der nie identifiziert wird. Und eine junge Zeugin berichtet von einem Freund, der behauptet, in der Mordnacht bei Marjolaine gewesen zu sein. Der Fund des Diebesguts wiegt schwerer als alle Zweifel an den polizeilichen Ermittlungen. Mohamed Chaïb wird trotz aller Anstrengungen seiner Anwälte zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt. Doch seine Anwälte und seine Familie sind bis heute davon überzeugt, dass Chaïb unschuldig ist.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Kripo live - Logo

Kripo live

Report | 24.06.2018 | 19:50 - 20:15 Uhr
1.75/508
Lesermeinung
KabelEins Die spektakulärsten Kriminalfälle - Dem Verbrechen auf der Spur

Die spektakulärsten Kriminalfälle - Dem Verbrechen auf der Spur - Knallharte Killer

Report | 24.06.2018 | 20:15 - 22:20 Uhr
3.14/507
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr