Weihnachten im Monsterland! Die Monsterfamilie bereitet sich auf das alljährliche Lichterfest vor. Molly, die kleine Monsterin und Edison, ein Aufziehspielzeug und Mollys allerbester Freund, warten auf den ersten Schnee, Vater Popocatepetl ist mit Festvorbereitungen beschäftigt und Mama Etna hat es sich am Feuer gemütlich gemacht. In der Nacht beginnt es zu schneien. Edison wird von einem Summen und seltsamen Leuchten geweckt. Als er Molly wachrüttelt, sehen sie gerade noch ein seltsames Licht im Schneegestöber verschwinden: Das muss das Weihnachtsmonster gewesen sein! Nie zuvor hat es jemand gesehen! Existiert es wirklich? Molly, Edison und Papa machen sich auf, das sagenumwobene Weihnachtsmonster zu finden. Sie lassen sich von einer monstertypischen Schneeballschlacht nicht aufhalten, gewinnen wider Willen das große Eisstockschießen und treffen mit ihrer Erzählung vom Weihnachtsmonster überall auf ungläubige Mitmonsterohren. Als sie schließlich an das Ende von Monsterland gelangen, glauben sie sich am Ende ihrer Reise. Bis sich der Hügel, auf dem sie stehen, plötzlich bewegt. Sie haben das Weihnachtsmonster gefunden! Das Weihnachtsmonster ist ein sehr freundliches, liebenswertes Monster, das mit seinem Summen die Polarlichter am Himmel erstrahlen lässt. Das schönste Lichterfest, das die Drei je gesehen haben! Zu Hause warten Mama und die anderen Monster auf die Rückkehr von Molly, Edison und Papa, um mit dem Lichterfest beginnen zu können. Zum Glück bringt das Weihnachtsmonster sie rechtzeitig zurück und lässt summend alle Lichter und Lampen im Monsterland gleichzeitig leuchten und erstrahlen. Das Lichterfest wird das schönste, das es je im Monsterland gegeben hat. Info: In Koproduktion mit SF Schweizer Fernsehen und KI.KA - Der Kinderkanal von ARD und ZDF