Arya hat nicht viel für ihre Stiefmutter übrig, die als beliebte Biologielehrerin tätig ist. Devki aber beschützt Arya, wo sie nur kann: Als Mitschüler Mohit ein anstößiges Video an Arya schickt, wirft Devki sein Mobiltelefon kurzerhand aus dem Fenster. Arya ist nicht beeindruckt. Nur mühsam kann sie ihrer Stiefmutter die Erlaubnis abbringen, zu einer Party am Valentinstag gehen zu dürfen. Auf der Party geschieht etwas schreckliches, und Devki schwört Rache. Es folgt der bewegende Alleingang einer Frau, die aus reiner Liebe auch mal über Leichen geht. Die Indian Times nannte Sridevi, die mit diesem Highlight ihren 300. Film feiert, nicht umsonst die Hohepriesterin des Indischen Films. Sie ist Mimin und Heldin zugleich. Der Filmfare Award als beste Hauptdarstellerin und der kommerzielle Riesenerfolg dieses Krimis waren da fast schon eine Selbstverständlichkeit.