Mondfische - Rätselhafte Giganten

  • Wissenschaftler rätseln bis heute, warum Mondfische so merkwürdig geformt sind. Auch über ihre Lebensweise ist nur wenig bekannt. Vergrößern
    Wissenschaftler rätseln bis heute, warum Mondfische so merkwürdig geformt sind. Auch über ihre Lebensweise ist nur wenig bekannt.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Neben einem riesigen Mondfisch zu tauchen, ist ein einzigartiges Erlebnis. Meeresbiologin Tierney Thys ist weltweit die Einzige, die ausschließlich an Molas - wie die Mondfische auch genannt werden - forscht. Vergrößern
    Neben einem riesigen Mondfisch zu tauchen, ist ein einzigartiges Erlebnis. Meeresbiologin Tierney Thys ist weltweit die Einzige, die ausschließlich an Molas - wie die Mondfische auch genannt werden - forscht.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Thomas Behrend lässt sich von der Mondfisch-Expertin Tierney Thys die Funktion des Satellitensenders erklären. Er soll - einmal am Tier angebracht - die Wanderbewegungen des Mondfisches aufzeichnen. Vergrößern
    Thomas Behrend lässt sich von der Mondfisch-Expertin Tierney Thys die Funktion des Satellitensenders erklären. Er soll - einmal am Tier angebracht - die Wanderbewegungen des Mondfisches aufzeichnen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Ein gutes Team: Mondfisch-Expertin Tierney Thys und Filmemacher Thomas Behrend. Vergrößern
    Ein gutes Team: Mondfisch-Expertin Tierney Thys und Filmemacher Thomas Behrend.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Christ
  • Die Küste "Big Sur" in Kalifornien. Nicht weit entfernt, trifft Thomas Behrend auf Mondfische. Vergrößern
    Die Küste "Big Sur" in Kalifornien. Nicht weit entfernt, trifft Thomas Behrend auf Mondfische.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Christ
  • Mondfischen zu begegnen ist nicht einfach: normalerweise halten sie sich in großen Tiefen auf und kommen meist nur kurz an die Meeresoberfläche. Gleich mehrere Mondfische gemeinsam anzutreffen ist sehr selten. Vergrößern
    Mondfischen zu begegnen ist nicht einfach: normalerweise halten sie sich in großen Tiefen auf und kommen meist nur kurz an die Meeresoberfläche. Gleich mehrere Mondfische gemeinsam anzutreffen ist sehr selten.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Der Mondfisch ist der größte und nahezu einzige Quallenfresser der Meere. Vergrößern
    Der Mondfisch ist der größte und nahezu einzige Quallenfresser der Meere.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Mondfische können ihr Maul nicht schließen. Ihre Nahrung - Quallen - saugen sie "im Stück" ein. Vergrößern
    Mondfische können ihr Maul nicht schließen. Ihre Nahrung - Quallen - saugen sie "im Stück" ein.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Reinlich: Mondfische kommen an die Meeresoberfläche, und lassen sich von Putzerfischen lästige Parasiten von der Schuppenhaut sammeln. Vergrößern
    Reinlich: Mondfische kommen an die Meeresoberfläche, und lassen sich von Putzerfischen lästige Parasiten von der Schuppenhaut sammeln.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Mondfische kommen aus vielen Gründen an die Wasseroberfläche: Etwa um sich von der Sonne aufwärmen zu lassen, zu fressen, oder um sich von Vögeln und Fischen lästige Parasiten entfernen zu lassen. Vergrößern
    Mondfische kommen aus vielen Gründen an die Wasseroberfläche: Etwa um sich von der Sonne aufwärmen zu lassen, zu fressen, oder um sich von Vögeln und Fischen lästige Parasiten entfernen zu lassen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Der Mondfisch ist der größte Knochenfisch der Erde - seine Form ein Rätsel der Natur. Meeresbiologin Tierney Thys ist auch nach vielen Jahren noch immer von ihrem "Forschungsobjekt" begeistert. Vergrößern
    Der Mondfisch ist der größte Knochenfisch der Erde - seine Form ein Rätsel der Natur. Meeresbiologin Tierney Thys ist auch nach vielen Jahren noch immer von ihrem "Forschungsobjekt" begeistert.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Dreharbeiten in Kalifornien: Die erfahrene Kamerafrau Christina Karliczek kennt sich aus - Über- wie Unterwasser. Vergrößern
    Dreharbeiten in Kalifornien: Die erfahrene Kamerafrau Christina Karliczek kennt sich aus - Über- wie Unterwasser.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Thomas
  • Vor der kalifornischen Küste treiben große Riesentang-Inseln an der Wasseroberfläche. Mondfische suchen die Kelpinseln auf, um sich dort von anderen Fischen putzen zu lassen. Vergrößern
    Vor der kalifornischen Küste treiben große Riesentang-Inseln an der Wasseroberfläche. Mondfische suchen die Kelpinseln auf, um sich dort von anderen Fischen putzen zu lassen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Geschafft! Thomas Behrend und Tierney Thys freuen sich über erfolgreiche Besenderung eines Mondfisches. Vergrößern
    Geschafft! Thomas Behrend und Tierney Thys freuen sich über erfolgreiche Besenderung eines Mondfisches.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
  • Wissenschaftlerin Tierney Thyss taucht mit einem Mondfisch. Das Tier trägt einen Satellitensender, mit dessen Hilfe sich die Wanderbewegungen des Fisches verfolgen lassen. Vergrößern
    Wissenschaftlerin Tierney Thyss taucht mit einem Mondfisch. Das Tier trägt einen Satellitensender, mit dessen Hilfe sich die Wanderbewegungen des Fisches verfolgen lassen.
    Fotoquelle: ZDF/NDR/NDR Naturfilm/Mike J
Natur+Reisen, Tiere
Mondfische - Rätselhafte Giganten

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
3sat
Heute
17:45 - 18:30


Mondfische sind die größten Knochenfische der Erde. Die bis zu drei Meter großen Giganten kommen in fast allen Weltmeeren vor, dennoch ist so gut wie nichts über sie bekannt. Bis heute rätseln Wissenschaftler, warum Mondfische so merkwürdig geformt sind und wie sie leben. Filmemacher Thomas Behrend begibt sich auf die Suche nach dem seltsamen Meeresbewohner. Bekannt sind einige Superlative: Die Haut des Mondfischs ist mit über zehn Zentimetern die dickste im Tierreich, der Mondfisch ist der größte und nahezu einzige Quallenfresser der Ozeane, und kaum ein anderer Fisch produziert so viele Eier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Welt der Tiere

Welt der Tiere - Ein Sommer in den Bergen

Natur+Reisen | 19.06.2018 | 15:00 - 15:30 Uhr
4/502
Lesermeinung
ARD Nashorn, Zebra & Co.

Nashorn, Zebra & Co. - Neue Bisonkälber

Natur+Reisen | 19.06.2018 | 16:10 - 17:00 Uhr
2.6/5010
Lesermeinung
3sat Seekühe sind aktive, verspielte und intelligente Tiere.

Hamiltons Abenteuer - Seekühe mal ganz anders

Natur+Reisen | 19.06.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Matthias Staudacher (Florian Stetter) und Altbürgermeister Alois Thanner (Wolfgang Hübsch, rechts) haben Meinungsverschiedenheiten wegen des geplanten Hotelprojekts.

"Die Frau aus dem Moor", der Montagsfilm im ZDF, liefert eine packende Story auf zwei Zeitebenen und…  Mehr

Jordan Turner (Halle Berry) erreicht der Notruf einer jungen Frau, die entführt wurde.

In "The Call" gibt Halle Berry als Telefonistin in einer Notrufzentrale einem entführten Teenager te…  Mehr

Der Berliner Filmemacher Jakob Preuss (rechts) trifft in einem marokkanischen Flüchtlingscamp auf den Kameruner Paul. Von nun an kommen die beiden nicht mehr voneinander los.

Der grandiose Dokumentarfilm "Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung" ist Auftakt ein…  Mehr

Bestechung und falsche Abrechnungen - für einige Ärzte eine zusätzliche Einnahmequelle. Experten und Ermittler sind sich sicher: Der jährliche Schaden liegt in ganz Deutschland im zweistelligen Milliardenbereich.

Im deutschen Gesundheitswesen werden pro Jahr rund 350 Milliarden Euro umgesetzt. Die staatlichen Ko…  Mehr

Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr