Monsieur Claude und seine Töchter

Spielfilm, Komödie
Monsieur Claude und seine Töchter

Infos
Originaltitel
Qu'est-ce qu'on a fait au Bon Dieu?
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2014
Kinostart
Do., 24. Juli 2014
SF2
Mi., 26.12.
17:35 - 19:15


Claude und Marie Verneuil (Christian Clavier, Chantal Lauby), ein wohlhabendes Ehepaar aus der französischen Provinz, sind stolz auf ihre vier erwachsenen Töchter. Sie rühmen sich zwar durchaus einer gewissen Weltoffenheit, doch im Herzen sind sie konservativ und tief katholisch. Deshalb wird ihre Toleranz auf eine harte Probe gestellt, als ihre älteste Tochter Isabelle (Frédérique Bel) den Araber Rachid heiratet, Odile ein Jahr später den Juden David und die zweitjüngste Ségolène (Émilie Caen) schliesslich den Chinesen Chao (Frédéric Chao). Bei der Beschneidung seines Enkels, sieht Claude rot - vor allem als der Rabbi ihm die Vorhaut in einem Schächtelchen mit der Bitte überreicht, sie ihm Garten zu vergraben. Das Essen bei Ségolène und Chao, bei der diese aus Rücksicht auf ihre Gäste statt Schweinefleisch trockenes Straussenfleisch servieren, wird zur Zerreisprobe für die ganze Familie. Rachid und David verbünden sich gegen Chao und es kommt gar zu Handgreiflichkeiten. Marie, die sich um ihren Traum betrogen sieht, ihre Töchter in derselben Kirche zu trauen, in der sie und ihre Mutter bereits geheiratet haben, wird vom Arzt daraufhin eine leichte Depression attestiert. Die Hoffnungen von Claude und Marie ruhen nun auf ihrer Jüngsten, Laure. Am darauffolgenden Weihnachtsfest wollen sie diese mit dem gut katholischen jungen Männern von nebenan verkuppeln. Doch Laure hat ganz andere Pläne. Sie hat bereits eine Beziehung und gute Gründe, weshalb sie ihren Eltern nichts davon erzählt, denn sie ist schon über ein Jahr heimlich mit Charles zusammen - der zwar ein guter Katholik ist, aber aus dem Senegal stammt. Erst als Charles um ihre Hand anhält, bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihren Zukünftigen ihren Eltern vorzustellen. Für Claude ist damit die Toleranzgrenze endgültig überschritten. Mit aller Macht will er die Hochzeit von Laure mit einem Schwarzen verhindern. Als sich herausstellt, dass Charles' Vater selbst nicht glücklich darüber ist, seinen Sohn einer weissen Europäerin zu überlassen, beginnen die Hochzeitsvorbereitungen zu eskalieren - und die beiden Väter verbünden sich.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Monsieur Claude und seine Töchter" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Monsieur Claude und seine Töchter"

Das könnte Sie auch interessieren

BR Dino (Kad Merad, Mitte).

Fasten auf Italienisch

Spielfilm | 28.12.2018 | 00:30 - 02:10 Uhr
Prisma-Redaktion
3.86/507
Lesermeinung
arte Plötzlich findet sich die junge und selbstbewusste Peppy Miller (Bérénice Bejo) auf Seite eins der ""Variety"" wieder ...

The Artist

Spielfilm | 02.01.2019 | 20:15 - 21:50 Uhr
Prisma-Redaktion
4/501
Lesermeinung
3sat Antoine (François Cluzet) und Laurent (Vincent Cassel) sind schon lange befreundet.

Der Vater meiner besten Freundin

Spielfilm | 06.01.2019 | 20:15 - 22:00 Uhr
Prisma-Redaktion
2/502
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr